Du bist hier: Serienjunkies » News »

Love Addicts: Kritik der Pilotepisode der deutschen Amazon-Serie zum Streamen

Love Addicts: Kritik der Pilotepisode der deutschen Amazon-Serie

Kritik der Episode 1x01

Poster mit dem Cast der Serie Love Addicts (c) Amazon Prime Video
Poster mit dem Cast der Serie Love Addicts (c) Amazon Prime Video

Zwischen Pilotkrankheit und selbst geschürten Erwartungen will die Amazon-Serie Love Addicts beweisen, dass sie Sex, Humor und Quarter-Life-Dramen verbinden kann. Kann Comedy-Queen Annette Frier helfen?

Die neue deutsche Serie aus dem Hause Amazon Prime Video sieht sich als Pendant zu der britischen Netflix-Serie Sex Education - und weckt bei den zahlreichen Fans der Serie entsprechend hohe Erwartungen. Können die durch die Pilotepisode befriedigt werden oder muss man noch „fremdschauen“, um auf seine Kosten zu kommen?

Wovon handelt die Serie Love Addicts?

Im Zentrum steht zunächst Zoe (Malaya Stern Takeda), eine junge Frau mit einem Job als Fotografin bei einer hippen Agentur. Doch den könnte sie sich ganz schnell versauen, wenn sie so weitermacht. Denn, obwohl die Chefin sie als Art Ziehtochter ins Herz geschlossen hat, ist es schwierig, Zoe Verantwortung zu übertragen. In der ersten Szene der Serie erleben wir, wie sie sich von zwei Personen versteckt in die Kulissen eines wichtigen Fotoshootings lenken lässt, statt ihren Job zu machen. Gerade, als die wichtigen Auftraggeber aus der Schweiz per Videocall zugeschaltet werden, rollt sie mit entblößtem Unterkörper durchs Bild und blamiert alle bis auf die Knochen.

Ihre Chefin schickt sie daraufhin zu Anja (Annette Frier), einer Therapeutin, die eine Selbsthilfegruppe für junge Menschen betreibt, die Probleme im Bereich der zwischenmenschlichen Beziehungen romantischer Natur haben. Da wären an der Zahl drei. Ben (Dimitri Abold) ist attraktiv und selbsterklärt sexsüchtig. Das hindert ihn an einer festen, emotionalen Beziehung. Nele (Magdalena Laubisch) ist die Zweite im Bunde. Sie ist romantiksüchtig und kann ebenfalls keine stabile Bindung aufbauen, weil sie stets den problematischsten Bewerber wählt. Der dritte Teilnehmer, Dennis (Anselm Bresgott), hat eine Freundin, bereits seit mehr als vier Jahren, aber eigentlich hätte er gerne keine. Denn seine bessere Hälfte tritt seine Bedürfnisse mit den Füßen. Doch sie zu verlassen, das traut er sich nicht. Dann lieber Therapie...

Und dort landet nun also auch Zoe, ein Arschloch vor dem Herrn, beleidigt die Bank durch erst mal alle Anwesenden und eilt dann aus dem Raum. Doch dann erkennt sie, dass sie in der Tat Hilfe braucht und kehrt zur nächsten Sitzung zurück, etwas kleiner als zuvor, aber immer noch schillernd genug sie selbst. Dann hätten wir also die vier beisammen, im Stuhlkreis mit Anja, auf der Suche nach dem richtigen Weg.

Jetzt das Angebot von Amazon Prime Video entdecken

Mehr auf der Themenseite: Pilot Reviews

Loryn Pörschke-Karimi

Der Artikel Love Addicts: Kritik der Pilotepisode der deutschen Amazon-Serie wurde von Loryn Pörschke-Karimi am Uhr erstmalig veröffentlicht. Loryn Pörschke-Karimi hat bereits 544 Artikel bei Serienjunkies veröffentlicht. Eine Übersicht der Meldungen von Loryn Pörschke-Karimi

lo.ry.n bei Instagram

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Paramount+: Serien und Filme im Februar 2023 (Update) Paramount+: Serien und Filme im Februar 2023 (Update)

Paramount ist seit dem Deutschlandstart im Dezember der Streamingdienst, der am frühsten mit den Neuheiten für den Folgemonat hausieren geht. Nun steht fest, was im Februar auf die Plattform kommt. Doch werden wirklich alle... [mehr]

Von Adam Arndt am Freitag, 3. Februar 2023 um 10.55 Uhr.