Du bist hier: Serienjunkies » News »

The Sopranos: Paulie-Darsteller Tony Sirico stirbt mit 79 Jahren

The Sopranos: Paulie-Darsteller Tony Sirico stirbt mit 79 Jahren

The Sopranos: Paulie-Darsteller Tony Sirico stirbt mit 79 Jahren
Tony Sirico in The Sopranos (c) HBO

Tony Sirico, der in der Rolle des Paulie Walnuts einen der Publikumslieblinge im Serienklassiker The Sopranos spielte, ist tot. Der amerikanische Schauspieler starb im Alter von 79 Jahren. Sein ehemaliger Kollege Michael Imperioli schrieb einen kleinen Nachruf.

Der Schauspieler Tony Sirico (The Sopranos) ist tot. Er starb vergangenen Freitag, den 8. Juli mit 79 Jahren in Fort Lauderdale, Florida. Sein langjähriger Manager Bob McGowan bestätigte die traurige Nachricht gegenüber Variety. Schon Ende des Monats hätte Sirico seinen 80 Geburtstag feiern können. Eine Todesursache wurde nicht bekannt gegeben.

Unvergessen bleibt der Verstorbene vor allem für seine Darbietung in der Rolle des genauso charmanten wie beängstigenden Mafioso Paulie Gualtieri aka „Paulie Walnuts“ in der HBO-Serie The Sopranos. Ursprünglich hatte Sirico sich für den Part von Onkel Junior beworben, der schließlich an Dominic Chianese ging. Showrunner David Chase wollte ihn trotzdem unbedingt an Bord haben und bot ihm daher den Paulie-Part an. Sirico stimmte angeblich nur unter der Bedingung zu, dass sein Charakter niemals zum Verräter werden würde.

Sirico blieb in der Folge über alle sechs Staffeln an Bord. So gewann er mit dem Rest des Ensembles auch einige Screen Actors Guild Awards. Nach seiner „Sopranos“-Zeit, die von 1999 bis 2007 ging, trat der Schauspieler unter anderem auch in Serien wie Chuck oder The Grinder auf. Seine Stimme konnte man zudem in den Animationsserien Family Guy und American Dad hören.

Interessant ist vor allem, dass der gebürtige New Yorker Sirico selbst seine Probleme mit dem Gesetz hatte. Den Wunsch, Schauspieler zu werden, erhielt er tatsächlich erst, als er im Gefängnis den Auftritt eines Ensemble ehemaliger Sträflinge sah. Wieder auf freiem Fuß konzentrierte er sich dann auch auf Gangsterrollen, so zum Beispiel in „Goodfellas“ oder „Bullets Over Broadway“. Bei letzterem Streifen spielte auch schon Edie Falco mit, die später ebenfalls zum „Sopranos“-Cast gehören sollte.

Ein weiterer „Sopranos“-Kollege, Michael Imperioli, drückte via Instagram seine Trauer über den Tod von Sirico aus: „Es schmerzt mich zu sagen, dass mein lieber Freund, Kollege und Komplize, der großartige Tony Sirico, heute verstorben ist. Tony war wie kein anderer: Er war so hart, so loyal und so großherzig wie kein anderer, den ich je gekannt habe. Ich habe mit ihm sehr viel durchgemacht: gute und schlechte Zeiten. Aber meistens gut. Und wir hatten viel zu lachen. Wir fanden einen Groove als Christopher und Paulie und ich bin stolz sagen zu können, dass ich viele meiner besten und lustigsten Arbeiten mit meinem lieben Kumpel Tony gemacht habe. Ich werde ihn für immer vermissen. Er ist wirklich unersetzlich. Ich sende Liebe an seine Familie, Freunde und seine vielen, vielen Fans. Er wurde geliebt und wird nie vergessen werden. Heute mit gebrochenem Herzen.

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Heute neu: Staffel 5 von The Rookie bei ABC

Beim Networksender ABC startet heute die fünfte Staffel von The Rookie mit Nathan Fillion. Neu im Cast ist die Schauspielerin Lisseth Chavez, die man zum Beispiel von den Legends of Tomorrow kennen könnte. [mehr]

Von Bjarne Bock am Sunday, 25. September um 09.00 Uhr.

House of the Dragon: Die Prinzessin und die Königin - Review The Crown: Starttermin zur 5. Staffel steht fest
Streamingtipp: Tatort Mittelalter - Rätselhafte Todesfälle 1899: Neue Serie der Dark-Macher ab November bei Netflix

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon