Du bist hier: Serienjunkies » News »

Night Court: Markie Post mit 70 Jahren verstorben

Night Court: Markie Post mit 70 Jahren verstorben

Night Court: Markie Post mit 70 Jahren verstorben
Markie Post in Santa Clarita Diet (c) Netflix

Die US-Schauspielerin Markie Post ist tot. Sie starb im Alter von 70 Jahren in Los Angeles. Man kennt sie durch alte Klassiker wie Night Court, Hearts Afire oder Ein Colt für alle Fälle. Zuletzt war sie auch in Santa Clarita Diet zu sehen.

Markie Post ist tot. Mit 70 Jahren starb die US-Schauspielerin in Los Angeles. Die Rolle ihres Lebens war die der Anwältin Christine Sullivan in der NBC-Sitcom „Night Court“ (aka „Harrys wundersames Strafgericht“), die von 1984 bis 1992 lief. Auch in der CBS-Comedy „Hearts Afire“ (aka „Küß' mich, John“) war sie zwischen 1992 und 1995 dabei.

In jüngerer Zeit trat Post zum Beispiel auch in Serien wie Scrubs, Chicago PD, Santa Clarita Diet und The Kids Are Alright auf. Ihren letzten Auftritt vor der Kamera hatte sie 2019 in Netflix' Soundtrack. In 30 Rock konnte sie einst sogar sich selbst spielen. Damals war auch ihr „Night Court“-Kollege Harry Anderson dabei und die beiden inszenierten eine kleine Hochzeit ihrer Charaktere.

Weitere Serienklassiker, in denen sich Post verewigen konnte, sind etwa „Hart to Hart“, „Simon & Simon“, „The Love Boat“, Cheers, „Fantasy Island“ und „The A-Team“, genauso wie „Ein Colt für alle Fälle“. Dort war sie als Terri Michaels zu sehen.

Die Verstorbene hinterlässt ihren Ehemann Michael A. Ross und zwei erwachsene Töchter. Ihre Familie schrieb in einem Statement, wie stolz sie auf Markie Post gewesen seien. „Eine Person, die aufwendige Torten für Freunde backte, Vorhänge für erste Wohnungen nähte und uns zeigte, wie man in einer oft rauen Welt freundlich, liebevoll und verzeihend bleibt.

Via Twitter gedachte auch Chicago PD-Star Sophia Bush ihrer verstorbenen Kollegin. „Mein Herz ist einfach gebrochen“, schrieb Bush. Auch die Schauspiellegende Ed Asner äußerte sich zu Posts Tod: „Ich bin am Boden zerstört, vom Ableben meiner Freundin Markie Post zu hören. Sie war ein wahres Talent.

Als Todesursache wird eine langjährige Krebserkrankung angegeben. Asner schloss seinen Post daher mit: „F&@k cancer!

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


House of the Dragon: Driftmark - Review

Hochzeiten und Trauerfeiern gehen bei der HBO-Fantasyserie House of the Dragon - wie schon beim Vorgänger Game of Thrones - oft Hand in Hand. So auch in der siebten Episode, Driftmark. Schraubt die Bildschirmhelligkeit hoch und [mehr]

Von Bjarne Bock am Monday, 3. October um 18.00 Uhr.

The Walking Dead: Lockdown - Review James Bond: Kein junger Darsteller geplant
Star Trek - Lower Decks: Hear All, Trust Nothing - Review Quantum Leap: Atlantis - Review

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon