Du bist hier: Serienjunkies » News »

Tremors: Fred Ward mit 79 Jahren verstorben

Tremors: Fred Ward mit 79 Jahren verstorben

Tremors: Fred Ward mit 79 Jahren verstorben
Fred Ward in True Detective (c) HBO

Fred Ward ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Man kennt ihn aus Filmen wie Tremors oder Der Stoff, aus dem die Helden sind. Sein alter Kollege Kevin Bacon schrieb bereits einen öffentlichen Nachruf auf ihn.

Der US-Schauspieler Fred Ward ist tot. Wie sein Agent gegenüber Deadline bestätigte, starb er am Sonntag, den 8. Mai im Alter von 79 Jahren. Unvergessen bleibt Ward als Earl Bassett im 1990er Streifen „Tremors - Im Land der Raketenwürmer“. Kevin Bacon schrieb bei Twitter zum Ableben seines alten Leinwandkollegen: „Sehr traurig, das von Fred Ward zu hören. Im Kampf gegen Untergrundwürmer hätte ich mir keinen besseren Partner vorstellen können. Ich werde mich immer dran erinnern, wie wir über seine Liebe zu Django Reinhardt und Jazzgitarren in diesen heißen Wüstentagen geredet haben. Ruhe in Frieden, Fred.

Eine Todesursache ist nicht bekannt. Ward war am 30. Dezember 1942 in San Diego geboren worden. Nach der Schule diente er drei Jahre lang bei der U.S. Airforce, allerdings nicht als Pilot, sondern als Radartechniker am Boden. Nach ersten Schauspielerfahrungen in New York zog es ihn schließlich nach Rom, wo er 1973 in Roberto Rossellinis Miniserie „The Age of Medici“ mitspielte. Zurück in den USA folgten später Filme wie „Die letzten Amerikaner“ (1981), „Der Stoff, aus dem die Helden sind“ (1983), „Remo - unbewaffnet und gefährlich“ (1985) und schließlich „Tremors“ (1990) und „Tremors 2 - Die Rückkehr der Raketenwürmer“ (1996).

In romantischen Filmen „Henry & June“ (1990) oder „Sweet Home Alabama - Liebe auf Umwegen“ (2002) war Ward zu sehen. Seinen letzten richtigen Auftritt vor der Kamera hatte er 2015 in der zweiten Staffel True Detective, wo er den Vater der Hauptfigur von Colin Farrell spielte. Auch in Serien wie United States of Tara, Leverage Emergency Room hatte er ein paar kleine Gastauftritte.

Seinen letzten Jahre soll Ward vor allem mit seiner zweiten großen Leidenschaft verbracht haben: der Malerei. Der Schauspieler war seit 1995 verheiratet, und hatte einen Sohn, den er nach seinem Lieblingsmusiker Django Reinhardt (hier eine kleine musikalische Klangprobe) benannte.

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Heute neu: Staffel 5 von The Rookie bei ABC

Beim Networksender ABC startet heute die fünfte Staffel von The Rookie mit Nathan Fillion. Neu im Cast ist die Schauspielerin Lisseth Chavez, die man zum Beispiel von den Legends of Tomorrow kennen könnte. [mehr]

Von Bjarne Bock am Sunday, 25. September um 09.00 Uhr.

House of the Dragon: Die Prinzessin und die Königin - Review The Crown: Starttermin zur 5. Staffel steht fest
Streamingtipp: Tatort Mittelalter - Rätselhafte Todesfälle 1899: Neue Serie der Dark-Macher ab November bei Netflix

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon