Du bist hier: Serienjunkies » News »

Regisseur und Schauspieler Robert Downey Sr. mit 85 Jahren gestorben

Regisseur und Schauspieler Robert Downey Sr. mit 85 Jahren gestorben

Regisseur und Schauspieler Robert Downey Sr. mit 85 Jahren gestorben
Robert Downey Sr. am Set von Pound (c) United Artists

Traurige Nachrichten ereilen uns aus New York: Der bekannte Filmemacher und Schauspieler Robert Downey Sr. ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Robert Downey Jr. schrieb bereits eine bewegende Nachricht zum Tod seines Vaters.

Robert Downey Sr. ist tot. Der Regisseur, Produzent, Drehbuchautor und Schauspieler starb am 7. Juli 2021 in New York. Zum Zeitpunkt seines Todes war RDS 85 Jahre alt. Sein Sohn Robert Downey Jr. bestätigte die Nachricht bereits via Instagram. Sein Vater sei „friedlich im Schlaf eingeschlafen“ und als Todesursache wird seine seit Jahren andauernde Parkinson-Erkrankung genannt.

Unvergessen bleibt Robert Downey Sr. als Autor und Regisseur des gefeierten Indiestreifens „Putney Swope“ von 1969. Darin nimmt er die New Yorker Madison Avenue und ihre Werbefachmänner auf die Schippe, ähnlich wie in der AMC-Serie Mad Men. Auch durch „Pound“ von 1970 und „Greaser's Palace“ von 1972 bleibt Downey Senior vielen in Erinnerung.

Seinen letzten Filmauftritt hatte er 2011 in der Heist-Komödie „Aushilfsgangster“ (im Original: „Tower Heist“) als Richter Ramos an der Seite von Ben Stiller. Im Kritikerliebling „Boogie Nights“ von Paul Thomas Anderson durfte sich Downey 1997 als Burt verewigen.

Mitte der Achtziger war er außerdem als Regisseur der damaligen Neuauflage von The Twilight Zone beteiligt. Drei Episoden der Mystery-Serie inszenierte er, während man ihn in der Folge „Wordplay“ sogar als Mr. Miller auftreten sehen konnte. In der alten HBO-Comedy „1st & Ten“ legte Downey ebenfalls einige Gastauftritte hin.

Sein Sohn Robert Downey Jr. schreibt: „RIP Bob D. Sr. 1936-2021... Letzte Nacht ist Dad friedlich im Schlaf eingeschlafen, nachdem er jahrelang die Verwüstungen von Parkinson ertragen hatte. (...) Er war ein echter Einzelgänger-Filmemacher und blieb die ganze Zeit über bemerkenswert optimistisch... Nach den Berechnungen meiner Stiefmutter waren sie etwas mehr als 2000 Jahre glücklich verheiratet. Rosemary Rogers-Downey, du bist eine Heilige und unsere Gedanken und Gebete sind bei dir.

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


House of the Dragon: Driftmark - Review

Hochzeiten und Trauerfeiern gehen bei der HBO-Fantasyserie House of the Dragon - wie schon beim Vorgänger Game of Thrones - oft Hand in Hand. So auch in der siebten Episode, Driftmark. Schraubt die Bildschirmhelligkeit hoch und [mehr]

Von Bjarne Bock am Monday, 3. October um 18.00 Uhr.

The Walking Dead: Lockdown - Review James Bond: Kein junger Darsteller geplant
Star Trek - Lower Decks: Hear All, Trust Nothing - Review Quantum Leap: Atlantis - Review

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon