Du bist hier: Serienjunkies » News »

Mad Men: Regisseurin Lynn Shelton mit 54 Jahren verstorben

Mad Men: Regisseurin Lynn Shelton mit 54 Jahren verstorben

Mad Men: Regisseurin Lynn Shelton mit 54 Jahren verstorben
Lynn Shelton am Set von Fresh Off the Boat (c) ABC

Traurige Nachrichten aus Los Angeles: Lynn Shelton, Regisseurin von Serien wie Mad Men, GLOW, Little Fires Everywhere und The Morning Show, starb im Alter von nur 54 Jahren. Auch Filme inszenierte sie einige.

Die Regisseurin Lynn Shelton ist tot. Sie starb am vergangenen Freitag, den 15. Mai im Alter von nur 54 Jahren in Los Angeles. Laut Variety litt sie an einer nicht identifizierten Blutkrankheit. Shelton galt als eine der führenden Stimme des amerikanische Indie-Films der Gegenwart und schuf Kritikerlieblinge wie „Sword of Trust“ und „Humpday“. Auch im Serienbereich war sie überaus aktiv und war beispielsweise an Formaten wie Mad Men beteiligt.

Ihr Kollege Mark Duplass, der mit ihr zuletzt bei The Morning Show von Apple TV+ kooperierte, betrauerte ihren Tod via Twitter wie folgt: „Wir haben so viel zusammen gemacht. Ich wünschte, wir hätten noch mehr machen können. Ihre grenzenlose kreative Energie und ihre ansteckende Begeisterung bleiben unübertroffen. Wir haben gestritten, uns vertragen, gelacht und gegenseitig angestachelt. Wie Familie. Was für ein schlimmer Verlust.

Shelton war, was das Filmedrehen angeht, eine echte Spätzünderin. Ihre Anfänge macht sie mit Fotografie und erst, als sie Mitte 30 war, wechselte sie dann die Schiene. In den letzten 14 Jahren schrieb und inszenierte sie acht eigene Filme. Richtig durchstarten konnte sie 2009 durch ihren Sundance-Hit „Humpday“, der später sogar in Cannes gezeigt wurde. 2010 gewann sie dafür den Independent Spirit John Cassavetes Award.

Marc Maron, ein weiterer Kollege, mit dem sie nicht nur Filme drehte, sondern auch für Netflix' GLOW kooperierte, äußerte sich gegenüber The Hollywood Reporter zu Sheltons Tod wie folgt: „Ich bin am Boden, mein Herz ist gebrochen und der Schock sitzt tief. Und ich weiß nicht wirklich, wie ich jetzt weitermachen soll.

Geboren wurde Shelton am 27. August 1965 in Oberlin, Ohio. Sie wuchs in Seattle auf und studierte später Kunst und Fotografie in New York. Bei Mad Men wurde sie erstmals 2010 für die Episode Hands and Knees angeheuert. Weitere Serien in ihrer Vita sind Master of None, Casual, Santa Clarita Diet, The Mindy Project, New Girl, Shameless, Maron, Fresh Off the Boat, A.P. Bio und Dickinson.

Die Verstorbene hinterlässt ihren Ehemann Kevin Seal und den gemeinsamen Sohn. Sich selbst beschrieb Shelton in ihrer Twitter-Bio so: „ich drehe Filme, inszeniere Fernsehen und ich lache viel. Sehr viel.

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Heute neu: Staffel 5 von The Rookie bei ABC

Beim Networksender ABC startet heute die fünfte Staffel von The Rookie mit Nathan Fillion. Neu im Cast ist die Schauspielerin Lisseth Chavez, die man zum Beispiel von den Legends of Tomorrow kennen könnte. [mehr]

Von Bjarne Bock am Sunday, 25. September um 09.00 Uhr.

House of the Dragon: Die Prinzessin und die Königin - Review The Crown: Starttermin zur 5. Staffel steht fest
Streamingtipp: Tatort Mittelalter - Rätselhafte Todesfälle 1899: Neue Serie der Dark-Macher ab November bei Netflix

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon