Du bist hier: Serienjunkies » News »

Die Partridge Family: David Cassidy verstorben

Die Partridge Family: David Cassidy verstorben

Die Partridge Family: David Cassidy verstorben
David Cassidy in „The Apprentice“ / (c) NBC Universal

Ein Popidol der 1970er ist tot: David Cassidy verstarb am Dienstag in einem Krankenhaus in Florida an Organversagen. Der Die Partridge Family-Star wurde 67 Jahre alt.

Anfang des Jahres wurde öffentlich, dass der „Die Partridge Family“-Star und Sänger David Cassidy an Demenz erkrankt war. Nun ist er im Alter von 67 Jahren an Organversagen verstorben, wie Variety unter Berufung auf die Sprecherin des Stars vermeldet.

In den 1970ern war er kommerziell erfolgreicher als Elvis Presley und Paul McCartney, er eroberte die Herzen der Teenies mit der Rolle des ältesten Sohnes der Partridge-Serienfamilie im Sturm. Keith, so der Name des Charakters, reiste mit seiner Mutter (dargestellt von seiner Stiefmutter im echten Leben, Shirley Jones) und seinen Geschwistern in einem umgebauten Schulbus durchs Land und trat als Popband auf. Durch die Songs, von denen es in jeder Episode zwei gab, landete er schnell auch in den Charts. David Cassidy und seine Stiefmutter Jones waren die einzigen Castmitglieder, die ihre Lieder selbst einsangen. Nachdem das Produktionsstudio sein außergewöhnliches musikalisches Talent entdeckte, wurde er zum Leadsanger der fiktiven Familienband und begann dadurch eine reale Popkarriere.

Doch nachdem die Serie 1974 aufgrund schwindender Einschaltquoten eingestellt wurde, fiel der Darsteller in ein Loch, aus dem er sich nicht so schnell wieder befreien konnte. Versuche, an den Erfolg anzuknüpfen, schlugen sowohl auf der Mattscheibe als auch auf der Bühne immer häufiger fehl, auch wenn er sich in dieser Zeit durchaus über Schlaglichter wie eine Emmy-Nominierung als Gastdarsteller in der Serie „Police Story“ freuen duft. Doch sein größter Gegner im Kampf um den Erfolg waren Alkohol und Drogen.

Ende der 1980er wurde er trocken und startete im Londoner West End sein Comeback. Neben einigen Gastauftritten in Serien wie Malcolm in the Middle und CSI: Crime Scene Investigation tourte er seitdem vor allem mit seinen Songs durch die Welt. 2002 übernahm er noch einmal eine Hauptrolle in der Comedyserie „Ruby & the Rockits“, die von seinem Bruder Shaun geschrieben wurden und für die auch ein weiterer Bruder, Patrick, mit auf der Liste des Hauptcast stand.

Im Februar 2017 beendete er seine Karriere, nachdem er durch Gleichgewichtsstörungen und Aussetzer auf der Bühne aufgefallen war und veröffentlichte, dass er an Demenz erkrankt sei. Er hinterlässt einen Sohn namens Beau Cassidy und eine Tochter, die ebenfalls im Showbusiness durchgestartet hat, Katie Cassidy (Arrow).

Privat galt seine Leidenschaft außerdem den Pferden und deren Zucht. In New York besaß er ein Gut, auf dem er englische Vollblüter züchtete.

David Cassidy singt seinen Hit 'Rock Me Baby':

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


House of the Dragon: Driftmark - Review

Hochzeiten und Trauerfeiern gehen bei der HBO-Fantasyserie House of the Dragon - wie schon beim Vorgänger Game of Thrones - oft Hand in Hand. So auch in der siebten Episode, Driftmark. Schraubt die Bildschirmhelligkeit hoch und [mehr]

Von Bjarne Bock am Monday, 3. October um 18.00 Uhr.

The Walking Dead: Lockdown - Review James Bond: Kein junger Darsteller geplant
Star Trek - Lower Decks: Hear All, Trust Nothing - Review Quantum Leap: Atlantis - Review

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon