Du bist hier: Serienjunkies » News »

Deutsche Serienstarts im Juli 2019: Station 19, Orange is the New Black, The Boys, Killing Eve

DE-Serienplaner: Neue Serien im Juli 2019 - Teil 2

Die deutschen Serien- und Staffelstarts vom 16. bis zum 31. Juli im deutschen TV und VoD

In der zweiten Juli-Hälfte erwarten die deutschen Fernsehzuschauer so einige neue Serien- und Staffelstarts. So geht unter anderem die siebte und letzte Staffel von Orange Is the New Black, die sechste von Longmire oder die zweite Staffel von Killing Eve an den Start.

Ganz neu startet hierzulande und weltweit die Superhelden-Satire The Boys und die Sci-Fi-Serie Another Life.

Im zweiten Teil des Serienplaners präsentieren wir Euch nun die Serien- und Staffelstarts vom 16. bis zum 31. Juli 2019. Welche Serien hierzulande starten, erfahrt Ihr nachfolgend. Auf welche Serie freut Ihr Euch am meisten?

Hinweis: Dies ist eine ausführliche Übersicht der Serien- und Staffelstarts mit allen bisher bekannten Informationen, Trailern und bekannten Gastdarstellern. Wer eine tabellarische Übersicht mit allen Startdaten auf einer Seite bevorzugt, findet diese im Hauptmenü unter dem Stichwort Serienplaner.

© IMAGO
© IMAGO
(c) Beta M
(c) Beta M

Velvet Collection

Die zweite Staffel der spanischen Modedramaserie Velvet Collection feiert am 16. Juli um 20.15 Uhr Deutschlandpremiere beim Sony Channel.

Das Spin-off der Serie Velvet spielt während der 60er Jahre in einem Modehaus in Barcelona und ist im Heimatland äußerst beliebt. In der zweiten Season bekommt die Galeria Velvet den Auftrag, das Kleid für die Krönung von Königin Farah Diba zu designen, was Clara (Marta Hazas) und Co. in helle Aufregung versetzt. Gleichzeitig hat der iranische Botschafter Omar (Andres Velencoso) vor, für den Untergang des Modehauses zu sorgen.

© IMAGO
© IMAGO
(c) Netflix
(c) Netflix

Haus des Geldes

Am Freitag, den 19. Juli geht es mit Haus des Geldes bei Netflix weiter, dann steht nämlich Teil 3 der spanischen Krimi/Einbrechersaga an. Der ausführliche Trailer dazu verspricht, dass es diesmal um die Familie und nicht nur ums liebe Geld geht.

Im Trailer geht es sehr actionreich und dramatisch zu und es verschlägt Tokio (Ursula Corbero) bis nach Thailand. Es gilt Rio (Miguel Heran) zu retten und dafür wird die alte Gang wieder zusammengetrommelt und die sorgt für ordentlich Lärm, um den Kumpel aus dem Knast zu holen. Darüber hinaus hat der Staat der Gruppe den Krieg erklärt und man sieht sich selbst als Widerstand, der nicht ohne Kampf aufgibt.

Freuen kann man sich auf einige neue Gesichter. Bei den Neuzugängen handelt es sich im übrigen um Hovik Keuchkerian („Bogota"), Najwa Nimri („Alicia"), Fernando Cayo („Tamayo") und Rodrigo de la Serna („Der Ingenieur").

© IMAGO
© IMAGO
(c) Sky
(c) Sky

Public Enemy

Am Freitag, den 19. Juli um 21.15 Uhr feiert die zweite Staffel der belgischen Krimiserie Public Enemy ihre Deutschlandpremiere bei Sky Atlantic.

Mehr als zehn Jahre ist es nun schon her, dass Jessica, die kleine Schwester der Polizistin Cloé Muller (Stéphanie Blanchoud) spurlos verschwunden ist und das lässt sie bis heute nicht los. Vor zwei Jahren gelang ihr die Aufklärung einer Mordserie im Dorf Vielsart und sie hat einen Lynchmord an Belgiens Staatsfeind Nummer 1 verhindert. Der Kinder-Serienmörder Guy Béranger (Angelo Bison) lebt seiner seiner Haftentlassung in einem Kloster in Vielsart und zählt wieder mal zu den Verdächtigen. Einst hat er Cloé gegenüber angedeutet, dass er mehr zum sogenannten Spielzeugmacher weiß, der womöglich mit dem Verschwinden ihrer Schwester zu tun hat. Auf einmal muss sie einen ähnlichen Fall betreuen, diesmal geht es um Jasmine, die seit zwei Jahren verschollen ist. Ihre Eltern bitten sie, sich dem Fall anzunehmen. Dabei lässt sie sich auf einen Deal mit Béranger ein. Unter die Arme greift ihr Michael Charlier (Jean-Jacques Rausin), der bei ihrem letzten gemeinsamen Fall fast erschossen worden wäre.

