Du bist hier: Serienjunkies » News »

When They See Us: Suzzanne Douglas mit 64 Jahren verstorben

When They See Us: Suzzanne Douglas mit 64 Jahren verstorben

When They See Us: Suzzanne Douglas mit 64 Jahren verstorben
Suzzanne Douglas in When They See Us (c) Netflix

Suzzanne Douglas ist tot. Die US-Schauspielerin starb im Alter von nur 64 Jahren. Berühmt wurde sie mit der WB-Sitcom The Parent 'Hood Ende der Neunziger. Zuletzt war sie in der Netflix-Miniserie When They See Us zu sehen.

Unvergessen bleibt Suzzanne Douglas als Jerri Peterson, ihre Hauptrolle in der Neunziger-Sitcom „The Parent 'Hood“, die damals noch bei The WB lief (dem heutigen The CW). Doch ihre Karriere hat noch viele weitere Höhepunkte zu bieten. Nun starb die Schauspielerin im Alter von 64 Jahren am 6. Juli 2021. Ihre Cousine hatte Douglas' Tod via Facebook bestätigt.

Dazu schrieb sie: „Eine schöne und talentierte Schauspielerin hat heute ihren Wandel vollzogen. Sie hat unsere Herzen auf Filmleinwänden und Fernsehgeräten auf der ganzen Welt erwärmt... Die Welt wird dein Talent vermissen, aber deine Seele wird für immer weiterleben.

Douglas' Agent: „Mit dem Tod von Suzzanne Douglas hat die Branche eine wirklich talentierte Künstlerin verloren. Sie berührte jeden, der sie kannte und war im wahrsten Sinne des Wortes liebenswert. Die Familie schätzt Ihre Unterstützung und bittet um ihre Privatsphäre in dieser schwierigen Zeit.“ Eine Todesursache wurde nicht bekannt gegeben.

Ihr ehemaliger „Parent 'Hood“-Partner Robert Townsend schrieb bei Twitter: „Mein Herz ist voll, denn gestern habe ich meine tolle, jahrelange Tanzpartnerin im Fernsehen verloren, Suzanne Douglas. Ich erinnere mich nur an viel Gelächter und viele Tränen... Ihr königliches helles Licht wird vermisst.

The Parent 'Hood“ lief damals von 1995 bis 1999. Ihren Durchbruch hatte Douglas schon 1989, als sie neben Gregory Hines und Sammy Davis Jr. im Film „Tap Dance“ gecastet wurde. Ihre Darbietung als Amy Simms brachte ihr einen NAACP Image Award als beste Nebendarstellerin in einem Film ein. Auch in Streifen wie „Das schwarze Paradies“, „Jason's Lyric“ und „Stellas Groove: Männer sind die halbe Miete“ war sie zu sehen. Zuletzt spielte sie 2015 die Mutter von Gesangslegende Whitney Houston im gleichnamigen Biopic.

In der Netflix-Miniserie When They See Us von Ava DuVernay war sie 2019 als Grace Cuffe zu sehen. Auch die Regisseurin reihte sich in die zahlreichen Trauerbekundungen ein: „Suzzanne Douglas war eine ruhige, elegante Kraft, als wir 'When They See Us' drehten. Eine Herrin. Ein Juwel von einer Dame. Eine selbstbewusste, fürsorgliche Schauspielerin, die den Worten Leben einhauchte und sie zum Leuchten brachte. Ich bin dankbar, dass sich unsere Wege in diesem Leben gekreuzt haben. Möge sie in Frieden und Liebe weiterreisen.

Und auch Jada Pinkett Smith, mit der Douglas gemeinsam in „Das schwarze Paradies“ von 1994 auftrat, äußerte sich zu ihrem Tod: „Ich bin heute Morgen mit der Nachricht aufgewacht, dass Suzzanne Douglas verstorben ist. Sie war ein eleganter, sanfter, warmer Geist. Mein aufrichtiges Beileid ihrer Familie und ihren Angehörigen. Möge sie in Liebe ruhen.

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Heute neu: Staffel 5 von The Rookie bei ABC

Beim Networksender ABC startet heute die fünfte Staffel von The Rookie mit Nathan Fillion. Neu im Cast ist die Schauspielerin Lisseth Chavez, die man zum Beispiel von den Legends of Tomorrow kennen könnte. [mehr]

Von Bjarne Bock am Sunday, 25. September um 09.00 Uhr.

House of the Dragon: Die Prinzessin und die Königin - Review The Crown: Starttermin zur 5. Staffel steht fest
Streamingtipp: Tatort Mittelalter - Rätselhafte Todesfälle 1899: Neue Serie der Dark-Macher ab November bei Netflix

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon