Du bist hier: Serienjunkies » News »

The Imperfects Pilot-Review

The Imperfects Review zu Episode 1.01

The Imperfects Review zu Episode 1.01

Ein moderner Nachfahre des berühmten Dr. Frankenstein hat in der neuen Netflix-Serie The Imperfects drei junge Erwachsene zu Monstern mit den Fähigkeiten der klassischen Schauergestalten Banshee, Sukkubus und Chupacabra gemacht. Hier das Pilot-Review zum Serienstart.

Ein moderner Nachfahre des berühmten Dr. Frankenstein hat in der neuen Netflix-Serie The Imperfects drei junge Erwachsene zu Monstern mit den Fähigkeiten der klassischen Schauergestalten Banshee, Sukkubus und Chupacabra gemacht. Die schrille Punkmusikerin Tilda (Morgan Taylor Campbell, „Deadly Influencer“), die wissenschaftlich hochbegabte künftige Oxford-Absolventin Abbi (Rhianna Jagpal, „To All The Boys: Always And Forever“) und den aufstrebenden Comic-Künstler Juan (Inaki Godoy, Wer hat Sara ermordet?) verbindet eigentlich nichts miteinander, außer, dass sie alle drei von in der Kindheit festgestellten genetischen Abweichungen betroffen sind, die mit von einer Spezialklinik verordneter Medikation behandelt werden. Eines Tages bleiben die stets pünktlich zugesandten Rezepte aus und die drei entwickeln plötzlich beängstigende Fähigkeiten: Tilda ein extrem ausgeprägtes Gehör und eine Stimmlage, die Glas zum Platzen bringt, Abbi schüttet Pheromone in hoher Konzentration aus, die Männer wie Frauen trotz ihrer eigenen Asexualität zu ihr hinziehen und Juan erwacht mit blutverschmiertem Gesicht nach einer Phase der Ohnmacht, in der er sich offensichtlich in ein mörderisches Ungeheuer verwandelt hat, über das die Nachrichten bereits berichten. Als sie die Klinik nicht erreichen, suchen sie diese schließlich auf und treffen dort auf den durchgeknallten Dr. Alex Sarkov (Rhys Nicholson, „RuPauls Drag Race Down Under“), der sie schon als Kinder behandelte, wobei sie sich auch gegenseitig kennenlernten. Mehr oder weniger unfreiwillig gesteht Sarkov den Dreien, dass er sie einstmals durch eine experimentelle Gentherapie zu dem gemacht hat, was sie nun sind und dass ihre Superkräfte eben daraus resultieren. Dennoch gibt er ihnen neue Medikamente, die sich jedoch nach kurzer Zeit als wirkungslos erweisen. Erneut suchen die drei den Wissenschaftler auf, um ihn zu zwingen, sie wieder zu ganz normalen Menschen zu machen, doch sie treffen ihn nicht mehr an. Stattdessen machen sie die Bekanntschaft seiner einstigen Mitarbeiterin Dr. Sydney Burke (Italia Ricci, Designated Survivor), die ebenfalls noch eine Rechnung mit ihrem einstigen Kollegen offen hat. Da wird die Gruppe von einem augenscheinlichen weiteren menschlichen Versuchskaninchen Dr. Sarkovs angegriffen.

Ironisch angehauchte Mystery

Einer der größten Pluspunkte der neuen Serie The Imperfects, die freilich das Rad nicht neu erfindet und im Grund genommen einen an vielerlei andere Serien der letzten Jahre (darunter Motherland: Fort Salem oder Doom Patrol) angelehnten Grund-Plot erzählt, ist die ironische Erzählweise, mit der man hier zu Werk geht. Bereits die ersten Minuten der Pilotfolge, in der wir hinter der vierten Wand gemeinsam mit den da noch unbekannten Helden eine ziemlich eklige Obduktion miterleben, fügen dem Gore-Faktor durchaus ein galgenhumoriges Element bei, und diesem Stil folgt man auch im Rest der Folge, die ein paar recht spaßige Gags platziert. Allein die Charakterzeichnung von Dr. Sarkov, den der in Australien populäre Comedian Rhys Nicholson verkörpert, lässt erahnen, dass man völligen Bierernst in der Serie höchstwahrscheinlich vergeblich suchen wird. Da ist man als Zuschauer dann auch gleich weit eher gewogen, The Imperfects nachzusehen, dass es sich im Grund genommen um eine Art Multi-Nachahmung verschiedenster anderer moderner Streamingserien handelt.

Mystische Gestalten

Einen weiteren interessanten Touch erhält die Geschichte durch den Umstand, dass die Kräfte der drei Hauptfiguren sie allesamt zu modernen Versionen verschiedener sagenhafter Kreaturen machen: Eine Banshee, der Tilda ähnlich wird, ist eine aus der keltischen Mythenwelt stammende weibliche Geistergestalt, die durch ihr unheimliches klagendes Geheul kommendes Unheil ankündigt. Der Sukkubus, dessen Attribute an Abbis Fähigkeiten erinnern, ist ein ebenfalls weiblicher Dämon aus dem mittelalterlichen Volksglauben, der unwiderstehlich für alle Männer ist und sie im Schlaf ihrer Lebenskraft berauben kann. Der Chupacabra hingegen, der sogenannte Ziegensauger, ist ein Ungetüm, an das man vorwiegend in Lateinamerika glaubt und das sich nachts über Herdentiere wie Schafe oder auch Ziegen (daher sein Name - chupar bedeutet im Spanischen Saugen und cabra heißt Ziege) hermacht.

Renommierte Macher

Showrunner Dennis Heaton, der The Imperfects zusammen mit seiner Kollegin Shelly Eriksen konzipierte und schrieb, ist ein bekanntes Gesicht in der Welt des phantastischen (Streaming-) Fernsehens und arbeitete unter vielem anderem an Primeval: New World und The Listener mit sowie der ebenfalls für Netflix realisierten Serie The Order, bei der er ebenfalls bereits als Showrunner fungierte. Regie bei der Pilotfolge führte übrigens der gebürtige Deutsche Mathias Herndl, zweifellos ein alter Bekannter des Showrunners, da er bereits mit diesem bei The Order zusammenarbeitete und weiterhin an Serien wie Warrior Nun und Ghost Wars mitwirkte.

Abwarten und aus dem Erlenmeyerkolben trinken

Die Pilotfolge von The Imperfects verspricht eine spaßige Serie, wenngleich die Geschichte und ihr Aufbau nichts Neues sind. Das jedoch können heute ohnehin nicht mehr sehr viele Serien von sich behaupten, ferner reißen die Autoren schon in der Pilotfolge ein paar wirklich gute Witze: Das reicht zumindest für dreieinhalb Petrischalen in Sachen gute Unterhaltung für Zwischendurch. Der Auftakt erhält 3,5 von 5 Sternen.

Hier der Serientrailer von „The Imperfects“:

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Unsere Top 15 der besten Originalserien von Netflix 2022

Im September feiert Netflix seinen Geburtstag in Deutschland und bietet uns Jahr für Jahr die Gelegenheit, Revue passieren zu lassen. Die liebsten Eigenproduktionen der Serienjunkies-Redaktion stellen wir Euch in einem Ranking [mehr]

Von Nadja Spielvogel am Sunday, 2. October um 18.00 Uhr.

Heute neu: Staffel 11c von The Walking Dead bei AMC, ProSieben Fun und Disney House of the Dragon: Driftmark - Review
The Walking Dead: Lockdown - Review Heute neu: Interview with the Vampire bei AMC

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon