Du bist hier: Serienjunkies » News »

Legendärer Komponist Ennio Morricone mit 91 verstorben

Legendärer Komponist Ennio Morricone mit 91 verstorben

Legendärer Komponist Ennio Morricone mit 91 verstorben
Spiel mir das Lied vom Tod (c) Universal

Seine Musik dürfte den meisten schon einmal ins Ohr gekommen sein. Über 500 Scores hat Ennio Morricone im Laufe seiner langen Karriere komponiert. Nun ist der Komponist von Spiel mir das Lied vom Tod mit 91 Jahren verstorben.

Der Oscar-Gewinner Ennio Morricone ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Weltberühmt wurde der italienische Komponist durch seine Musik für den Western „Spiel mir das Lied vom Tod“. Insgesamt hat er mehr als 500-Filmscores komponiert und über 50 Jahre lang in der Filmbranche gearbeitet. Zuletzt hatte auch Quentin Tarantino seine Dienste in Anspruch genommen. Ein Großteiler seiner Arbeit findet sich in den sogenannten Spaghetti-Westen wieder. Darunter auch in „Zwei glorreiche Halunken“, aber auch in Filmen wie „Cinema Paradiso“ oder „The Mission“ aus den 80er Jahren.

Während seiner Laufbahn wurde er sechs Mal für Oscars nominiert, für die Filme „Days in Heaven“, „The Mission“, „Die Unbestechlichen“, „Bugsy“, „Malena“ und „The Hateful Eight“. Für den Tarantino-Film gewann er die goldene Statue dann auch. 2006 erhielt er zudem einen Ehrenoscar für seine Beiträge zur Filmkunst.

Die Zusammenarbeit für den Film aus dem Jahr 2015 erfolgte, nachdem er sich darüber geäußert hatte, dass ihm nicht gefallen hat, dass der Regisseur seine Musik-Schöpfungen für andere Filme erneut verwendet hatte. Morricone soll dabei das Tarantino-Drehbuch als Vorlage genommen haben und nicht für bestimmte Szenen Musik komponiert haben.

Er hat es bevorzugt, in Rom zu arbeiten, sich geweigert eine andere Sprache als italienisch zu sprechen und in seiner illustren Karriere mit einer ganzen Reihe von Filmemachern gearbeitet. Er hatte eine klassische Ausbildung und hat darauf bestanden, jede Note seiner Scores persönlich zu orchestrieren. Dabei ist ein unvergleichlicher Sound entstanden, der oftmals aus Pfiffen, Glocken, Elektro-Gitarren oder Chören bestand.

Die Hochzeit seiner Schaffensphase war zwischen 1965 und 1973, wo er fast 150 Scores erschuf, was mehr sind, als viele seiner Zeitgenossen zeitlebens schafften. Es gibt mehrere Tribut-Alben, die sein Schaffen zelebrieren, darunter eines aus dem Jahr 2007 namens „We All Love Ennio Morricone“, auf dem Celine Dion, Bruce Springsteen und Metallica zu hören sind. Seine eigenen Alben haben sich weltweit mehr als 50 Millionen Mal verkauft.

Hier das berühmte Stück aus „Spiel mir das Lied vom Tod“:

Hier noch ein Stück aus „Zwei Glorreiche Halunken“:

Morricone 60
Art:Vinyl
Erschien am:11. November 2016
21.99 €
Details
In Zusammenarbeit mit Amazon.de

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


House of the Dragon: Driftmark - Review

Hochzeiten und Trauerfeiern gehen bei der HBO-Fantasyserie House of the Dragon - wie schon beim Vorgänger Game of Thrones - oft Hand in Hand. So auch in der siebten Episode, Driftmark. Schraubt die Bildschirmhelligkeit hoch und [mehr]

Von Bjarne Bock am Monday, 3. October um 18.00 Uhr.

The Walking Dead: Lockdown - Review James Bond: Kein junger Darsteller geplant
Star Trek - Lower Decks: Hear All, Trust Nothing - Review Quantum Leap: Atlantis - Review

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon