Du bist hier: Serienjunkies » News »

Mad Max: Anya Taylor-Joy für Furiosa-Spin-off im Gespräch

Mad Max: Anya Taylor-Joy für Furiosa-Spin-off im Gespräch

Anya Taylor-Joy in Glass (c) Universal Studios
Anya Taylor-Joy in Glass (c) Universal Studios

Charlize Therons Charakter der Furiosa aus Mad Max: Fury Road soll bald in einem eigenen Spin-off-Streifen erscheinen. Regisseur George Miller hat für den Cast wohl auch den Glass-Star Anya Taylor-Joy ins Auge gefasst.

Vor fünf Jahren raste der imposante Actionstreifen „Mad Max: Fury Road“ durch die Kinos und wirbelte dabei genretechnisch jede Menge Staub auf. Bald können sich die Fans auf eine Fortsetzung des Franchise freuen, nämlich in Form eines Spin-off-Filmes rund um den Charakter Furiosa, der von Charlize Theron gespielt wird. Ebenfalls dabei sein soll laut Berichten von Deadline nun auch Anya Taylor-Joy („Glass“, „The Witch“, „The New Mutants“).

Aufgrund der gegenwärtigen Umstände fand das Casting für die noch geheime Rolle offenbar via Skype statt. Bevor die Kreativen überhaupt richtig zusammenkommen können oder gar mit den Dreharbeiten beginnen würden, dauert es wohl eh noch einige Monate. Das bedeutet, dass der Zeitplan für das Projekt höchst undurchschaubar ist. Zumal neue Entwicklungen in der Coronavirus-Krise alles von heute auf morgen wieder umschmeißen könnten.

Mad Max: Fury Road“, ein loses Reboot der „Mad Max“-Filme von 1979 und 1981 mit Mel Gibson, dreht sich um Max Rockatansky (Tom Hardy), der in einer kargen Wüstenwelt lebt, in der blutrünstige Krieger sich mit ihren Autos gefährliche Rennen um Leben und Tod liefern - und um die letzten Wasservorräte. Gemeinsam mit Furiosa will er diese Welt hinter sich lassen. Doch da die beiden die persönlichen Sklavinnen des bösen Immortan Joe (Hugh Keays-Byrne) befreien, haben sie bald dessen gesamten Kolonne des Schreckens dicht auf ihren Versen...

Taylor-Joy wirkte jüngst in „Last Night in Soho“ von Regisseur Edgar Wright mit und war auch in der romantischen Komödie „Emma“, basierend auf dem Roman von Jane Austen, zu sehen. Noch im Oktober kann man sie außerdem in der Netflix-Miniserie The Queen's Gambit als Schachgenie bestaunen. Hemsworth wird nach „Avengers: Endgame“ ab März „Thor: Love & Thunder“ in Australien drehen. Bei Netflix spielte er die Hauptrolle im Actionfilm „Extraction“. Abdul-Mateen II gehört gegenwärtig zu den gefragtesten Darstellern. Nach Rollen in „Aquaman“ und Watchmen wird er in „The Matrix 4“, „Candyman“ und „The Trial of the Chicago 7“ zu sehen sein. Für „Watchmen“ gewann er bereits einen Emmy.

Bjarne Bock

Der Artikel Mad Max: Anya Taylor-Joy für Furiosa-Spin-off im Gespräch wurde von Bjarne Bock am Uhr erstmalig veröffentlicht. Bjarne Bock hat bereits 8.020 Artikel bei Serienjunkies veröffentlicht. Eine Übersicht der Meldungen von Bjarne Bock

BjarneBock folgen auf Mastodon folgen

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Dexter: Showtime denkt über Prequel mit Neubesetzung nach Dexter: Showtime denkt über Prequel mit Neubesetzung nach

Mit der Revival-Staffel Dexter: New Blood feierte Showtime vor gut einem Jahr große Erfolge. Das Serienkiller-Franchise soll auf alle Fälle weiterleben, doch der Kabelsender will wohl lieber in die Vergangenheit schauen... [mehr]

Von Bjarne Bock am Mittwoch, 1. Februar 2023 um 13.00 Uhr.