Du bist hier: Serienjunkies » News »

Star Trek - Lower Decks: Hear All, Trust Nothing - Review

Star Trek - Lower Decks: Hear All, Trust Nothing - Review

In der Folge Hear All, Trust Nothing der US-Serie Star Trek: Lower Decks stehen für Captain Freeman diplomatische Verhandlungen mit den Karemma an. Die USS Cerritos und deren Besatzung besucht dafür Deep Space Nine.

Hear All, Trust Nothing

Höre alles, glaube nichts.“ Die 190. Erwerbsregel der Ferengi spendiert den (englischen) Episodentitel, womit direkt aufgezeigt wird, wohin die Reise der Cerritos diese Woche gehen soll. Ja, wir besuchen Star Trek: Deep Space Nine, wo Captain Freeman (Dawnn Lewis) unverhofft die Verhandlungen mit den Karemma führen soll. Die Delegation um Korzak (Fred Tatasciore) soll großzügig beschenkt werden, damit die Föderation auch im Gammaquadranten Fuß fassen kann. Doch ganz so leicht lassen sich Korzak und seine Leute nicht um den Finger wickeln.

Seit es den ersten Trailer zur dritten Staffel Star Trek: Lower Decks auf der Comic-Con gegeben hat, durften wir gespannt auf diese Episode sein. Denn die Raumstation nahe dem Wurmloch wurde dort bereits angeteasert. Wen werden wir wiedersehen oder -hören? Nun, zunächst einmal gibt es die Titelsequenz zu hören, wenn die Cerritos auf Deep Space Nine eintrifft, was durchaus ein bisschen Gänsehaut beschert. Außerdem werden Kira (Nana Visitor) und Quark (Armin Shimerman) in die Handlung eingebunden und es gibt erwartungsgemäß jede Menge mehr oder weniger offensichtliche Easter Eggs zu entdecken, beispielsweise wenn Boimler (Jack Quaid) Dabo spielt oder Morn an der Theke im Quark's sitzt. In Sachen Referenzen wird also einiges geboten, aber glücklicherweise übertreiben es die Macher nicht, sondern legen den Fokus auf unsere Figuren, die diese Woche zu Gast auf der Raumstation sind.

Unsere Lower Decks sind derweil mit Ausnahme von Mariner (Tawny Newsome) ähnlich begeistert wie wir über den Aufenthalt auf DS9. Mariner hat erst Interesse an einem Besuch der Raumstation, als ihre Freundin Jennifer (Lauren Lapkus) damit droht, sie ihren Freunden vorzustellen - ein Schritt, um den Mariner nicht herumkommen soll. Boimler, Rutherford (Eugene Cordero) und Tendi (Noel Wells) sind derweil Feuer und Flamme, was den Aufenthalt auf Deep Space Nine betrifft. Während Boimler sich schnell in die Nebenhandlung am Dabo-Tisch verabschiedet, gibt es für Tendi mehr zu ihrer Hintergrundgeschichte, die durch Mesk (Adam Pally) losgetreten wird.

Christian Schäfer

Der Artikel Star Trek - Lower Decks: Hear All, Trust Nothing - Review wurde von Christian Schäfer am Uhr erstmalig veröffentlicht.

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


The Walking Dead: Diese Figuren könnten das Serienfinale nicht überlebenThe Walking Dead: Diese Figuren könnten das Serienfinale nicht überleben

Die Spannung vor dem großen Serienfinale von The Walking Dead ist groß: Wer wird die letzte Episode der Zombie-Serie wohl nicht überleben? Wir haben einige der potentiellen Kandidatinnen und Kandidaten zusammengestellt, um die... [weiterlesen]

Von Notice: Trying to access array offset on value of type null in /cluster/var_www/serienjunkies.de/var/scheff/_compiler/3134/615828cc74a9218da47c171067ab0be87999d190_0.file.v4_start_trendings_unter_news.tpl.php on line 35 am November 18, 2022 um November 18, 2022 Uhr.

The Walking Dead: Das sind die Spin-offs zur ZombieserieThe Walking Dead: Das sind die Spin-offs zur Zombieserie The Walking Dead: Ruhe in Frieden - Review des Serienfinales (11x24)The Walking Dead: Ruhe in Frieden - Review des Serienfinales (11x24)
The Walking Dead: Serienfinale wird extralangThe Walking Dead: Serienfinale wird extralang Witcher, Stranger Things und Co: So zeigen sich die Serienstars mit ihren PartnernWitcher, Stranger Things und Co: So zeigen sich die Serienstars mit ihren Partnern