Du bist hier: Serienjunkies » News »

Monarch: Review der Pilotepisode

Monarch: Review der Pilotepisode

Monarch: Review der Pilotepisode

Die Seifenoperserie Monarch erzählt die Geschichte einer Country-Superstar-Familie. Angeführt von der Matriarchin, dargestellt von Susan Sarandon, kommen die Romans an die Spitze der Szene. Und müssen nun ihr Erbe sichern.

Wer von einer Country-Familie erzählen will, die ihr Erbe beschützt, der braucht starke Nerven und so manchen melodramatischen Twist in der Hinterhand. Leider hat so mancher Country-Song jedoch mehr Tiefe und weniger Augenrollmomente als die neue FOX–Serie Monarch. Doch kann die Serie immerhin auf seichtem Niveau gut unterhalten?

Wovon handelt die Serie Monarch?

Dottie (Susan Sarandon) und Albie Roman (Trace Adkins) sind das „First Couple of Country“. In jungen Jahren sind sie berühmt geworden, nun sind sie an dem Punkt angekommen, an dem sie sich über ihr Erbe Gedanken machen müssen. Zumindest betrifft das Dottie. Die unangefochtene Matriarchin der Familie und des Unternehmens hält alle Zügel in der Hand. Doch sie leidet an einer unheilbaren Krankheit, was auch die unerbittliche Presse herausfindet. Nun muss sie sicherstellen, dass die Familie Roman auch ohne sie an der Spitze bleibt...

Dafür hat sie ihre drei erwachsenen Kinder fest im Griff. Als Erstes natürlich Nicky (Anna Friel, Pushing Daisies), die nichts lieber will, als in die Fußstapfen ihrer Eltern zu treten, beruflich und privat. Sie ist selbst Countrystar, aber an den Status ihrer Eltern kommt sie nicht heran. Auch in ihren Vierzigern wird sie vor allem als Begleitung ihres Vaters auf der Bühne angefragt.

Daneben gibt es noch ihren Bruder Luke (Joshua Sasse), der weniger auf der Bühne und mehr auf der Businessseite tätig ist. Er führt das Familienlabel namens Monarch und gerät dabei immer wieder mit seinem Vater aneinander, der alles andere als ein Geschäftsmann ist...

Die Wild Card der Familie ist Gigi (Beth Ditto). Sie hat ganz eindeutig das Talent und die Bühnenpräsenz ihrer Mutter geerbt, aber leider hat sie in der glitzernden Countrywelt zwei Punkte, die sie daran hindern, ins Rampenlicht zu treten: Übergewicht und eine lesbische Ehe.

Wie kommt es rüber?

In den ersten Minuten erfahren wir von dem bevorstehenden Ableben Dotties und die weiteren 40 Minuten verbringt sie damit, von ihrem Erbe zu fabulieren. Sie setzt ihre Tochter Nicky unter Druck, fordert sie gar auf, ihr beim Freitod zu assistieren, damit Dottie zu ihren eigenen Bedingungen ableben könne. Wer bis dahin noch nicht bemerkt hat, dass wir hier eine Seifenoper auf der Mattscheibe haben, die sich leider etwas zu ernst nimmt, für den lässt „Monarch“ nun keine Gelegenheit aus, es unter Beweis zu stellen. In mancher Hinsicht scheint es fast erstaunlich, dass die gestandene Darstellerriege nicht in Lachen ausbrechen muss. Was hier schief gelaufen ist, kann man nur erahnen...

Es gibt eine brennende Scheune aus der Vergangenheit, unhörbare Geständnisse einer Sterbenden ins Ohr der Tochter, immer wieder muss man aufpassen, nicht in Unglauben zu verfallen angesichts des Drehbuchs. Doch was leider fehlt, ist die Leichtigkeit, das Augenzwinkern, das eine Seifenoper mitbringen muss, um dem Augenrollen zu entkommen. Was leider zumindest in der Pilotepisode auch schwach abschneidet, ist die musikalische Seite. Anders als das ähnlich angelegte Nashville hat „Monarch“ bisher nämlich außerdem keine eigenen Hits zu bieten.

Wertung: eineinhalb von fünf Cowboyhüten.

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Unsere Top 15 der besten Originalserien von Netflix 2022

Im September feiert Netflix seinen Geburtstag in Deutschland und bietet uns Jahr für Jahr die Gelegenheit, Revue passieren zu lassen. Die liebsten Eigenproduktionen der Serienjunkies-Redaktion stellen wir Euch in einem Ranking [mehr]

Von Nadja Spielvogel am Sunday, 2. October um 18.00 Uhr.

Heute neu: Staffel 11c von The Walking Dead bei AMC, ProSieben Fun und Disney House of the Dragon: Driftmark - Review
The Walking Dead: Lockdown - Review Heute neu: Interview with the Vampire bei AMC

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon