Du bist hier: Serienjunkies » News »

Spider-Man & Doctor Strange: Comic-Künstler Steve Ditko verstorben

Marvel's Spider-Man: Comic-Künstler Steve Ditko verstorben

Marvel's Spider-Man: Comic-Künstler Steve Ditko verstorben
Spider-Man (c) Marvel

Der Künstler Steve Ditko, der zusammen mit Comic-Legende Stan Lee Marvel-Figuren wie Spider-Man oder Doctor Strange erschaffen hat, ist tot. Der Comic-Zeichner, zu dessen Arbeiten auch Squirrel Girl zählt, ist 90 Jahre alt geworden.

Zusammen mit Stan Lee hat Steve Ditko die Marvel-Charaktere Spider-Man und Doctor Strange zum Leben erweckt und Squirrel Girl ins Marvel-Universum eingeführt. Am 29. Juni ist der Comic-Künstler im Alter von 90 Jahren verstorben. Laut Deadline wurde er am 29. Juni in seiner Wohnung tot aufgefunden.

Der Zeichner erschuf 1961 eine der wichtigsten Figuren des Comic-Verlags: Spider-Man. Nachdem Lee mit der Arbeit von Jack Kirby nicht zufrieden war, übergab er Ditko den Auftrag, der Spider-Man das charakteristische rot-blaue Kostüm und die Netzsprüher verpasste. Sein Debüt in „Amazing Fantasy No. 15“ war ein unerwarteter Erfolg und führte zur Comicreihe „The Amazing Spider-Man“. Ditko war auch an den Figuren Doctor Octopus, Sandman, The Lizard und Green Goblin beteiligt. Bis zur Ausgabe No. 38 ist Ditko als Künstler aufgeführt.

Im Jahr 1963 erschuf Ditko einen weiteren Marvel-Charakter, der groß rauskommen sollte: Doctor Strange gab in „Strange Tales No. 110“ sein Debüt. Im Jahr 1966 kam es zum Streit zwischen Stan Lee und Ditko und er verließ den Marvel-Verlag. Er arbeitete dann unter anderem für Charlton und DC Comics. In dieser Zeit entstanden wiederum Figuren wie Hawk and Dove und The Creeper. Dann kehrte er 1979 zu Marvel zurück, wo er an „Machine Man“ und „Micronauts“ mitarbeitete. Zu seinen letzten Arbeiten gehört Squirrel Girl, die 1992 das Licht erblickte.

Bei Twitter zollen ihm zahlreiche Prominente Tribut:

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


House of the Dragon: Driftmark - Review

Hochzeiten und Trauerfeiern gehen bei der HBO-Fantasyserie House of the Dragon - wie schon beim Vorgänger Game of Thrones - oft Hand in Hand. So auch in der siebten Episode, Driftmark. Schraubt die Bildschirmhelligkeit hoch und [mehr]

Von Bjarne Bock am Monday, 3. October um 18.00 Uhr.

The Walking Dead: Lockdown - Review James Bond: Kein junger Darsteller geplant
Star Trek - Lower Decks: Hear All, Trust Nothing - Review Quantum Leap: Atlantis - Review

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon