Du bist hier: Serienjunkies » News »

Splitting up Together: ABC reicht nach 2. Staffel die Scheidung ein

Splitting up Together: ABC reicht nach 2. Staffel die Scheidung ein

Splitting Up Together nach der zweiten Staffel abgesetzt (c) ABC
Splitting Up Together nach der zweiten Staffel abgesetzt (c) ABC

Bis dass der Absetzungstod Euch scheidet... Splitting Up Together kriegt die Scheidungspapiere von ABC überreicht und endet nach zwei Staffeln. Die Quoten sind auch rapide eingebrochen.

Rund 46 Prozent sind die Quoten von der Serie Splitting up Together von der ersten zur zweiten Staffel eingebrochen. Zuletzt schauten im Schnitt 2,8 Millionen Menschen zu und das Rating lag bei knapp 0.7.

Die Fans werden also nicht sehen, ob Lenas (Jenna Fischer) und Martins (Oliver Hudson) Beziehung wieder auf Dauer zusammenbleibt, wie TVLine meldet. Nach zwei Staffeln ist also Schluss mit der ABC-Comedy.

Im Serienfinale durfte Lisa Apple, die Frau, mit der Martin eine Beziehung hatte, während er getrennt von seiner Frau lebte, ins Garagenapartment einziehen. Schließlich ist aus der Affäre das Baby Annie entstanden.

Aktuell trifft ABC die Entscheidungen für die nächste TV-Season und wetzt die Absetzungsaxt. The Kids Are Alright und Speechless sind weitere Comedyopfer.

Mehr auf der Themenseite: US-Upfronts & Upfronts Zentrale - Alle Termine, alle News

Adam Arndt

Der Artikel Splitting up Together: ABC reicht nach 2. Staffel die Scheidung ein wurde von Adam Arndt am Uhr erstmalig veröffentlicht. Adam Arndt hat bereits 18.096 Artikel bei Serienjunkies veröffentlicht. Eine Übersicht der Meldungen von Adam Arndt

AwesomeArndt folgen AwesomeArndt bei Instagram

Die Übersicht der abgesetzten Serien findest Du hier

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Paramount+: Serien und Filme im Februar 2023 (Update) Paramount+: Serien und Filme im Februar 2023 (Update)

Paramount ist seit dem Deutschlandstart im Dezember der Streamingdienst, der am frühsten mit den Neuheiten für den Folgemonat hausieren geht. Nun steht fest, was im Februar auf die Plattform kommt. Doch werden wirklich alle... [mehr]

Von Adam Arndt am Freitag, 3. Februar 2023 um 10.55 Uhr.