Du bist hier: Serienjunkies » News »

The Office: Vikram-Darsteller Ranjit Chowdhry mit 64 Jahren gestorben

The Office: Vikram-Darsteller Ranjit Chowdhry mit 64 Jahren gestorben

The Office: Vikram-Darsteller Ranjit Chowdhry mit 64 Jahren gestorben
Ranjit Chowdhry in Prison Break (c) FOX

Der Bollywood-Star Ranjit Chowdhry ist tot. Er starb im Alter von nur 64 Jahren in einem Krankenhaus in Mumbai. Man kennt ihn auch durch kleinere Rollen in US-Serien wie The Office, Prison Break und Girls.

Ranjit Chowdhry ist tot. Der indische Schauspieler starb laut Deadline am vergangenen Mittwoch, den 15. April im Alter von 64 Jahren in einem Krankenhaus in Mumbai. Als Todesursache wird ein Magendurchbruch angegeben. Die Notoperation sei zu spät gekommen. Der Bollywood-Star war ursprünglich nur wegen einer Zahnbehandlung in sein Heimatland zurückgekehrt und blieb wegen der Coronavirus-Pandemie dort stecken. Sein Zuhause befand sich längst in den USA.

Seine Karriere startete in den späten Achtzigern und frühen Siebzigern in Indien, bevor es in nach Amerika zog. In der fünften Staffel von The Office war er zwei EPisoden lang als Telefonverkäufer Vikram an der Seite von Steve Carell zu sehen. Er war kurzzeitig für eine Stelle bei der Michael Scott Paper Company vorgesehen und somit Teil von Michaels Dreamteam.

In Prison Break war er außerdem als Arzt zu sehen, der dem bösen T-Bag (Robert Knepper) zum Opfer fällt. Darüber hinaus trat Chowdhry in Girls und Law & Order: Special Victims Unit auf. Im Filmbereich ließ er sich beispielsweise in „Last Holiday“ mit Queen Latifah und „Lonely in America“ blicken.

Ranjit Chowdhry in The Office:

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


House of the Dragon: Driftmark - Review

Hochzeiten und Trauerfeiern gehen bei der HBO-Fantasyserie House of the Dragon - wie schon beim Vorgänger Game of Thrones - oft Hand in Hand. So auch in der siebten Episode, Driftmark. Schraubt die Bildschirmhelligkeit hoch und [mehr]

Von Bjarne Bock am Monday, 3. October um 18.00 Uhr.

The Walking Dead: Lockdown - Review James Bond: Kein junger Darsteller geplant
Star Trek - Lower Decks: Hear All, Trust Nothing - Review Quantum Leap: Atlantis - Review

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon