Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Alberta Watson
{include file="darsteller/v4/include_images.tpl"}

Alberta Watson

Serienübersicht und Biografie

Biografie von Alberta Watson

Die kanadische Schauspielerin Alberta Watson stand mehr als fünf Jahrzehnte vor der Kamera und war vor allem in ihrem Heimatland bekannt. Ihr Debüt gab Watson im Alter von 19 Jahren in dem TV-Spielfilm „Honor Thy Father“. Es folgte die Rolle von Mitzi in „In Praise of Older Women“ (1978), für die sie für den Genie nominiert wurde. Kurz darauf zog sie in die Vereinigten Staaten und erschien in ihrer ersten Serienrolle als Dr. Rebecca Meyer in dem kurzlebigen Drama „Buck James“. Nach einigen Gastrollen, unter anderem in Law & Order, und einigen Filmen wie „Hackers - Im Netz des FBI“, ergatterte sie 1997 die Rolle der eiskalten Madeleine in „La Femme Nikita“ (1997-2001), die ihren großen Durchbruch bedeutete und für die sie für den Gemini Award nominiert war.

Allerdings wurde sie während der zweiten Staffel der Serie mit Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert. Nach einer Chemotherapie stürzte sich Alberta Watson wieder in die Arbeit und war in Filmen wie „Brennender Zweifel“, „Fatale Sehnsucht“ oder „Chasing Cain“ und „Der Prinz und ich“ zu sehen. Weitere Rollen übernahm sie in der kanadischen Dramedy „The Newsroom“ und der romantischen Comedyserie „Show Me Yours“.

In der vierten Staffel der Echtzeitserie 24 stieß sie als CTU Director Erin Driscoll zum Cast und wurde einem internationalen Publikum bekannt. Im Jahr 2006 war sie zunächst in dem Musicaldrama „At the Hotel“ mit von der Partie und erschien anschließend in einer wiederkehrenden Rolle in Angela's Eyes. Als Ministerin Suzanne Fleischer war sie dann in The Border zu sehen und erschien zudem in einer Gastrolle der Serie Heartland. Ihre letzte Rolle übernahm sie 2011 als Senator Madeline Pierce in dem The CW-Ableger Nikita.

Alberta Watson ist am 21. März 2015 im Alter von 60 Jahren verstorben.