Du bist hier: Serienjunkies » News »

Jack Ryan: 4. Staffel wird die letzte, Spin-off mit Michael Pena möglich

Jack Ryan: 4. Staffel wird die letzte, Spin-off mit Michael Pena möglich

Tom Clancy's Jack Ryan (c) Prime Video
Tom Clancy's Jack Ryan (c) Prime Video

Tom Clancy's Jack Ryan mit John Krasinski in der Titelrolle endet nach der vierten Staffel. Bisher lief allerdings noch nicht einmal die dritte Staffel bei Amazon Prime Video. Eine neue Figur könnte derweil ein Spin-off erhalten.

Die Romanadaption Tom Clancy's Jack Ryan wird nach der vierten Staffel enden, die momentan gedreht wird. Das meldet Deadline. Das Franchise von Amazon Studios, Paramount TV Studios und Skydance TV könnte allerdings fortgesetzt werden, denn Michael Pena (Narcos, „Ant-Man“) wird als Ding Chavez eventuell seine eigene Serie erhalten.

Bislang gibt es noch keinen Termin für die dritte Staffel, also bleibt das Format den Zuschauern ohnehin noch einige Jahre erhalten. Krasinski hat offenbar einen Vertrag für vier Staffeln unterschrieben und zuletzt auch Showrunner-Aufgaben übernommen. Zuvor hatten die Jack-Ryan-Rolle Alec Baldwin, Harrison Ford, Ben Affleck und Chris Pine in Filmen inne.

Du kannst Tom Clancy's Jack Ryan: Staffel 1 jetzt sofort bei Amazon Prime Video streamen

Penas Figur wird in der letzten Folge der dritten Staffel eingeführt und dann in der vierten Staffel Teil der Hauptdarstellerriege. Domingo „Ding Chavez“ gilt als wichtige Figur in der Vorlage. Der mögliche Ableger befindet sich noch in einer frühen Phase und hat noch kein festes Konzept oder Drehbuch.

Chavez wird nach seiner Zeit bei der US-Army vom CIA verpflichtet und übernimmt Missionen in Kolumbien, Iran und im United Kingdom, wo er als Executive Officer vom Rainbow Six fungiert. In insgesamt 22 Romanen aus dem Jack-Ryan-Universum spielt er eine Rolle. Sieben davon sind Bücher der Hauptreihe. In „Das Kartell“ (aka „Clear and Present Danger“) wurde der Charakter von Raymond Cruz verkörpert.

Jack ist auf der Flucht und in einem Wettlauf gegen die Zeit. Er wird fälschlicherweise in eine größere Verschwörung verwickelt und findet sich plötzlich als Flüchtling in der Kälte wieder. Jetzt wird Jack sowohl von der CIA als auch von einer internationalen Schurkenfraktion gesucht, die er aufgedeckt hat, und wird in den Untergrund gezwungen, kreuz und quer durch Europa, um am Leben zu bleiben und einen massiven globalen Konflikt zu verhindern.

Wieder mit dabei sind Wendell Pierce als James Greer und Michael Kelly als Mike November. Betty Gabriel („Get Out“, Defending Jacob) wird eine wichtige neue Hauptrolle spielen. Sie mimt Elizabeth Wright, Chief of Station. Eigentlich sollte Marianne Jean-Baptiste diese Rolle spielen, allerdings hat sie das Projekt wegen kreativer Differenzen wieder verlassen. Die bisherigen mit ihr gedrehten Szenen werden mit Gabriel noch einmal gedreht.

Ebenfalls neu dabei sind James Cosmo (His Dark Materials), Peter Guinness (Cursed), Nina Hoss (Shadowplay, Homeland) und Alexej Manvelov (Chernobyl). Cosmo spielt Luca, Guinness' Figur hört auf den Namen Petr, Hoss spielt eine gewisse Alena und Alexev spielt eine Figur namens Alexei. Für die vierte Staffel wurde außerdem bereits verkündet, dass Okieriete Onaodowan (Station 19, „Hamilton“) neu dazukommt.

Adam Arndt

Der Artikel Jack Ryan: 4. Staffel wird die letzte, Spin-off mit Michael Pena möglich wurde von Adam Arndt am Uhr erstmalig veröffentlicht. Adam Arndt hat bereits 18.093 Artikel bei Serienjunkies veröffentlicht. Eine Übersicht der Meldungen von Adam Arndt

AwesomeArndt folgen AwesomeArndt bei Instagram

Die Übersicht der abgesetzten Serien findest Du hier

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Dexter: Showtime denkt über Prequel mit Neubesetzung nach Dexter: Showtime denkt über Prequel mit Neubesetzung nach

Mit der Revival-Staffel Dexter: New Blood feierte Showtime vor gut einem Jahr große Erfolge. Das Serienkiller-Franchise soll auf alle Fälle weiterleben, doch der Kabelsender will wohl lieber in die Vergangenheit schauen... [mehr]

Von Bjarne Bock am Mittwoch, 1. Februar 2023 um 13.00 Uhr.