Du bist hier: Serienjunkies » News »

Das Ende dieser Serien ist bereits beschlossen

Swan Song 2023: Das Ende dieser Serien ist bereits beschlossen

© Netflix
© Netflix

Stranger Things

Schon im Februar 2022 war klar, dass Stranger Things nach der fünften Staffel enden wird. Unklar bleibt derweil, ob das finale Kapitel 2023 oder gar erst 2024 online gehen wird.

Am Sonntag, den 6. November 2022 wurde mal wieder der sogenannte Stranger Things Day zelebriert, der an das Verschwinden von Will Byers (Noah Schnapp) in der Auftaktstaffel von Stranger Things (2016) erinnert. Zur Feier des Tages hatte Netflix via Twitter einen erster Teaser zum bevorstehenden Serienfinale geteilt, genauer gesagt den Titel der ersten Episode von Season fünf. Dazu lud man ein Foto vom Drehbuch-Deckblatt hoch, geschrieben von den Duffer-Brüdern höchstselbst (die Erfinder der erfolgreichen Mystery-Serie).

Der Titel lautet „Chapter One: The Crawl“ (zu Deutsch: „Das Krabbeln“). Fans vermuten bereits, dass es sich um eine Anspielung auf das Pen-&-Paper-Rollenspiel „Dungeons & Dragons“ handelt, welchem die jungen Hauptfiguren immer wieder frönen. Dort gibt es nämlich ein Szenario, in dem die Spieler:innen eine Reihe von Verliesen meistern müssen, mit verschiedenen Monstern kämpfen, Fallen vermeiden und Rätsel lösen. Klingt sowieso nach einem typischen „Stranger Things“-Handlungsbogen.

Inhaltlich wissen wir bislang nur wenig über Staffel fünf. Der Dreh kann wohl erst 2023 losgehen, was zur Folge hat, dass wir frühestens in einem Jahr - vermutlich noch später - mit den finalen Folgen rechnen können. Auch deutete Ross Duffer im Juni gegenüber TVLine an, dass man nicht direkt an das Ende der vorherigen Season anknüpfen wird: „Ich bin mir sicher, dass wir einen Zeitsprung hinlegen. Im Optimalfall hätten wir Staffel vier und fünf direkt hintereinander gedreht, aber das war logistisch nicht möglich.

Duffer bezieht sich damit auf die Problematik, dass die jungen Hauptdarsteller:innen rund um Millie Bobby Brown, Finn Wolfhard, Gaten Matarazzo, Joe Keery und Natalia Dyer immer älter werden und ihren Rollen allmählich entwachsen. Somit scheint ein Zeitsprung geradezu notwendig. Dennoch wolle man nicht den Eindruck eines Neustarts erwecken, eher solle sich die fünfte Staffel wie ein zweiter Teil von Staffel vier anfühlen. Das versprach wiederum Matt Duffer gegenüber Deadline.

Auch bezüglich der Episodenlänge gaben die Duffers schon ein kleines Versprechen an die Fans: So werde es in der finalen Season sicher ein paar Ausgaben geben, die „Return of the King-ish“ ausfallen würden. Ein Verweis auf den letzten Film der „Herr der Ringe“-Reihe, der ganze drei Stunden und 21 Minuten lang war. Für eine Serienepisode wäre das sicher ein neuer Rekord, aber es kann sich auch um eine lustig gemeinte Übertreibung handeln. Jeweils hat Netflix ein geschäftliches Interesse daran, lieber wenige lange Folgen zu produzieren als viele kurze. Denn die Stars werden pro Folge bezahlt...

Adam Arndt

Der Artikel Swan Song 2023: Das Ende dieser Serien ist bereits beschlossen wurde von Adam Arndt am Uhr erstmalig veröffentlicht. Adam Arndt hat bereits 18.080 Artikel bei Serienjunkies veröffentlicht. Eine Übersicht der Meldungen von Adam Arndt

AwesomeArndt folgen AwesomeArndt bei Instagram

Die Übersicht der abgesetzten Serien findest Du hier

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Star Trek - Picard: Annie Wersching mit 45 Jahren verstorben Star Trek - Picard: Annie Wersching mit 45 Jahren verstorben

2020 erhielt sie die Krebs-Diagnose, die sie jedoch nicht öffentlich machte. Nun ist der Bosch-Star Annie Wersching im Alter von 45 Jahren verstorben. Zuletzt war sie in Star Trek: Picard und The Rookie zu sehen. [mehr]

Von Loryn Pörschke-Karimi am Montag, 30. Januar 2023 um 09.00 Uhr.