Du bist hier: Serienjunkies » News »

US-Quoten: Kein Happy End für Wonderland

Die Einschaltquoten vom 3. April 2014

Gescheitertes Spin-Off: „Once Upon a Time in Wonderland“ / (c) ABC
Gescheitertes Spin-Off: „Once Upon a Time in Wonderland“ / (c) ABC

Once Upon a Time in Wonderland ging auf ABC mit gewohnt trüben Einschaltquoten zu Ende. Während sich die Mutterserie am Sonntag wieder etwas gefangen hat, hat das Spin-Off zu keinem Zeitpunkt ein Bein auf den Boden bekommen.

CBS kann sich im Großen und Ganzen nicht beklagen: Nach einem stabilen The Big Bang Theory (17,7 Millionen Zuschauer, Z18-49: 4.8) legten The Millers (11,4 Millionen, Z18-49: 2.8, +0.4) und Two And A Half Men (9,2 Millionen, Z18-49: 2.5, +0.1) zu. The Crazy Ones lief konstant (6,5 Millionen, Z18-49: 1.7). Unschön ist nur der Verlust bei Elementary (7,8 Millionen, Z18-49: 1.5, -0.2).

Heimlich still und leise hat ABC in seinen Promos bekannt gegeben, dass an diesem Donnerstag das Serienfinale von Once upon a Time in Wonderland lief. Das Interesse blieb auch zum Ende hin bescheiden wie gewohnt (3,4 Millionen Zuschauer, Z18-49: 0.9, -0.1). Davon unberührt blieb Grey's Anatomy (8,3 Millionen, Z18-49: 2.7, +0.1). Ein wenig geschwächelt hat danach Scandal (9,1 Millionen, Z18-49: 2.9, -0.2), war aber natürlich trotzdem die erfolgreichste Dramaserie des Abends.

Community hat auf NBC einen neuen Tiefststand erreicht (2,5 Millionen Zuschauer, Z18-49: 0.9, -0.1). Und auch Parks and Recreation (2,7 Millionen, Z18-49: 1.1, -0.1) und Parenthood (3,8 Millionen, Z18-49: 1.2, -0.2) waren für reichlich Kopfschmerzen gut.

Ein Ende von „American Idol“ nach Abschluss der aktuellen Season wird mehr und mehr zur realistischen Möglichkeit (7,7 Millionen Zuschauer, Z18-49: 1.7, -0.2). Die neue FOX-Comedy Surviving Jack gab dahinter ebenfalls nach (4,5 Millionen, Z18-49: 1.2, -0.1), wenngleich die Verluste überschaubar ausfielen. Für einen Hoffnungsschimmer reicht das allerdings noch lange nicht.

The CW zeigte unterdessen nur Wiederholungen.

Christina Greiner

Der Artikel US-Quoten: Kein Happy End für Wonderland wurde von Christina Greiner am Uhr erstmalig veröffentlicht. Christina Greiner hat bereits 173 Artikel bei Serienjunkies veröffentlicht.

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


The Last of Us: Woher kennt man Bella Ramsey? - Karriere in Bildern The Last of Us: Woher kennt man Bella Ramsey? - Karriere in Bildern

Bella Ramsey ist zarte 19 Jahre alt und hat schon in mehreren namhaften Produktionen erinnerungswürdige Rollen gespielt. Nun ist sie als Ellie in The Last of Us zu sehen. Woher man sie kennt, lest Ihr hier. [mehr]

Von Loryn Pörschke-Karimi am Sonntag, 5. Februar 2023 um 15.00 Uhr.