Du bist hier: Serienjunkies » News »

The Romanoffs: Amazon prüft Projektoptionen nach Harvey-Weinstein-Skandal

The Romanoffs: Amazon prüft Optionen nach Weinstein-Skandal

Logo des VoD-Dienstes Amazon Prime Video / (c) Amazon

Amazon möchte angesichts der schweren Vorwürfe der sexuellen Nötigung und Vergewaltigung gegen Hollywood-Produzent Harvey Weinstein nicht länger mit The Weinstein Company zusammenarbeiten und prüft die Vertragslage zweier laufender Projekte.

Amazon Prime Video ist laut Deadline im Begriff, seine Zusammenarbeit mit der in die Kritik geratene The Weinstein Company aufzukündigen und lässt aktuell die Vertragslage zweier Serienprojekte prüfen: Matthew Weiners The Romanoffs mit Aaron Eckhart und das Dramaprojekt von David O. Russell, für welches Robert De Niro und Julianne Moore verpflichtet wurden.

Zu diesem Zeitpunkt sollen sich die Koproduzenten von TWC noch nicht finanziell an den Projekten beteiligt haben, obwohl „The Romanoffs“ bereits in Produktion gegangen ist. Das mit einem Budget von 160 Millionen US-Dollar ausgestattete Russell-Projekt könnte angesichts der angespannten Situation mit der Produktionsfirma sogar komplett auf Eis gelegt werden, heißt es.

Das offene Geheimnis Hollywoods, dass der einflussreiche Film- und Fernsehproduzent Harvey Weinstein von The Weinstein Company jahrzehntelang mehrere Schauspielerinnen und andere in der Filmindustrie arbeitende Frauen sexuell genötigt hat, wurde vergangene Woche zum großen Nachrichtenskandal. Die New York Times hatte einen zehn Monate lang recherchierten Report über jene Frauen veröffentlicht, die Weinstein seit den 90er Jahren belästigt und sogar vergewaltigt haben soll.

Seitdem haben viele andere Opfer ihr Schweigen gebrochen und sich gegen Weinstein ausgesprochen, darunter auch berühmte Hollywood-Größen wie Gwyneth Paltrow und Angelina Jolie. Während die gesamte Traumfabrik sich nun mit Vorwürfen des Wegsehens konfrontiert sieht und Weinstein mit Sicherheit nicht der einzige Mann ist, der seine Position in Hollywood und die Kultur des Schweigens und Bedrohens derart ausnutzt, gab es erste Konsequenzen für den angeklagten Produzenten. Mittlerweile hat er seinen Posten in der Weinstein Company verloren und wurde von seiner Frau, der Modedesignerin Georgina Chapman, verlassen.

Zuletzt ist auch ein heimlich aufgenommenes Tape einer NYPD-Untersuchung ans Tageslicht gekommen, welches von Model Ambra Battilana Gutierrez während eines Treffens mit Weinstein aufgenommen wurde und aufzeigt, wie sie von ihm bedrängt wird. Juristische Konsequenzen, die auch die Weinstein Company betreffen könnten, werden wie im Bill Cosby-Fall einige Zeit in Anspruch nehmen.

Mario Giglio

Der Artikel The Romanoffs: Amazon prüft Optionen nach Weinstein-Skandal wurde von Mario Giglio am Uhr erstmalig veröffentlicht.

firewalkwithmee folgen

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


The Walking Dead: Diese Figuren könnten das Serienfinale nicht überlebenThe Walking Dead: Diese Figuren könnten das Serienfinale nicht überleben

Die Spannung vor dem großen Serienfinale von The Walking Dead ist groß: Wer wird die letzte Episode der Zombie-Serie wohl nicht überleben? Wir haben einige der potentiellen Kandidatinnen und Kandidaten zusammengestellt, um die... [weiterlesen]

Von Notice: Trying to access array offset on value of type null in /cluster/var_www/serienjunkies.de/var/scheff/_compiler/3134/615828cc74a9218da47c171067ab0be87999d190_0.file.v4_start_trendings_unter_news.tpl.php on line 35 am November 18, 2022 um November 18, 2022 Uhr.

The Walking Dead: Das sind die Spin-offs zur ZombieserieThe Walking Dead: Das sind die Spin-offs zur Zombieserie The Walking Dead: Ruhe in Frieden - Review des Serienfinales (11x24)The Walking Dead: Ruhe in Frieden - Review des Serienfinales (11x24)
The Walking Dead: Serienfinale wird extralangThe Walking Dead: Serienfinale wird extralang Witcher, Stranger Things und Co: So zeigen sich die Serienstars mit ihren PartnernWitcher, Stranger Things und Co: So zeigen sich die Serienstars mit ihren Partnern