Du bist hier: Serienjunkies » News »

The Walking Dead: Ruhe in Frieden - Review zum Serienfinale - Kritik der Episode 11x24

The Walking Dead: Ruhe in Frieden - Review des Serienfinales (11x24)

Mit Rest in Peace aka Ruhe in Frieden endet The Walking Dead nach elf Staffeln endgültig. Was sich im großen und extralangen Staffelfinale zugetragen hat und wie das gelungen ist, erfahrt Ihr hier. Außerdem: Wie genau weicht das alles vom Comic ab?

193 Comicausgaben, 177 Folgen und zahlreiche Spin-offs hat The Walking Dead nach elf Staffeln (bisher) hervorgebracht. Zu einem Zeitpunkt zwischen Staffel fünf und sieben war das Survival-Horrorformat womöglich die erfolgreichste Serie der Welt, doch kein Hype hält ewig und irgendwann sank das Zuschauerinteresse deutlich in den Einschaltquoten.

Nun ist das Serienfinale „Ruhe in Frieden“ aka „Rest in Peace“ (11x24) da und es bringt alles mit, was das Fanherz glücklich macht oder in Anspannung versetzt. Man könnte sagen, dass das ein ziemlich rundes Finale ist, zumindest, wenn man die Serie und die Figuren eh mochte. Einige Elemente der finalen Hefte der Comic-Vorlage sind dabei, doch ein großer Zeitsprung wurde wohl wegen der geplanten Ableger ausgelassen... Spoiler für das Finale von Serie und Comics voraus!

Der Kreis schließt sich

Showrunnerin Angela Kang und ihre Crew scheinen auf der Zielgeraden Gefallen daran gefunden zu haben, der eigenen Seriengeschichte Tribut zu zollen. Wo das genau so passierte, habe ich in den Reviews bereits ausgearbeitet. Direkt zum Beginn des Finales schließt sich der Grimes-Kreis, denn Judith (Cailey Fleming) wird von Daryl (Norman Reedus) in ein Krankenhaus gebracht. Allerdings bricht unser Onkel Daryl dabei zusammen und die angeschossene Judith muss sich - wie im Delirium - aufraffen und Türen und Zugänger für die Beißer versperren. Das erinnert sehr stark an den Serienpiloten vom ersten Showrunner Frank Darabont. Denn, als das Cold Open vorbei ist, bricht sie neben Daryl zusammen.


Magna (Nadia Hilker) und Co kämpfen ums Überleben.
(c) AMC

Im Commonwealth kämpfen die eingepferchten Gefährten um ihr Leben. Dabei wird Jules (Alex Sgambati) in den Arm gebissen, Luke (Dan Fogler) heruntergerissen und ebenfalls gebissen. Für Jules aus Oceanside, die wir eigentlich kaum kennen, ist jede Rettung zu spät und sie wird Zombiefraß. Luke, der natürlich um seine Partnerin trauert, wird vom Rest der Gruppe ebenfalls zum Krankenhaus gebracht, wo verzweifelt versucht wird, ihn zu verarzten. Dort befinden sich seine Gefährten Yumiko (Eleanor Matsuura), Connie (Lauren Ridloff), Magna (Nadia Hilker) und Kelly (Angel Theory), die den musikalischen Freund beweinen. Zwar ist durch die Reunion der Gruppe eine gewisse Emotionalität nicht abzustreiten, aber der Impact wäre höher gewesen, wenn Luke nicht einfach für so viele Folgen spurlos verschwunden gewesen wäre. So wirkt Luke eher wie ein dramatischer Toter auf der Checkliste anstatt wie eine Figur, zu der wir große emotionale Bindungen aufgebaut hätten.

Daryl wacht wieder auf und möchte am liebsten sofort Pamela (Laila Robins) finden und ausschalten, doch Carol (Melissa McBride) merkt, dass er in keiner Verfassung für so etwas ist und sich schonen sollte. Zudem braucht Judith einen Verteidiger. Judith hat viel Blut verloren und da alle Ärzte und Medizin abgezogen wurden, muss man sich etwas einfallen lassen.

Pamela hat sich feige in ihrer Elite-Wohngegend zurückgezogen und sperrt das Volk aus. Mercer (Michael James Shaw) könnte Daryl und Co helfen, glaubt er, dabei wissen sie jedoch nicht, dass er bereits verhaftet wurde. Carol und Yumikos Gruppe kümmern sich um die Angreifer im Krankenhaus, während Daryl Judith eine Ad-hoc-Bluttransfusion verabreicht und zurückbleibt.

Jetzt das Angebot von Disney+ entdecken

Adam Arndt

Der Artikel The Walking Dead: Ruhe in Frieden - Review des Serienfinales (11x24) wurde von Adam Arndt am Uhr erstmalig veröffentlicht.

AwesomeArndt folgen AwesomeArndt folgen

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


The Walking Dead: Diese Figuren könnten das Serienfinale nicht überlebenThe Walking Dead: Diese Figuren könnten das Serienfinale nicht überleben

Die Spannung vor dem großen Serienfinale von The Walking Dead ist groß: Wer wird die letzte Episode der Zombie-Serie wohl nicht überleben? Wir haben einige der potentiellen Kandidatinnen und Kandidaten zusammengestellt, um die... [weiterlesen]

Von Notice: Trying to access array offset on value of type null in /cluster/var_www/serienjunkies.de/var/scheff/_compiler/3134/615828cc74a9218da47c171067ab0be87999d190_0.file.v4_start_trendings_unter_news.tpl.php on line 35 am November 18, 2022 um November 18, 2022 Uhr.

Inside Man: Review der PilotepisodeInside Man: Review der Pilotepisode The Walking Dead: Das sind die Spin-offs zur ZombieserieThe Walking Dead: Das sind die Spin-offs zur Zombieserie
The Walking Dead: Ruhe in Frieden - Review des Serienfinales (11x24)The Walking Dead: Ruhe in Frieden - Review des Serienfinales (11x24) The Walking Dead: Serienfinale wird extralangThe Walking Dead: Serienfinale wird extralang