Der Fall um Guy Béranger basiert lose auf der Geschichte rund um den Serienmörder Marc Dutroux, dessen Taten die ganze Belgische Nation beschäftigt und traumatisiert hatten. Die neue Staffel stellt die Frage, wie die Gesellschaft mit so einem Verbrecher umgeht, wenn sie ihre Strafe verbüßt haben und ob eine Zusammenarbeit in anderen Fällen sinnvoll erscheint.

© IMAGO
© IMAGO
(c) FOX
(c) FOX

Family Guy

Am Freitag, den 19. Juli um 20.15 Uhr feiert die 16. Staffel der Serie Family Guy bei ProSieben MAXX ihre Free-TV-Premiere.

In der 16. Staffel (ProSieben/ProSieben MAXX nennt sie die 17.) gibt es einen Tribut an zwei verstorbene Mitglieder der Voice-Actor-Familie der Serie: Adam West („Batman“) alias Mayor West und Carrie Fisher („Star Wars“) alias Angela. Ihre bereits aufgenommene Arbeit wird Teil der neuen Season sein. In der Episode mit Fisher verliert Peter seinen Job. Die Geschichte wird aus drei verschiedenen Blickwinkeln erzählt und von drei verschiedenen Regisseuren inszeniert: Quentin Tarantino, Wes Anderson und Michael Bay. Als Gastsprecher sind Bryan Cranston und Niecy Nash mit dabei.

Darüber hinaus kann man sich auf eine „Kingsman: The Secret Service“-Parodie mit Meg und Chris sowie Danny Trejo freuen. Keinen Cartoon-Danny-Trejo versteht sich. Danny Trejo gibt es nur in Fleisch und Blut!

Im Staffelauftakt ist Peter sauer, dass er noch nicht mit einem Emmy ausgezeichnet wurde und startet seine eigene Emmykampagne. So macht er sich dran, „Family Guy" so ähnlich wie die bisherigen Emmygewinner aufzuziehen und keine Kategorie ist ihm zu weit hergeholt. Zu Gast sind Sofia Vergara, Ty Burrell, Julie Bowen, Louis C. K., Bill Maher und Christina Pickles sowie Adam West.

In der darauffolgenden Episode Foxx in the Men House freundet sich Peter mit einem gut aussehenden coolen Rettungssanitäter namens Stryker Foxx an. Von seiner neuen Coolness beflügelt, lässt er schon bald seine Kumpels Quagmire, Joe und Cleveland im Stich. Zu Gast sind Chris Diamantopoulos als Stryker Foxx und Kathleen Turner als Kathleen Turner Peter.

Zudem steht die 300. Episode an, in der Brian und Stewie im Zentrum stehen und in der einem gewissen Rennautofranchise Tribut gezollt wird: „The Fast and the Furious“.

In einer weiteren Episode verliert Quagmire seinen Penis - ein Hai beißt ihm sein bestes Stück ab, was sein Leben aus den Fugen geraten lässt. Zudem steht eine Art Classic-„Family Guy“-Special an, darin sehen wir Rückblicke in die 1950er, wo Lois sich Peter widersetzt und ihren ersten Job annimmt, und in die 1970er, wo Chris in die Armee eintritt, um in Vietnam zu kämpfen, was in einer Musicalnummer gipfelt.

Peter und Lois bekommen von ihren Eltern eine Nanny bezahlt, um ihre Ehe wieder zu beleben und ein romantisches Wochenende in einer Hütte am See zu verbringen. Derweil ist Meg zum ersten Mal betrunken und landet mit Peter in einem Rettungsboot auf dem Ozean, ohne zu wissen, wie die beiden dahin gelangt sind. Auch für Brian steht ein erstes Mal an: Er hat ein Date mit einer Hündin, die er beim Tierarzt kennengelernt hat. Ellie (Amanda Seyfried) ist ein Showhund und so möchte Brian sie beeindrucken und meldet sich ebenfalls für eine Hundeshow an.

In einer anderen Episode verliebt sich Brian in seine neue Arbeitskollegin bei der Selbstmordnotfallhotline. Martha, eine junge Frau, die in der Stadt Karriere machen will, wird von Kristen Bell gesprochen. Zu den weiteren Gastsprechern zählt auch Ian McKellen, der Dr. Pritchfield spielen wird, Stewies Kinderpsychologen. Zudem gibt es ein Wiedersehen mit Ryan Reynolds.

© IMAGO
© IMAGO
(c) CBS
(c) CBS

MacGyver

Am Dienstag, den 23. Juli um 20.15 Uhr feiert die dritte Staffel von MacGyver 2016 ihre Deutschlandpremiere bei Sat.1, uns ein Sendersprecher auf Anfrage bestätigte. Gezeigt werden Doppelfolgen aus der 22-teiligen Staffel. Eine vierte Staffel ist in den USA bereits abgesegnet, startet aber erst zur Midseason. Damit übernimmt das Serien-Remake den Sendeplatz, von Whiskey Cavalier von dem dann die gesamten Folgen aus der ersten und einzigen Staffel gezeigt worden sind.

Zu Beginn der neuen Staffel von MacGyver sind drei Monate vergangen, seitdem Mac (Lucas Till) sich von der Phoenix Foundation verabschiedet hat und nach Nigeria gezogen ist. Er begräbt endlich das Kriegsbeil zwischen ihm und seinem Vater und kehrt zurück zum Team, als er erfährt, dass Jack (George Eads) zur Zielscheibe eines wahnsinnigen Diktators geworden ist, den er aufs Ohr gelegt hat. Macs Vater wird übrigens von Tate Donovan gespielt, der eine wiederkehrende Rolle in der dritten Staffel übernimmt. Mac hat zudem ein neues love interest.

Zu Halloween ist eine dem Feiertag gewidmete Episode geplant, die den Titel Dia de Muertos + Sicarios + Family trägt. Zudem soll sich eine weitere Episode am College abspielen.

In der dritten Staffel steht ein Figurenabschied an, gleichzeitig wurde auch schon Ersatz gefunden. Levy Tran wird zu Desiree „Desi" Nguyen. Das tätowierte Model und Schauspieltalent war zuletzt in der Horrorserie The Haunting of Hill House bei Netflix zu sehen und spielte ansonsten als Bike-Shop-Mitarbeiterin Eddie in Shameless mit.

© IMAGO
© IMAGO
(c) Netflix
(c) Netflix

Another Life

Am Donnerstag, den 25. Juli feiert die Netflix-Serie Another Life ihre weltweite Premiere. Die erste Staffel besteht dabei aus zehn Folgen.

Im Mittelpunkt der Serie „Another Life" steht die Astronautin Niko Breckenridge (Katee Sackhoff, Battlestar Galactica), die auf eine wichtige Mission geschickt wird, um intelligentes außerirdisches Leben zu entdecken. Gemeinsam mit ihrer jungen Crew untersucht Niko ein vermeintliches Alienartefakt und begibt sich dadurch in große Gefahr. Wird sie je zur Erde zurückkehren können? Oder handelt es sich um eine Reise ohne Wiederkehr?

Zum Ensemble der Serie gehören Selma Blair, Tyler Hoechlin, Justin Chatwin, Samuel Anderson, Elizabeth Faith Ludlow und Blu Hunt. Außerdem werden A. J. Rivera (Grandfathered), Alexander Eling (Shadowhunters), Alex Ozerov (The Americans), Jake Abel (Dirty John), JayR Tinaco (Rake), Jessica Camacho (The Flash), Barbara Williams (Rookie Blue) und Lina Renna (The 100) mit von der Partie sein.

Geschaffen wird die Sci-Fi-Serie von Aaron Martin, der schon bei Killjoys, Saving Hope und Being Erica seine Finger im Spiel hatte. Als ausführende Produzentin fungiert derweil Noreen Halpern, die sich zuvor bei Alias Grace, Rookie Blue und Haven einen Namen machte.

© IMAGO
© IMAGO
(c) CBC
(c) CBC

Workin' Moms

Am Donnerstag, den 25. Juli feiert die zweite Staffel der kanadischen Comedyserie Workin' Moms ihre Deutschlandpremiere bei Netflix. Die neue Staffel besteht wieder aus 13 Folgen und bringt die arbeiteten Muttis an ihre Grenzen.

Kate (Catherine Reitman) hat genug und will um jeden Preis ihren Job zurückgewinnen, während Lionel (Ryan Belleville) fest entschlossen ist sich einer Vasektomie zu unterziehen. Frankie (Juno Rinaldi) geht es derweil so gut wie nie zuvor.

© IMAGO
© IMAGO
(c) Amazon Prime Video
(c) Amazon Prime Video

The Boys

Am Freitag, den 26. Juli startet bei Amazon Prime Video die etwas andere Superheldenserie The Boys. Darin gebrauchen die sogenannten Helden ihre Kräfte selbstsüchtig und das Superhelden-Business ist vollständig kommerzialisiert. Die „Boys“ haben genug davon und wollen aufräumen.

Sie wollen The Seven und Vought, den milliardenschweren Konzern, der hinter den Helden steckt und ihre Geheimnisse vertuscht zur Strecke bringen und das völlig ohne Superkräfte.

Zu den Boys gehören Hughie (Jack Quaid), Billy Butcher (Karl Urban), Mother's Milk (Laz Alonso), Frenchie (Tomer Capon) und The Female (Karen Fukuhara). Simon Pegg mimt Hughies Vater.

Die neue Comicadaption basiert auf dem Werk des Preacher-Autors Garth Ennis und des Künstlers Darick Robertson (Happy!). Die Serienadaption liegt derweil in den Händen von Eric Kripke, der bereits Formate wie Supernatural und Timeless auf die Beine stellte.

Die Superhelden-Feindbilder der Gruppe „The Seven“ sind Homelander (Anthony Starr), Starlight (Erin Moriarty), Queen Maeve (Dominique McElligott), A-Train (Jesse T-Usher), The Deep (Chase Crawford) und Black Noir (Nathan Mitchell). Elisabeth Shue spielt Madelyn Stillwell, Senior Vice President of Hero Management bei Vought.

Die Inszenierung von The Boys übernimmt das Preacher-Duo Evan Goldberg und Seth Rogen. Als Produzenten fungieren neben Kripke, Goldberg, Rogen, Ennis und Robertson unter anderem auch Neal H. Moritz, Ori Marmur, Pavun Shetty, Jason Netter, Ken Levin und James Weaver.

© IMAGO
© IMAGO
(c) Netflix
(c) Netflix

Orange is the New Black

Am Freitag, den 26. Juli lädt uns Netflix ein letztes Mal ins Gefängnis ein, um unsere Heldinnen aus Orange Is the New Black hinter Gittern zu besuchen. Die siebte Staffel der Dramedy, die zu den ersten Eigenproduktionen des Streamingservice zählt, wird die letzte sein.

Für unsere Protagonistin Piper (Taylor Schilling) steht in den letzten 13 Episoden die Entlassung an. Schafft sie es, sich in der normalen Welt mit all ihren Freiheiten wieder einzuleben und wohlzufühlen? Oder grenzen sie gar die Menschen aus, die in ihr nur noch die Knastbraut sehen? Mit Waffen herumhantieren will sie zumindest niemand sehen...

Fanliebling Crazy Eyes (Uzo Aduba) hat ganz andere Absichten vor Augen: Eiscreme und Gerechtigkeit.

Orange Is the New Black ist eine einstündige Dramedy. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Weeds-Schöpferin Jenji Kohan, die für Netflix später auch GLOW auf die Beine stellte.

© IMAGO
© IMAGO
(c) BBC America
(c) BBC America

Killing Eve

Am Freitag, den 26. Juli feiert die zweite Staffel von Killing Eve ihre Deutschlandpremiere beim Prime-Video-Channel und Apple-TV-Channel Starzplay. Somit wird sie auf einen Schlag komplett zur Verfügung stehen. Eine dritte Staffel der Serie, dann erneut mit neuem Showrunner, ist bereits bestellt.

Die Geschichte wird genau da fortgesetzt werden, wo uns die Auftaktstaffel damals zurückließ. Nach ihrer beinahe tödlichen Begegnung mit Eve gelang Villanelle (Jodie Comer) die Flucht. Nun muss sich die russische Profikillerin berappeln, um ihre nächste Attacke gegen die englische Spionin Eve (Sandra Oh) vorzubereiten. Fraglich ist jedoch, ob überhaupt eine der beiden in der Lage ist, die andere zu töten...

Kreiert wurde der unterhaltsame Actionthriller von Phoebe Waller-Bridge (Fleabag). Grey's Anatomy-Star Oh gewann für ihre Darbietung im Januar einen Golden Globe.

© IMAGO
© IMAGO
(c) Netflix
(c) Netflix

Longmire

Am Freitag, den 26. Juli um 21 Uhr startet die sechste Staffel der Serie Longmire als Deutschlandpremiere beim FOX Channel. Die sechste Staffel ist auch die Letzte der Serie und besteht aus zehn Folgen, die wahlweise im englischen Original oder der deutschen Synchronfassung angeboten werden. In den USA liefen die letzten Staffeln des Neo-Western bei Netflix.

Sheriff Walt (Robert Taylor) wird seine finalen Dienste in Stetson antreten. Im Trailer zur Staffel sieht es so aus, als würde Cady (Cassidy Freeman) die Entscheidung ihres Vaters respektieren, auch wenn sie eine Bedingung daran knüpft.

Doch zuvor muss Walt seinen besten Freund Henry Standing Bear (Lou Diamond Phillips), der von dem ehemaligen Cheyenne Reservation Police Chief Malachi Strand (Graham Greene) entführt wurde, befreien und sein Leben retten, bevor es zu spät ist. Derweil hat auch Vic mit Schwierigkeiten (Katee Sackhoff) zu kämpfen, denn sie verheimlicht ihre Schwangerschaft weiterhin vor Walt, weil ihn das ihrer Meinung nach nichts angeht. Doch irgendwann wird die Wahrheit ans Licht kommen.

© IMAGO
© IMAGO
(c) TF1
(c) TF1

Profiling Paris

Am Montag, den 29. Juli um 22.05 Uhr feiert die neute Staffel der französischen Krimiserie Profilage aka „Profiling Paris“ ihre Free-TV-Premiere bei sixx. Zuvor lief sie im Free-TV bei Sat.1. Es stehen zehn frische Folgen auf dem Plan. Los geht es mit der Episode „Der Stier“. Gezeigt werden Doppelfolgen.

Darum geht es in der ersten Folge der neuen Staffel: Adèle (Juliette Roudet) wohnt mit Gabriel (Jérôme Robart) in der Nähe von Marseille und arbeitet in einer Kinderpsychiatrie. Sie hält Vorträge und erlangt somit die Aufmerksamkeit von Oberkommissarin Combal (Laurence Oltuski). Die Ermittlerin soll in einem mysteriösen Fall helfen, bei dem eine Frauenleiche in einem Stierkadaver gefunden wird. Die Psychologin soll ihr aushelfen.

© IMAGO
© IMAGO
(c) TVLand
(c) TVLand

Younger

Am Dienstag, den 30. Juli feiert die vierte Staffel von Younger ihre Free-TV-Premiere bei sixx. Ausgestrahlt werden Doppelepisoden ab 22.15 Uhr. Die Staffel besteht aus zwölf frischen Folgen.

Die dritte Staffel endete mit einem riesigen Cliffhanger: Liza (Sutton Foster) hat endlich Kelsey (Hilary Duff) ihr wahres Alter gebeichtet. Wie diese darauf reagiert, wird man erst in der neuen Staffel erfahren. Der Serienschöpfer Darren Star meinte nur: „Ich kann nicht viel zu Kelseys Reaktion sagen, aber ich denke, dass es definitiv riesige Auswirkungen auf ihre Beziehung haben wird...

Außerdem wurde in der letzten Staffel die Beziehung zwischen Liza und Josh (Nico Tortorella) beendet. Tortorella wird den Fans aber immer noch erhalten bleiben, auch wenn er keinen love interest mehr für die Hauptfigur darstellt. Obwohl die beiden sich nun nach anderen Partner/-innen umsehen werden, wird ihre Beziehung stets Vorrang vor den anderen haben. Sie werden sich immer zueinander hingezogen fühlen, was allerdings nicht immer gesund für beide sein wird...

Aasif Mandvi (The Brink) übernimmt eine wiederkehrende Rolle als Jay Mallick, ein attraktiver Mittvierziger und Herausgeber mit einem großartigen Sinn für Humor. Liza trifft ihn bei einer Konferenz und er bietet ihr an, ein eigenes Magazin für Millennials zu führen.

Kristin Chenoweth wird in einer Gastrolle als Marylynne Keller erscheinen, eine ehemalige PR-Beraterin aus D.C., die bei Empirical ein Buch herausgeben will, welches sich mit der Gestaltung der Wahrnehmung sowie Wahrheit beschäftigt und so das Interesse von Liza erregt...

In den USA ist schon die sechste Staffel zu sehen.

Hier zum Abschluss noch der Trailerzur neuen Staffel der US-Serie „Younger":

© IMAGO
© IMAGO
(c) ABC/Netflix
(c) ABC/Netflix

The Letdown

Am Freitag, den 31. Juli feiert die zweite Staffel der australischen Comedyserie The Letdown aka „Milcheinschuss“ ihre Deutschlandpremiere bei Netflix. Dann gibt es alle Folgen auf einem Schlag zu sehen.

Die Comedyserie „The Letdown“ dreht sich um Audrey, frisch gebackene Mutter, die versucht sich in ihrer neuen Rolle zurecht zu finden während sie mit Schlaflosigkeit, geänderter Beziehungsdynamik, den Problemen mit ihrer eigenen Mutter und den Karrierezielen ihres Ehemannes umgehen muss. Die Serie aus der Feder von Alison Bell und Sarah Scheller. Erstere ist auch als Hauptdarstellerin aktiv.

Im Auftakt der neuen Season wird Stevie wird ein Jahr alt! Audrey (Alison Bell) dreht etwas durch, wie die meisten Eltern an diesem Meilenstein. Stevies Party wird zu einer überdimensionierten Extravaganzafeier, die Audreys Panik und Wettbewerbssinn anheizt.

In der Folge im Anschluss muss Sophie (Lucy Durack) eine wichtige Entscheidung treffen, jedoch zeigt Audrey (Alison Bell) Zweifel, während Ester (Sacha Horler) keine andere Wahl bleibt, als alles zu akzeptieren, was man ihr vorsetzt. Audreys Wohnzimmer wird indes von Verity in ein Büro umgebaut.

© IMAGO
© IMAGO
(c) ABC
(c) ABC

Speechless

Am Mittwoch, den 31. Juli um 22.10 Uhr startet die dritte Staffel der Comedyserie Speechless bei ProSiebenFun als Deutschlandpremiere. In den USA wurde die Serie, die dort am zuschauerschwachen Freitag lief, danach abgesetzt. 22 Folgen stehen in Deutschland noch aus.

Minnie Driver spielt in „Speechless“ Maya DiMeo, eine Mutter, die alles für ihren Mann Jimmy (John Ross Bowie) und ihre Kinder Ray (Mason Cook), JJ (Micah Fowler) und Dylan (Kyla Kenedy) tun würde. Ihr ältester Sohn JJ lebt mit einer Behinderung und sitzt im Rollstuhl, was die Familie tagtäglich vor neue Herausforderungen stellt. Maya steigert sich als Löwenmutter jedoch oftmals etwas zu sehr in ihre Rolle hinein, was einige Probleme mit sich bringt...

Die DiMeos überqueren den Atlantik, damit Maya (Minnie Driver) ihren entfremdeten Vater, den herausfordernden Martin (John Cleese), um einen Kredit bitten kann, um ihr Haus retten zu können. In der Zwischenzeit setzt Jimmy (John Ross Bowie) seinen „Fun Dad“-Hut auf, um sicherzustellen, dass J.J. (Micah Fowler) eine großartige Zeit hat.

Ray gibt sich außerordentlich viel Mühe, um sich bei britischen Mädchen beliebt zu machen. Derweil entdeckt Kenneth (Cedric Yarbrough) seine Liebe für alle königlichen Dinge.

In der dritten Staffel lassen sich die Schauspieler Ben Savage (Girl Meets World) und John Cleese (Hold the Sunset) in Gastrollen blicken.

Adam Arndt

Der Artikel DE-Serienplaner: Neue Serien im Juli 2019 - Teil 2 wurde von Adam Arndt am Uhr erstmalig veröffentlicht. Adam Arndt hat bereits 18.114 Artikel bei Serienjunkies veröffentlicht. Eine Übersicht der Meldungen von Adam Arndt

AwesomeArndt folgen AwesomeArndt bei Instagram

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Disney+: Neue Serien und Filme im Februar 2023 (Update) Disney+: Neue Serien und Filme im Februar 2023 (Update)

Was hat Disney+ für die Kunden des hauseigenen Streamingdienstes im Februar 2023 zu bieten? Eine gewaltige Postion des Anime Bleach, Reservation Dogs, The A Word und Black Panther: Wakanda Forever stehen auf dem Plan. Zudem... [mehr]

Von Adam Arndt am Mittwoch, 8. Februar 2023 um 14.05 Uhr.