Du bist hier: Serienjunkies » News »

Walker, Texas Ranger: Schauspieler Clarence Gilyard Jr. verstorben

Walker, Texas Ranger: Schauspieler Clarence Gilyard Jr. verstorben

Clarence Gilyard Jr. in Walker Texas, Ranger (c) CBS
Clarence Gilyard Jr. in Walker Texas, Ranger (c) CBS

Der Schauspieler Clarence Gilyard Jr. ist tot. Unvergessen bleibt er für seine Rolle als Jimmy Trivette an der Seite von Chuck Norris in Walker, Texas Ranger. Aber auch in Filmen wie Stirb langsam und Top Gun spielte er mit.

Ein trauriger Tag für die Fans von Walker, Texas Ranger: Der Schauspieler Clarence Gilyard Jr., der zwischen 1993 und 2001 in insgesamt 196 Episoden der Serie als Jimmy Trivette auftrat, ist tot. Er starb mit 66 Jahren, wobei laut Deadline keine genaueren Angaben zur Todesursache vorliegen. Bestätigt wurde sein Ableben lediglich durch ein Statement der University of Nevada, wo Gilyard bis zuletzt als Film- und Theaterprofessor tätig war.

Seine Chefin Heather Addison: „Professor Gilyard war ein Leuchtturm des Lichts und der Stärke für alle um ihn herum. Wann immer wir ihn fragten, wie es ihm gehe, erklärte er fröhlich, dass er 'gesegnet' sei! Aber eigentlich sind wir diejenigen, die gesegnet waren, so viele Jahre lang seine Kollegen und Schüler zu sein. Wir lieben Sie und werden Sie sehr vermissen, Professor G!

Gilyard begann seine Karriere vor der Kamera in den Achtzigern mit zahlreichen kleineren Gastauftritten im US-Fernsehen. 1986 folgte schließlich sein Filmdebüt im legendären Streifen „Top Gun“, wo er als Sundown zu sehen war. Zwei Jahre später spielte er in „Stirb langsam“ den schurkenhaften Computerhacker Theo.

1989 landete Gilyard einen Gig in der erfolgreichen Serie „Matlock“, wo er als Privatdetektiv Conrad McMasters eingeführt wurde, der bis 1993 in insgesamt 85 Folgen auftrat und der Titelfigur immer wieder mit seinen Ermittlungen aushalf. Direkt im Anschluss kam es zum Part bei „Walker“, wo sich der Darsteller wieder in der Funktion als rechte Hand des Helden wiederfand. Nach dem Finale 2001 hatte Gilyard keine allzu großen Auftritte mehr...

Geboren wurde Gilyard am 24. Dezember 1955 in Moses Lake, Washington. Sein Vater war beim Militär, weshalb er seine Kindheit immer wieder auf anderen Militärbasen verbrachte. Irgendwann wurde die Familie jedoch Kalifornien sesshaft. Gilyard selbst ging zunächst selbst an die Air Force Academy, schwenkte dann jedoch zum Schauspielstudium an der California State University um. Seit 2006 war er dann Professor in Las Vegas. Er war zwei Mal verheiratet; seine zweite Frau Elena ehelichte er im Jahr 2001.

Mehr auf der Themenseite: Verstorbene Serienstars

Bjarne Bock

Der Artikel Walker, Texas Ranger: Schauspieler Clarence Gilyard Jr. verstorben wurde von Bjarne Bock am Uhr erstmalig veröffentlicht. Bjarne Bock hat bereits 7.988 Artikel bei Serienjunkies veröffentlicht. Eine Übersicht der Meldungen von Bjarne Bock

BjarneBock folgen auf Mastodon folgen

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Amazon Prime Video: Neue Serien und Filme im Februar 2023 Amazon Prime Video: Neue Serien und Filme im Februar 2023

Kurz vor dem letzten Januar-Wochenende haut Prime Video noch seine Streaming-Neuheiten für Februar 2023 raus. Fortgeführt werden Star Trek: Picard, Carnival Row oder Harlem, ganz neu starten das südkoreanische Fantasy-Drama... [mehr]

Von Mario Giglio am Freitag, 27. Januar 2023 um 15.00 Uhr.