Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Alexander Siddig
{include file="darsteller/v4/include_images.tpl"}

Alexander Siddig

Serienübersicht und Biografie

Der Game of Thrones-Darsteller hat auch in der Realität eine illustre Familie: Ein Onkel väterlicherseits war sudanesischer Premierminister, ein Onkel mütterlicherseits ist britischer Filmstar Malcolm McDowell.

Biografie von Alexander Siddig

Karriere

Der britische Schauspieler Alexander Siddig kommt als Siddig El Tahir El Fadil El Siddig Abdurrahman Mohammed Ahmed Abdul Karim El Mahdi 1965 im Sudan zur Welt. Sein Vater ist Sudanese, seine Mutter Engländerin. So verbringt er den Großteil seines Lebens in Großbritannien, wo er das St. Lawrence College in Ramsgate, Kent besucht. An der London Academy of Music and Dramatic Art studiert er Schauspiel. Bis 1995 ist er als Siddig El Fadil bekannt, danach änderte der Schauspieler seinen Künstlernamen in das für westliches Publikum leichter auszusprechende Alexander Siddig.

Seinen ersten Fernsehauftritt hat der Darsteller 1990 in „A Dangerous Man: Lawrence After Arabia". 1993 erhält er die Rolle als Dr. Julian Bashir in Star Trek: Deep Space Nine, die er bis 1999 inne hat.

Danach spielt er unter anderem auch in der sechsten Staffel von 24 (2007) und in Primeval (2011) mit. 2013 ist er in Atlantis und Da Vinci's Demons mit von der Partie.

Kinogängern wird Siddig durch seine Rollen in „Vertical Limit“ (2000), „Die Herrschaft des Feuers“ (2002), „Königreich der Himmel“ (2005), „Syriana“ (2005), „Cairo Time“ (2009), „Kampf der Titanen“ (2010), „Miral“ (2010) und „Inside WikiLeaks“ (2013) vertraut sein.

2015 übernimmt Alexander Siddig die Rolle von Doran Martell in „Game of Thrones“, Herrscher über Dorne.

Ebenfalls 2015 erhält der Darsteller eine Hauptrolle in der Historienserie Tut. 2018 tritt er dann als schurkischer Ra's Al Ghul in Gotham in Erscheinung.

Privatleben

1997 heiratete Siddig seine Star Trek: Deep Space Nine-Kollegin Nana Visitor, mit der er 1996 Sohn Django El Tahir El Siddig bekam. Das Paar ließ sich 2001 scheiden.

Sein Spitzname ist Sid.

Alexander Siddig Filme