Du bist hier: Serienjunkies » News »

Star Trek - Lower Decks: Room for Growth - Review

Star Trek - Lower Decks: Room for Growth - Review

Star Trek - Lower Decks: Room for Growth - Review

In der Folge Room for Growth der US-Serie Star Trek: Lower Decks liefern sich Mariner, Boimler und Tendi ein ungewöhnliches Wettrennen mit der Deltaschicht. Rutherford und die anderen Ingenieure bekommen vom Captain Erholungsurlaub verordnet.

Room for Growth

Room for Growth verliert keine Zeit, um uns die beiden Handlungsstränge vorzustellen, die diese Woche dominieren sollen. Die Quartiere der Lower Decks sind überfüllt und Captain Freeman (Dawnn Lewis) ist (erneut) von einer Maske besessen, die das Schiff in einen antiken Tempel verwandelt. Ersteres führt zum Wettlauf mit der Deltaschicht für Mariner (Tawny Newsome), Boimler (Jack Quaid) und Tendi (Noel Wells) und letzteres dank der späteren Aufräumarbeiten zu erschöpften Ingenieuren, die vom Captain Erholungsurlaub verordnet bekommen.

Die anstehende Lotterie könnte vier Fähnrichen Räumlichkeiten auf Deck eins bescheren und da Tendi mitbekommt, dass die Deltaschicht die Lotterie manipulieren will, treffen Mariner, Boimler und Tendi die Entscheidung, ihren Rivalen zuvorzukommen. Damit beginnt eine Reise durch die Cerritos, wie wir sie bislang noch nicht gesehen haben, denn unser Team ist auf Umwege abseits von Turboliften und überwachten Gängen angewiesen, um zum Ziel zu gelangen.

Rutherford (Eugene Cordero) und die anderen Ingenieure plus Billups (Paul Scheer) sind derweil am Ende ihrer Kräfte, nachdem sie offenbar wochenlang Aquädukte und dergleichen entfernt haben. Die Maske mitsamt D'Arsay Archiven ist natürlich eine Referenz an Masks (7x17) und dient nun als Aufhänger zur Zwangserholung auf der „Dove“. Doch so einfach, wie Captain Freeman und Toz (Mary Holland), die die Leitung der Erholungseinrichtung hat, sich das vorstellen, ist der Umgang mit den Ingenieuren nicht. Diese nehmen nämlich jede Gelegenheit wahr, um ihre Fähigkeiten zu benutzen, statt sich zu erholen.

Erholung mit Hindernissen

Fangen wir mit dem Erholungsurlaub an. Nachdem Billups vom Captain darauf angesprochen wird und einen kleinen Zusammenbruch erleidet - schöner Einsatz von Shaxs (Fred Tatasciore), dessen Schulter (beziehungsweise Gesicht) das meiste abfängt - ist klar, dass die Ingenieure überarbeitet sind und eine Pause benötigen. Freeman begleitet das Team und bekommt ebenfalls eines der Armbänder verpasst, die das Stresslevel jeder Person überwachen.

Auf der „Dove“ gibt es zunächst eine kleine, amüsante Tour, die uns die verschiedenen Einrichtungen aufzeigt. Gleichzeitig wird aber deutlich, dass bereits eine klemmende Tür mehr Aufmerksamkeit durch die Ingenieure erhält als Schlammbäder oder Räume mit niedlichen Welpen. Und egal, auf welche Art und Weise sich Billups und die anderen erholen sollen, finden sie doch immer einen Weg, die Erholung mit der Arbeit zu verbinden. Ein Umstand, der unseren Captain schließlich an den Rand des Wahnsinns bringt und ihr Armband von grün über gelb und rot zu schwarz übergehen lässt - sollte sie sich nicht bald beruhigen, droht ihr ein Aufenthalt in einer medizinischen Einrichtung.

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Disney+: Neue Serien und Filme im September 2022 (Update)

Was hat Disney+ für die Kunden des hauseigenen Streamingdienstes im September zu bieten? Wir verraten es Euch. Zu den Highlights zählen Andor, The Old Man, Wedding Season und Pistol im Serienbereich, aber auch Thor: Love and [mehr]

Von Adam Arndt am Wednesday, 28. September um 17.35 Uhr.

Star Trek 4: Paramount streicht Kelvin-Timeline-Fortsetzung Netflix: Neue Serien und Filme im Oktober 2022 (Update)
Amazon Freevee: Neue Serien und Filme im Oktober 2022 The Rookie - Feds: Review zur Pilotepisode

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon