Du bist hier: Serienjunkies » News »

Saved By the Bell: Dustin Diamond mit 44 Jahren verstorben

Saved By the Bell: Dustin Diamond mit 44 Jahren verstorben

Saved By the Bell: Dustin Diamond mit 44 Jahren verstorben
Dustin Diamond in Saved by the Bell (c) NBC

Dustin Diamond, auch bekannt als Screech aus der NBC-Serie Saved By the Bell aka California High School, ist tot. Der Schauspieler erlag im jungen Alter von nur 44 Jahren einer Lungenkrebserkrankung.

Der Schauspieler Dustin Diamond ist tot. Er starb mit 44 Jahren an einer erst kürzlich bekannt gewordenen Lungenkrebserkrankung, die zu seinem Tod am gestrigen 1. Februar bereits das vierte Stadium erreicht hatte. Diamond wurde nur 44 Jahre alt. Man kennt ihn vor allem durch die Rolle des Screech aus der NBC-Serie Saved by the Bell (hierzulande auch bekannt als „California High School“). Seine ehemaligen Kollegen Mark-Paul Gosselaar und Mario Lopez bekundeten bereits öffentlich ihre Trauer.

Diamonds Talentagentur gab gegenüber TVLine zu Protokoll: „Wir sind traurig zu bestätigen, dass Dustin Diamond am Montag, dem 1. Februar 2021, aufgrund eines Karzinoms verstorben ist. Erst vor drei Wochen wurde bei ihm diese brutale, unerbittliche Form von bösartigem Krebs diagnostiziert. In dieser Zeit gelang es ihm, sich schnell in seinem System auszubreiten. Die einzige Gnade, die es zeigte, war sein scharfer und schneller Tod. Dustin hat nicht gelitten. Er musste nicht unter Schmerzen liegen. Dafür sind wir dankbar.

Der Schauspieler porträtierte den Samuel „Screech“ Powers in allen vier Saved by the Bell-Staffeln, die zwischen 1989 und 1993 bei NBC zustande kamen. Und auch in der Vorgängerserie „Good Morning, Miss Bliss“, die 1988 beim Disney Channel losging, war er schon dabei. Später trat er auch in den Fernsehfilmen „Hawaiian Style“ (1992) und „Wedding in Las Vegas“ (1994) mit dabei sowie in der Spezialstaffel „The College Years“.

Und auch beim Spin-off namens „Saved by the Bell: The New Class“ wirkte Diamond ganze sechs Staffeln lang mit. Fast seine gesamte Laufbahn widmete der Schauspieler also dem Highschool-Franchise. Tatsächlich war er sogar von allen Stars der Serie in den meisten Episoden vertreten.

2009 schrieb er dann das Buch „Behind the Bell“, in dem er geheime Geschichten vom Set ausgepackt hat, was einige Kontroversen verursachte. Das war wohl auch der Grund, warum Peacock ihn nicht gefragt hat, beim neuen Revival mit dabei zu sein. Das verärgerte den Schauspieler, der sich im Februar 2020 gegenüber TMZ wie folgt dazu äußerte: „Wie soll man 'Saved by the Bell' ohne Screech machen, oder? Wir sollten alle dabei sein.

Screechs Abwesenheit soll übrigens dadurch erklärt werden, dass er zusammen mit seinem Roboter Kevin auf der Internationalen Raumstation ISS lebt...

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


House of the Dragon: Driftmark - Review

Hochzeiten und Trauerfeiern gehen bei der HBO-Fantasyserie House of the Dragon - wie schon beim Vorgänger Game of Thrones - oft Hand in Hand. So auch in der siebten Episode, Driftmark. Schraubt die Bildschirmhelligkeit hoch und [mehr]

Von Bjarne Bock am Monday, 3. October um 18.00 Uhr.

The Walking Dead: Lockdown - Review James Bond: Kein junger Darsteller geplant
Star Trek - Lower Decks: Hear All, Trust Nothing - Review Quantum Leap: Atlantis - Review

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon