Du bist hier: Serienjunkies » News »

Sexy Beast: Paramount Network verzichtet auf Prequel-Serie

Sexy Beast: Paramount Network verzichtet auf Prequel-Serie

Filmposter von Sexy Beast (c) Searchlight Pictures
Filmposter von Sexy Beast (c) Searchlight Pictures

Der amerikanische Kabelsender Paramount Network hat sich gegen die geplante Prequel-Serie zum Jonathan-Glazer-Streifen Sexy Beast aus dem Jahr 2000 entschieden. Letztes Jahr war das Projekt direkt als Serie bestellt worden.

Das Paramount Network war vor einem Jahr so begeistert von der Idee, eine Prequel-Serie zum kaum bekannten Liebeskrimi „Sexy Beast“ von Regisseur Jonathan Glazer und mit dem Oscarpreisträger Sir Ben Kingsley zu produzieren, dass auf Anhieb eine zehnteilige Auftaktstaffel bestellt wurde. Inzwischen änderte der Kabelsender seine Meinung und cancelte das Projekt.

Laut Variety handelt es sich hierbei jedoch keineswegs um eine kreative Entscheidung, sondern vielmehr eine finanzielle. Denn nach der Viacom-CBS-Fusion mussten Einsparungen vorgenommen werden, die schließlich „Sexy Beast“ betrafen, das sich zum damaligen Zeitpunkt noch in der Phase des Drehbuch-Schreibens befand. Die versunkenen Kosten hielten sich im Vergleich zu anderen Projekte, wo bereits gedreht wurde, also in Grenzen.

Trotzdem ist die Serie noch nicht ganz tot, denn aktuell versuchen die Produzenten das Werk offenbar woanders unterzubringen. Wie groß ein Blick in die fiktive Vergangenheit vor der Filmhandlung tatsächlich ist, bleibt jedoch fraglich. Nur knapp 10 Millionen Dollar kamen für den Streifen im Jahr 2000 in die Kinokassen. Zwar gab es gute Kritiken, aber nennenswerte Auszeichnungen konnte „Sexy Beast“ ebenfalls nicht verbuchen.

Die Geschichte der Serie sollte sich um die frühen Tage der Hauptfigur Gal Dove (Ray Winstone) Drehen, einem brillanten Dieb, der sich in der verführerischen Verrücktheit der kriminellen Londoner Unterwelt der bewegten 90er Jahre verlor.

Nach dem vorzeitigen Ende von „Sexy Beast“ und der überraschenden Unterbringung der neuen Comedy Emily in Paris bei Netflix hat Paramount Network derzeit nur noch den Publikumserfolg Yellowstone im Serienportfolio.

Bjarne Bock

Der Artikel Sexy Beast: Paramount Network verzichtet auf Prequel-Serie wurde von Bjarne Bock am Uhr erstmalig veröffentlicht. Bjarne Bock hat bereits 8.020 Artikel bei Serienjunkies veröffentlicht. Eine Übersicht der Meldungen von Bjarne Bock

BjarneBock folgen auf Mastodon folgen

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Paramount+: Serien und Filme im Februar 2023 (Update) Paramount+: Serien und Filme im Februar 2023 (Update)

Paramount ist seit dem Deutschlandstart im Dezember der Streamingdienst, der am frühsten mit den Neuheiten für den Folgemonat hausieren geht. Nun steht fest, was im Februar auf die Plattform kommt. Doch werden wirklich alle... [mehr]

Von Adam Arndt am Freitag, 3. Februar 2023 um 10.55 Uhr.