Du bist hier: Serienjunkies » News »

Streamingtipp: Battlestar Galactica bei Sky

Streamingtipp: Battlestar Galactica bei Sky

Poster mit dem Cast zur Serie Battlestar Galactica (c) Syfy
Poster mit dem Cast zur Serie Battlestar Galactica (c) Syfy

Eine der besten Science-Fiction-Serie der letzten 20 Jahre ist endlich in Deutschland streambar! Während eine weitere Version von Battlestar Galactica bereits in Arbeit ist, könnt Ihr Euch via Sky nun alle vier Staffeln des Reimagenings von Ronald D. Moore auf den Bildschirm holen.

Bei den Streaming-Tipps aus der Redaktion von SERIENJUNKIES.DE® lassen sich unsere Redakteurinnen und Redakteure in ihre persönlichen Watchlists blicken und teilen ausgewählte Serien-, Film- und Dokutipps mit Euch. Diese könnt Ihr Euch dann direkt über den jeweiligen VoD-Anbieter auf die Bildschirme holen. Und, falls diese Woche nichts für Euch dabei ist, schaut Ihr am besten auf unsere Streaming-Tipps-Themenseite für die Empfehlungen und Geheimtipps der vergangenen Wochen. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und gute Unterhaltung!

Battlestar Galactica

Wer nach den Star Trek-Serien der 90er Jahre gute Science-Fiction sehen wollte, kam an Battlestar Galactica kaum vorbei. Genrespezialist Ronald D. Moore, der auch schon am „Trek“-Universum gearbeitet hatte, nahm sich den Stoff der 70er-Jahre-Vorlage von Glen A. Larson als aufwendiges Reimagening zur Brust, das ab 2004 vier Staffeln lang auf dem Sci-Fi-Channel (heute Syfy) zu Hause war und nicht mehr nur einen „Star Wars“-Klon fürs Fernsehen darstellen sollte.

Die komplette Serie liegt mittlerweile endlich bei Sky vor, wodurch einer unser Streamingwünsche in Erfüllung gegangen ist. Übrigens: inklusive der dreistündigen Auftakt-Miniserie (die gerne mal in Gesamtboxen fehlte) in Form von zwei 90-minütigen Pilotfolgen und dem TV-Film „Razor“ („Auf Messers Schneide“) als zweiteiliger Vorlauf für Season vier. Lediglich die Specials „Blood and Chrome“ und „The Plan“, die nicht unbedingt für die Handlung notwendig sind, fehlen hier.

Zu Beginn der Serie werden zwölf menschliche Planetenkolonien durch die von den Menschen Zylonen genannten (und erschaffenen), künstlichen Lebewesen angegriffen und weitestgehend vernichtet. Der übersichtliche Rest der Menschheit flüchtet daraufhin unter der Führung von Commander Adama (Edward James Olmos) vom museumsreifen Kriegsschiff Kampfstern Galactica mit einer ihm folgenden Flotte ins Weltall, um eine neue Heimat zu finden. Mit auf der Reise sind unter anderem die schwerkranke Laura Roslin (Mary McDonnell), die nach dem plötzlichen Weltuntergang auf einmal Präsidentin vom Rest der Zivilisation wird, und Dr. Gaius Baltar (James Callis), der unwissentlich beim Untergang der Kolonien behilflich war und mit einer Vision der Zylonenfrau Number Six (Tricia Helfer) interagieren kann.

Battlestar Galactica“ ist noch militaristischer gestrickt als „Star Trek“ und verfügt wie die neuen „Trek“-Serien über eine recht lineare, stets fortlaufende Storyline. Meist geht es darum, den Verfolgung aufnehmenden Zylonen aus dem Weg zu gehen, sich um schwindende Ressourcen zu kümmern oder interne Konflikte und Rebellionen zu verhindern. Zwischen Adama und Roslin, die sich anfangs oft bei wichtigen Entscheidungen in die Haare kriegen, entwickelt sich sogar eine der schönsten Bildschirmromanzen des gesamten TV-Jahrzehnts der 2000er.

Mehr auf der Themenseite: Streaming-Tipps der Redaktion

Mario Giglio

Der Artikel Streamingtipp: Battlestar Galactica bei Sky wurde von Mario Giglio am Uhr erstmalig veröffentlicht. Mario Giglio hat bereits 12.784 Artikel bei Serienjunkies veröffentlicht. Eine Übersicht der Meldungen von Mario Giglio

firewalkwithmee folgen

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Paramount+: Serien und Filme im Februar 2023 (Update) Paramount+: Serien und Filme im Februar 2023 (Update)

Paramount ist seit dem Deutschlandstart im Dezember der Streamingdienst, der am frühsten mit den Neuheiten für den Folgemonat hausieren geht. Nun steht fest, was im Februar auf die Plattform kommt. Doch werden wirklich alle... [mehr]

Von Adam Arndt am Freitag, 3. Februar 2023 um 10.55 Uhr.