Du bist hier: Serienjunkies » News »

Twin Peaks: Walter Olkewicz mit 72 gestorben

Twin Peaks: Walter Olkewicz mit 72 gestorben

Twin Peaks: Walter Olkewicz mit 72 gestorben
Walter Olkewicz in Twin Peaks: The Return (c) Showtime

Twin-Peaks-Fans kannten ihn als Jaques und Jean-Michel Renault, Walter Olkewicz war aber auch Teil von Serien wie Wer ist hier der Boss?, Harrys wundersames Strafgericht und Grace. Im Alter von 72 Jahren ist der Schauspieler diese Woche gestorben.

Schauspieler Walter Olkewicz ist am Dienstag diese Woche im Alter von 72 Jahren gestorben, wie sein Sohn Zak gegenüber Entertainment Weekly bestätigte. Wie zum Beispiel auch Sam Lloyd (Scrubs), verstarb er, während eine Gofundme-Kampagne für eine OP für ihn lief, die ihm beim Begleichen seiner Krankenhausrechnung helfen sollte.

Der aus New Jersey stammende Schauspieler begann seine Karriere vor der Kamera in den 70ern mit dem Sci-Fi-Film „Futureworld - Das Land von Übermorgen“ und Steven Spielbergs Kriegskomödie „1941 - Wo bitte geht's nach Hollywood“. Daraufhin wirkte er in mehreren Produktionen, aber vor allem Serien wie „The Last Resort“, „Wizards and Warriors“, „Partners in Crime“ oder Dolly Partons Variete-Sendung „Dolly“ mit. 1990 wurde er Teil von David Lynchs und Mark Frosts Mysteryserie Twin Peaks, wo er den zwielichtigen Barmann und Zuhälter Jaques Renault spielte. Eine Rolle, die er auch noch einmal im Prequel-Film „Twin Peaks: Fire Walk With Me“ verkörperte. Im Serien-Revival „Twin Peaks: The Return“ (aka Staffel drei) kehrte er 2017 zurück und spielte dessen Bruder Jean-Michel Renault, was auch seine letzte Rolle sein würde.

Zwischen den „Twin Peaks“-Serien war er auch noch bei „Who's the Boss?“ („Wer ist hier der Boss?“), „Night Court“ („Harrys wundersames Strafgericht“), „Grace Under Fire“ („Grace“) und Seinfeld dabei.

Sein Sohn Zak gegenüber EW: „Er war ein guter Mann, der seine Liebe für Kreativität und die Künste überall mit hingenommen hat. Diese Leidenschaft gab er an mich weiter und ich freue mich darauf, sie an seine Enkel weiterzugeben, die er so geliebt hat.

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


House of the Dragon: Driftmark - Review

Hochzeiten und Trauerfeiern gehen bei der HBO-Fantasyserie House of the Dragon - wie schon beim Vorgänger Game of Thrones - oft Hand in Hand. So auch in der siebten Episode, Driftmark. Schraubt die Bildschirmhelligkeit hoch und [mehr]

Von Bjarne Bock am Monday, 3. October um 18.00 Uhr.

The Walking Dead: Lockdown - Review James Bond: Kein junger Darsteller geplant
Star Trek - Lower Decks: Hear All, Trust Nothing - Review Quantum Leap: Atlantis - Review

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon