Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Abbie Cornish
Abbie Cornish
© Discovery Channel

Abbie Cornish

Serienübersicht und Biografie

Ein Modelwettbewerb in einer australischen Teenie-Zeitschrift verhilft Abbie Cornish zu ihrem Karrierestart als Model. Doch schon bald wird aus dem jungen Mädchen vom Lande eine gefragte Schauspielerin.

Biografie von Abbie Cornish

Abbie Cornish wächst mit ihren vier Geschwistern auf einer Farm auf. Sie erreicht mit 13 Jahren das Finale eines Modelwettbewerbs und wird für erste Modeljobs gebucht.

Abbie Cornish Karriere

Ihre erste Schauspielrolle in der australischen Polizeiserie Wildside 1997 bringt für Cornish direkt den Young Actor's Award des Australian Film Institute. Im Jahr 2000 gibt sie ihr Filmdebüt im Thriller „The Monkey's Mask“. Es folgt eine Hauptrolle in der Jugendserie Outriders (2001).

Neben Sam Worthington übernimmt Abbie Cornish eine Hauptrolle im Independent-Film „Somersault“, die ihr viel Kritikerlob und gleich mehrere Auszeichnungen verschafft. Auch für die Titelrolle im Drogendrama „Candy“ an der Seite von Heath Ledger erhält sie viel Aufmerksamkeit und den Film Critics Circle of Australia Award for Best Actress.

2007 sieht man Abbie Cornish mit Cate Blanchett und Clive Owen im Historienfilm „Elizabeth: The Golden Age“ und auch im Bio-Pic „Bright Star“ (2009) geht es historisch zu. Für ihre Darstellung der Fanny Brawne wird sie für diverse Filmpreise nominiert.

Im Jahre 2011 ist sie gleich in drei Filmen präsent: „Limitless“, „Sucker Punch“ und „W.E.“. Drei Jahre später sieht man sie auch im Fernsehen wieder einmal: in der Miniserie des Discovery Channels Klondike. Anschließend spielt die Darstellerin in „RoboCop“ (2014), „Solace“ (2015) und „Lavender“ (2016). Gut beschäftigt ist sie 2017 mit dem Actionfilm „6 Days“, dem Krimi „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ und dem Science-Fiction-Film „Geostorm“.

Seit 2018 ist Abbie Cornish in einer der Hauptrollen in der Amazon Prime Video-Krimiserie Jack Ryan zu sehen.

Filmografie von Abbie Cornish

  • The Angel Makers
  • The Expendabelles
  • Close Contact“ (1999)
  • The Monkey's Mask“ (2000)
  • Horseplay“ (2003)
  • Somersault“ (2004)
  • Everything Goes“ (2004)
  • One Perfect Day“ (2004)
  • Candy“ (2006)
  • A Good Year“ (2006)
  • Elizabeth: The Golden Age“ (2007)
  • Stop-Loss“ (2008)
  • Bright Star“ (2009)
  • Legend of the Guardians: The Owls of Ga'Hoole“ (2010)
  • W.E.“ (2011)
  • Sucker Punch“ (2011)
  • Limitless“ (2011)
  • The Girl“ (2012)
  • Seven Psychopaths“ (2012)
  • RoboCop“ (2014)
  • Solace“ (2015)
  • Out & Around“ (2015)
  • Octopus“ (2015)
  • Lavender“ (2016)
  • 6 Days“ (2017)
  • Geostorm“ (2017)
  • The Girl Who Invented Kissing“ (2017)
  • Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ (2017)
  • Where Hands Touch“ (2018)
  • Paris Song“ (2018)
  • Perfect“ (2019)

Privatleben als Tierschützerin

Abbie Cornish lernt am Set von „Stop-Loss“ auf den Schauspieler Ryan Phillippe kennen und die beiden sind 2007 bis Februar 2010 in einer Beziehung.

Unter dem Bühnennamen „Dusk“ tritt die Darstellerin auch als Rapperin auf und sie begleitet Rapper „Nas“ im Januar 2015 auf seiner Australien-Tour.

Auch ihre Schwester Isabelle Cornish ist Schauspielerin.

Seit Abbie Cornish 13 Jahre alt ist, lebt sie vegetarisch und engagiert sich in der australischen Tierschutzorganisation Voiceless, The Animal-Protection Institute. Mit ihrer Freundin, der Köchin Jacqueline King, arbeitete sie an einem Kochbuch.

Abbie Cornish Hauptrollen in Serien

Abbie Cornish kann zwei Auftritte als Hauptdarsteller in Serien für sich verbuchen.

Tom Clancy's Jack Ryan
Tom Clancy's Jack Ryan
Ein äußerst fähiger CIA-Mitarbeiter
In der Spionage-Serie Tom Clancy's Jack Ryan spielt Abbie Cornish die Rolle von Cathy Mueller seit 2018.
Klondike
Klondike
Goldsuche am legendären Klondike
In der Drama-Serie Klondike spielt Abbie Cornish die Rolle von Belinda Mulrooney 2014.