Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Angelina Jolie

Angelina Jolie

Serienübersicht und Biografie

Biografie von Angelina Jolie

Ihr Filmdebüt hat die Schauspielerin im zarten Alter von sieben Jahren an der Seite ihres Vaters Jon Voight in dem Film „Lookin' to Get Out“ gegeben. Damit war der Grundstein für eine zehn Jahre später startende Weltkarriere gelegt.

Angelina Jolie wurde in eine Künstlerfamilie geboren: Ihr Vater ist Oscargewinner Jon Voight, ihre Mutter die Lee Strasberg-Schülerin Marcheline Bertrand, ihr Onkel der Songwriter Chip Taylor, ihr Stiefvater der Filmemacher Bill Day. Ihre Eltern trennten sich 1976, sie und ihr Bruder lebten fortan bei ihrer Mutter. Nach einem Umzug nach New York und der Rückkehr nach Los Angeles entschied Angelina Jolie sich dazu, sich am Lee Strasberg Theatre Institute einzuschreiben, um ihren Traum von einer Schauspielkarriere zu erfüllen. Mit 14 Jahren schmiss sie diese Ausbildung und begann als Model zu arbeiten. Später schloss sie die Highschool ab und wendete sich wieder ihrem Studium der Schauspielerei zu.

Ihre Mutter starb im Jahr 2007 an Krebs. Mit ihrem Vater verbindet sie bis heute ein schwieriges Verhältnis aufgrund seines Verhaltens ihrer Mutter gegenüber. Zwischendurch näherten die beiden sich wieder an und erschienen 2001 zusammen in dem Film Lara Croft, doch die Idylle hielt nicht lange an. Im Jahr 2002 legte Angelina Jolie ihren Nachnamen Voight auch rechtlich ab.

Erste Schritte vor der Kamera machte der spätere Weltstar in Studentenfilmen ihres Bruders und einigen Musikvideos, darunter „Stand by My Woman“ von Lenny Kravitz. Mit einer Hauptrolle in dem Film „Hackers - Im Netz des FBI“ startete sie im Jahr 1995 ihre Hollywoodkarriere. Es folgten Rollen in verschiedenen Filmen, darunter „Love Is All There Is“ (1996) und „Playing God“ (1997). Größere Aufmerksamkeit konnte sie mit der Rolle der Cornelia Wallace in dem Fernsehfilm „Wallace“ erregen, für die sie einen Golden Globe gewann.

Nach dem Film „Gia“ kündigte sie an, die Schauspielerei an den Nagel zu hängen und schrieb sich an der Universität in New York ein. Doch die positive Kritik nach ihrem letzten Film ließ sie diese Entscheidung überdenken, sie kehrte mit dem Film „Hell's Kitchen“ zurück vor die Kamera. Es folgten zahlreiche Filmrollen, darunter in „Der Knochenjäger“, „Durchgeknallt“ und „Nur noch 60 Sekunden“.

Erst ihre Rolle als Lara Croft machte sie im Jahr 2001 zum internationalen Superstar. Zwischen dem ersten und dem zweiten Tomb Raider-Film im Jahr 2003 sah man sie an der Seite von Antonio Banderas in dem Drama „Original Sin“ und der Komödie „Leben oder so ähnlich“. Es folgten unter anderem der Thriller „Taking Lives“ (2004) und der Abenteuerfilm „Alexander“ (2004) mit Colin Farrell.

2005 war sie in der Komödie „Mr. & Mrs. Smith“ zu sehen, bei dem sie ihren späteren Ehemann Brad Pitt kennenlernte. Zahlreiche erfolgreiche Filme folgten, unter anderem „Die Legende von Beowulf“ (2007), „Wanted“ (2008), „Salt“ und „The Tourist“ (beide 2010).

Außerdem gab Angelina Jolie mit der Dokumentation „A Place in Time“ 2007 ihr Regiedebüt. Für das romantische Drama „In the Land of Blood and Honey“stellte sie sich erneut hinter die Kamera und schrieb auch das Drehbuch.

Nach einer dreijährigen Abwesenheit von der Leinwand kehrte die Schauspielerin im Jahr 2014 mit dem Film „Maleficient“ zurück in die Kinos. 2015 wird sie mit ihrem Ehemann Brad Pitt in dem Drama „By the Sea“ zu sehen sein.

Neben ihrer Schauspielerei widmet Angelina Jolie ihren ehrenamtlichen Tätigkeiten viel Zeit. Unter anderem ist sie UNHCR-Botschafterin.

Ihre erste Ehe ging die Schauspielerin im Jahr 1996 mit dem Schauspieler Johnny Lee Miller ein, doch die beiden trennten sich bereits ein Jahr später. 2000 heiratete sie ihren Kollegen Billy Bob Thornton, was in einer Scheidung im Jahr 2003 resultierte.

Während der Dreharbeiten zu dem Film „Mr. & Mrs. Smith“ verliebte sie sich in Brad Pitt, der zu dem Zeitpunkt mit Jennifer Aniston verheiratet war und Angelina Jolie durch seine Trennung zum Gegenstand eines Hollywood-Skandals machte.

Erst im Jahr 2006 bestätigten die beiden ihre Beziehung, sechs Jahre später gaben sie ihre Verlobung bekannt und heirateten am 23. August 2014.

Angelina Jolie hat sechs Kinder, Maddox Chivan (geb. 2001), den sie aus Kambodscha adoptierte, Pax Thien (geb. 2003), den sie aus Vietnam adoptierte, Zahara Marley (geb. 2005), die sie aus Äthiopien adoptierte, Shiloh Nouvel (geb. 2006), ihr erstes leibliches Kind mit Brad Pitt und die Zwillinge Knox Leon und Vivienne Marcheline (geb. 2008), ebenfalls leibliche Kinder mit Brad Pitt.

They Want Me Dead: Premiere des Films mit Angelina Jolie bei Sky Cinema

They Want Me Dead: Premiere des Films mit Angelina Jolie bei Sky Cinema

Anfang Juni kommt eine neue Filmpremiere ins Portfolio von Sky Cinema: Der Thriller They Want Me Dead mit Angelina Jolie als Mitglied einer auf Brandbekämpfung spezialisierten Eliteeinheit in der Hauptrolle ist bald abrufbar.

Mittwoch, 26. Mai 2021 15:30 Uhr von Tim Krüger
Der weite Weg zur Hoffnung: Angelina Jolies Netflix-Film

Der weite Weg zur Hoffnung: Angelina Jolies Netflix-Film

Angelina Jolie hat einen Film über das Heimatland ihres ältesten Sohnes Maddox gedreht, der nun bei Netflix zu sehen ist. Er spielt im Kambodscha der 1970er, unter dem Terrorregime der Roten Khmer, doch er bemüht sich auch, die Schönheit des Landes zu zeigen.

Mittwoch, 20. September 2017 19:00 Uhr von