Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Amy Acker
Amy Acker
© WB

Amy Acker

Serienübersicht und Biografie

In ihrer Durchbruchrolle als Fred in dem „Buffy“-Spinoff Angel trägt sie ihre eigene Brille. Ansonsten geht sie vor der Kamera und auf dem roten Teppich offenbar oft den Kontaktlinsen-Weg.

Biografie von Amy Acker

Amy Acker Karriere

Die Schauspielerin Amy Acker, die als Amy Louise Acker in Dallas zur Welt kam, wird im Jahre 2001 durch ihre Rolle als Winifred „Fred“ Burkle in der US-Serie Angel bekannt.

Nach dem Ende von „Angel“ ist sie weiterhin ziemlich gut beschäftigt und spielt in zahlreichen Serien und Filmen mit. Beispielsweise in der J.-J.-Abrams-Produktion Alias, wo man sie als Kelly Peyton sehen kann. Es folgen Auftritte in Drive, October Road, Private Practice und ab 2009 dann eine neue große Rolle in Joss Whedons Dollhouse, wo sie eine Wissenschaftlerin spielt, die ein Geheimnis verbirgt.

Weitere Gastauftritte in The Good Wife, Human Target sowie No Ordinary Family schließen sich an sowie ein weiteres Engagement in der kurzlebigen Serie Happy Town. Der Whedon-Crew bleibt sie in den Filmen „The Cabin in the Woods“ sowie „Much Ado About Nothing“ treu und spielt auch eine Gastrolle in Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.. Zwischenzeitlich tritt sie sowohl bei Grimm als auch Once Upon a Time als Gast in Erscheinung.

Die bisher langlebigste Rolle nach dem Ende von Angel übernimmt sie 2012 in Person of Interest, wo man sie als Samantha Graves aka Root sehen kann. Zwischen 2015 und 2017 gehört sie zum Cast der Serien Con Man und The Gifted.

Amy Acker Privatleben

2003 heiratet sie ihren Kollegen James Carpinello, das Paar hat mittlerweile zwei Kinder: Jackson James und Ava Grace.

Amy Acker Filme