Du bist hier: Serienjunkies » News »

Terrace House: Wrestlerin Hana Kimura stirbt mit 22 Jahren

Terrace House: Wrestlerin Hana Kimura stirbt mit 22 Jahren

Terrace House: Wrestlerin Hana Kimura stirbt mit 22 Jahren
Terrace House: Tokyo (c) Fuji TV

Die professionelle Wrestlerin Hana Kimura, die auch aus der japanischen Version der Reality-Show Terrace House bekannt war, hat sich mit nur 22 Jahren das Leben genommen. Offenbar war Cybermobbing der Auslöser.

Die japanische Wrestlerin Hana Kimura ist vergangenen Samstag mit 22 Jahren gestorben, wie ihre Liga World Wonder Wing Stardom am Wochenende bestätigte. Schnell wurde klar, dass es sich um einen selbst herbeigeführten Tod handelt, der offenbar auf anhaltendes Cybermobbing zurückzuführen ist, unter dem die Unterhalterin litt. Kurz zuvor hatte sie sich mit einem Bild von sich und ihrer Katze auf Instagram verabschiedet.

Kimura war Teil der Netflix-Reality-Sendung „Terrace House: Tokyo“ (2019/2020), wo sie als willensstarke, kein Blatt vor den Mund nehmende junge Frau zu einem der Fan-Favoriten wurde, sich aber auch viele Feinde im öffentlichen Social-Media-Raum machte, was eskalierte, als sie sich im Rahmen der Show mit Comedian Kai Edward Kobayashi anlegte. Die Angriffe auf sie waren auch rassistisch motiviert, weil ihr Vater aus Indonesien stammt. Kinder eines japanischen und eines ausländischen Elternteils werden in Japan haafu (half) genannt.

Ihre Leidenschaft fürs Wrestling hatte Hana Kimura von ihrer Mutter, der 2017 in den Ruhestand getretenen Wrestlerin und Mixed-Martial-Arts-Kämpferin Kyoko Kimura, geerbt. Gegen sie war sie auch gelegentlich im Ring und bei der DDT Ironman Heavymetalweight Championship angetreten. Zu ihren Erfolgen im Wrestling zählen unter anderem zwei Gewinne bei der Stardom Championship, einer im Rahmen der Goddess of Stardom Championship und der 2019 5Star GP tournament and Stardom Fighting Spirit Award.

Die Veröffentlichung neuer „Terrace House“-Episoden hat Netflix nach dieser Tragödie vorerst eingestellt.

Wer hierzulande unter ähnlichen Angriffen leidet und nicht weiter weiß, kann sich zum Beispiel unter 0721-98 19 29 10 an die Hotline des Bündnis Gegen Cybermobbing wenden.

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


House of the Dragon: Driftmark - Review

Hochzeiten und Trauerfeiern gehen bei der HBO-Fantasyserie House of the Dragon - wie schon beim Vorgänger Game of Thrones - oft Hand in Hand. So auch in der siebten Episode, Driftmark. Schraubt die Bildschirmhelligkeit hoch und [mehr]

Von Bjarne Bock am Monday, 3. October um 18.00 Uhr.

The Walking Dead: Lockdown - Review James Bond: Kein junger Darsteller geplant
Star Trek - Lower Decks: Hear All, Trust Nothing - Review Quantum Leap: Atlantis - Review

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon