Du bist hier: Serienjunkies » News »

Do the Right Thing: Schauspieler Danny Aiello im Alter von 86 Jahren verstorben

Do the Right Thing: Danny Aiello im Alter von 86 Jahren verstorben

Do the Right Thing: Danny Aiello im Alter von 86 Jahren verstorben
(c) Universal Pictures

Danny Aiello ist tot. Der Schauspieler, der in Filmen wie Do the Right Thing, Moonstruck oder auch The Godfather Part II mitgespielt hat, ist nach kurzer Krankheit im Alter von 86 Jahren verstorben.

Ein ganz Großer hat die Bühne dieser Welt verlassen: Der Schauspieler Danny Aiello ist am Donnerstag, den 12. Dezember verstorben. Das bestätigte eine Sprecherin, die zu Aiellos Ableben folgendes Statement zu Protokoll gegeben hat: „Mit tiefer Trauer müssen wir mitteilen, dass Danny Aiello, geliebter Ehemann, Vater, Großvater, Schauspieler und Musiker letzte Nacht nach kurzer Krankheit verstorben ist. Die Familie bittet in dieser Zeit um ihre Privatsphäre.

Danny Aiello schaffte seinen großen Durchbruch im Filmgeschäft im Jahr 1973 über das Baseball-Drama „Bang the Drum Slowly“, in dem er in einer Nebenrolle an der Seite von Robert De Niro zu sehen ist. Im Folgejahr stand dann für ihn Francis Ford Coppolas prestigeträchtiger Mafia-Epos „The Godfather Part II“ auf dem Plan, in dem Aiello den Gangster Tony Rosato verkörperte.

Der am 20. Juni 1933 in Brooklyn, New York geborene Darsteller mit italienischen Wurzeln arbeitete im Laufe seiner Karriere mehrfach mit Woody Allen zusammen und verdingte sich neben seiner Tätigkeit als Filmschauspieler auch am New Yorker Broadway sowie als Musiker. Für seine Rolle als Pizzeria-Besitzer Sal Frangione in Spike Lees Film „Do the Right Thing“ wurde Danny Aiello 1989 für einen Oscar als bester Nebendarsteller nominiert.

Zu Aiellos umfangreicher Filmographie zählen Produktionen wie „Moonstruck“, „Once Upon a Time in America“, „Man on Fire“, „Jacob's Ladder“, „Léon: The Professional“, „Prêt-à-Porter“, „Hudson Hawk“ oder auch „Lucky Number Slevin“. Darüber hinaus war er zum Beispiel auch in dem Musikvideo zu Madonnas „Papa Don't Preach“ zu sehen.

Im Serienbereich war Danny Aiello ebenfalls aktiv, so zum Beispiel in der Detektivserie „Dellventura“ aus dem Jahr 1997 und in „Lady Blue“ („Die Lady mit dem Colt“). Für das ABC-Special „A Family of Strangers“ wurde Aiello 1981 mit einem Emmy-Award ausgezeichnet.

Danny Aiello, der seit vielen Jahren in New Jersey gelebt hat, hinterlässt seine Frau Sandy und drei Kinder. Sein Sohn Danny Aiello III., ebenfalls Schauspieler und Stuntman, verstarb im Jahr 2010 an einer Krebserkrankung. Am Donnerstag, den 19. Dezember wird es zum Tod von Danny Aiello in der Riverside Memorial Chapel in der Upper West Side von Manhattan eine öffentliche Gedenkveranstaltung geben.

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


American Horror Story: Titel und Starttermin zur 11. Staffel enthüllt

Mitte Oktober präsentiert der US-Kabelsender FX die inzwischen elfte Staffel der Anthologieserie American Horror Story, zu der nun auch ein schickes Poster sowie der offizielle Titel enthüllt wurden. Worum geht es in der Season? [mehr]

Von Bjarne Bock am Friday, 30. September um 10.00 Uhr.

The Lord of the Rings - The Rings of Power: Udun (1x06) - Review Amazon Prime Video: Neue Serien und Filme im Oktober 2022
Community: Peacock macht #SixSeasonsAndAMovie zur Realität The Lord of the Rings - The Rings of Power: Mehr gestreamt als House of the Dragon

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon