Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Amanda Seyfried
Amanda Seyfried
© Universal Pictures

Amanda Seyfried

Serienübersicht und Biografie

Biografie von Amanda Seyfried

Bereits als junges Mädchen modelte Amanda Michelle Seyfried und nahm als Teenager Gesangsstunden. Im Alter von 15 Jahren übernahm sie ihre erste größere Schauspielrolle in der Seifenoper „As the World Turns“ (2000-2001). Es folgte eine Rolle in „All My Children“ (2002 to 2003) bevor sie an der Seite von Rachel McAdams und Lindsay Lohan in der erfolgreichen Komödie „Mean Girls“ (2003) mitspielte.

Vielen Serienzuschauern wurde Seyfried erstmals als Lilly Kane, die ermordete beste Freundin von Veronica Mars (Kristen Bell) bekannt, die sie in Flashbacks während der ersten Staffel der Serie 2004–2005 porträtierte.

Amanda Seyfried wurde unter anderem für Gastauftritte in Law & Order: Special Victims Unit, CSI: Crime Scene Investigation und House besetzt. 2006 erhielt sie eine Hauptrolle als Sarah Henrickson in der HBO-Serie Big Love, die sie bis 2011 inne hatte.

Neben ihrer Arbeit für das Fernsehen konnte sich Seyfried auch als Filmschauspielerin etablieren. Neben Meryl Streep erschien sie 2008 in der Liebeskomödie „Mamma Mia!“, wo sie auch ihr Talent als Sängerin unter Beweis stellte. Für das Drama „Les Misérables“ (2012) steuerte sie ebenfalls zum Soundtrack bei.

Amanda Seyfried ist mit dem Schauspieler Justin Long liiert. Im Herbst 2015 haben sich die beiden nach zwei Jahren Beziehung getrennt.