Du bist hier: Serienjunkies » News »

Kabelsender und Streamer Epix wird zu MGM+

Kabelsender und Streamer Epix wird zu MGM+

Diese Woche gibt es gleich zwei neue Streaminganbieter mit einem Plus im Namen: Nachdem sich Starzplay in vielen internationalen Märken in Lionsgate+ umbenannt hat, zieht nun auch Epix nach und will fortan MGM+ (Metro-Goldwyn-Mayer) heißen.

Nach Disney+, Apple TV+, Paramount+, Discovery+, AMC+, ESPN+, BET+ und dem erst kürzlich umbenannten Lionsgate+ (fka Starzplay) gibt es nun noch einen weiteren US-Streamingservice, der auf das Plus setzt: Epix wird zu MGM+ (die Abkürzung steht natürlich für das legendäre Hollywood-Studio Metro-Goldwyn-Mayer). Die neue Marke soll schon im Januar 2023 auf den Markt kommen.

Vor knapp einem halben Jahr wurden das Traditionsstudio MGM und damit auch Epix von Amazon geschluckt (wir berichteten). Das geplante Angebot von MGM+, das wohl mit neuen Film- und Serientiteln im Katalog daherkommt, steht zunächst nur in Nordamerika zur Verfügung. Via Prime Video wird man MGM+ als Zusatz-Channel buchen können. Gleichzeitig bleibt aber auch der TV-Empfang über Kabel oder Satellit eine Option, wie Deadline berichtet.

Michael Wright, der neue Chef von MGM+ im Statement: „MGM ist eine der bekanntesten und beliebtesten Marken aus dem goldenen Zeitalter der Unterhaltung. Diese Umbenennung ist ein Versprechen an bestehende und neue Zuschauer, dass MGM+ der Ort ist, um Fernsehen zu finden, das das Erbe der legendären Marke MGM widerspiegelt und feiert - Kinoprogramme mit raffiniertem Storytelling, das unterhält, erfreut, überrascht und mitreißt. MGM ist Fernsehen für Filmliebhaber.

Den Namen Epix brachte man bislang mit Serien wie Godfather of Harlem oder dem Westernneustart Billy the Kid in Verbindung. Für das Historiendrama Belgravia vom Downton Abbey-Schöpfer Julian Fellowes wird derzeit eine weitere Season vorbereitet. Der Narcos-Autor Chris Brancato arbeitet zudem am neuen Drogendrama „Hotel Cocaine“, das im Miami der späten Siebziger spielen soll. All dieser Content gehört bald zu MGM+.

Zu den wertvollsten Filmtiteln von MGM+ gehören aktuell „No Time to Die“ und das gesamte 007-Franchise, genauso wie die „Rocky“-Reihe, aber auch Kritikerlieblinge wie „House of Gucci“ von Ridley Scott und „Licorice Pizza“ von Paul Thomas Anderson.

Warum übrigens so viele Streamer ein Plus in ihrem Namen tragen, haben wir in dieser dieser Kolumne versucht zu erklären...

Bjarne Bock

Der Artikel Kabelsender und Streamer Epix wird zu MGM+ wurde von Bjarne Bock am Uhr erstmalig veröffentlicht.

BoJackBockman folgen

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


The Walking Dead: Diese Figuren könnten das Serienfinale nicht überlebenThe Walking Dead: Diese Figuren könnten das Serienfinale nicht überleben

Die Spannung vor dem großen Serienfinale von The Walking Dead ist groß: Wer wird die letzte Episode der Zombie-Serie wohl nicht überleben? Wir haben einige der potentiellen Kandidatinnen und Kandidaten zusammengestellt, um die... [weiterlesen]

Von Notice: Trying to access array offset on value of type null in /cluster/var_www/serienjunkies.de/var/scheff/_compiler/3134/615828cc74a9218da47c171067ab0be87999d190_0.file.v4_start_trendings_unter_news.tpl.php on line 35 am November 18, 2022 um November 18, 2022 Uhr.

The Walking Dead: Das sind die Spin-offs zur ZombieserieThe Walking Dead: Das sind die Spin-offs zur Zombieserie The Walking Dead: Ruhe in Frieden - Review des Serienfinales (11x24)The Walking Dead: Ruhe in Frieden - Review des Serienfinales (11x24)
The Walking Dead: Serienfinale wird extralangThe Walking Dead: Serienfinale wird extralang The Continental: John-Wick-Serie landet international bei Amazon Prime VideoThe Continental: John-Wick-Serie landet international bei Amazon Prime Video