Du bist hier: Serienjunkies » News

Prison Break: John Heard ist tot

Prison Break: John Heard ist tot
John Heard in dem Film „A Perfect Ending“ / (c) Pro-Fun Media

Der US-Schauspieler John Heard, der vielen als Macaulay Culkins Vater in Kevin allein zu Haus bekannt sein dürfte und in Serien wie The Sopranos und Prison Break zu sehen war, ist verstorben.

Der Schauspieler John Heard ist am Freitag im Alter von 72 Jahren in einem Hotel in Palo Alto, Kalifornien, verstorben. Das berichtet TMZ. Der Darsteller, der seit den 1970ern vor der Kamera stand, ist den meisten Zuschauern vor allem als Macaulay Culkins Vater in dem Weihnachtsfilm „Kevin allein zu Haus“ und dem Sequel bekannt. Doch Heard war im Laufe seiner Karriere in mehr als 170 Rollen zu sehen.

In den 1970 und 1980ern war Heard im Theater, im Fernsehen und im Kino präsent. So spielte er unter anderem in der Romanze „Head Over Heels“, in dem Sci-Fi-Horror „C.H.U.D. - Panik in Manhattan“, dem Remake von „Katzenmenschen“ oder Filme wie „Big“, „Cutter's Way“, „The Trip to Bountiful“ und „Beaches“.

In Serien übernahm er eine Rolle in „The Client“ sowie verschiedene Gastrollen, darunter Law & Order oder Law & Order: Criminal Intent. 1999 übernahm er den Part des korrupten Bullen Vin Makazian in The Sopranos, für den er für den Emmy nominiert wurde. Nach wiederkehrenden Rollen in CSI: Miami und Jack & Bobby folgte die Rolle von Sara Tancredis Vater, Governor Frank Tancredi, in Prison Break.

Doch auch in jüngster Vergangenheit war der Schauspieler umtriebig und erschien in Gastrollen der Serien NCIS: Los Angeles, The Lizzie Borden Chronicles, MacGyver 2016, APB und Outsiders. Zuletzt stand er für den Thriller „Imprisoned“, das Drama „Last Rampage“ und den Krimi „Broome Street Boys“ vor der Kamera.

Heard war drei Mal verheiratet und hat drei Kinder hinterlassen.

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


House of the Dragon: Driftmark - Review

Hochzeiten und Trauerfeiern gehen bei der HBO-Fantasyserie House of the Dragon - wie schon beim Vorgänger Game of Thrones - oft Hand in Hand. So auch in der siebten Episode, Driftmark. Schraubt die Bildschirmhelligkeit hoch und [mehr]

Von Bjarne Bock am Monday, 3. October um 18.00 Uhr.

The Walking Dead: Lockdown - Review James Bond: Kein junger Darsteller geplant
Star Trek - Lower Decks: Hear All, Trust Nothing - Review Quantum Leap: Atlantis - Review

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon