Du bist hier: Serienjunkies » News »

Irma Vep: Kritik zur HBO-Miniserie von A24

Irma Vep: Kritik zur HBO-Miniserie von A24

Poster zur Serie Irma Vep - hier unser Review zur Miniserie. (c) HBO

Nach acht Episoden ist der Seriengeheimtipp Irma Vep abgeschlossen. Filmemacher Olivier Assayas hatte in seinem HBO-Format einiges über die schwarze Magie des Filmemachens und die Geister, die Produktionen im besten Fall heimsuchen, zu sagen. Hier ist unser Staffel- beziehungsweise Serienreview dazu.

Die amerikanisch-französische HBO-Miniserie Irma Vep von A24 tauchte schon in zwei unserer Bestenlisten des Jahres auf und dürfte unter den Topserien der ersten Jahreshälfte das obskurste Geheimtippformat sein. Mein Kollege Bjarne hatte auch schon in SJ-Therapie 6x09: Irma Vep und die Nischenserien, die niemand sieht darüber geschrieben. Nun ist die erste und einzige Staffel abgeschlossen und ging genauso unaufgeregt zu Ende, wie damals die Vorlage von Olivier Assayas, der seinen eigenen Experimentalfilm über Remakes noch einmal in Form einer Remake-Serie umsetzte. Doch nur, weil handlungstechnisch nicht viel passiert ist, heißt das nicht, dass nicht eine Menge drinsteckt, über das es sich zu reden lohnt.

Life imitating art imitating life imitating art...

In der „Irma Vep“-Filmvorlage aus dem Jahr 1996 spielt Maggie Cheung sich selbst als Hong-Kong-Actionstar, der nach Paris kommt, um die Hauptrolle in einem Remake des französischen 1915er Serial-Stummfilmklassikers „Les Vampires“ („Die Vampire“) zu übernehmen. Leinwandlegende Musidora stellte darin besagte Irma Vep (ein Anagramm von vampire) als Anführerin einer notorischen Ganovenbande dar. Der authentisch und beinahe dokumentarisch wirkende Film weckt Erinnerungen an „Die amerikanische Nacht“ von Francois Truffaut und auch Rainer Werner Fassbinders „Warnungen vor einer heiligen Nutte“ nannte Assayas als Inspiration.

© HBO
© HBO

Die „Irma-Vep“-Serie beginnt mit derselben Prämisse wie die Vorlage, aber mit Alicia Vikander („Tomb Raider“, „The Green Knight“) als amerikanische Schauspielerin namens Mira Harberg, die sich nach dem kommerziellen Erfolg mit einem Marvel-mäßigen Comicblockbuster an ein ernsthafteres Prestigeprojekt wagen möchte und in die Hauptstadt Frankreichs reist. Dort arbeitet der sensible, langsam in Vergessenheit geratene Regisseur Rene Vidal (Byron Bowers) an einem ambitionierten Serien-Remake von „Les Vampires“, nachdem er den Stoff in den 90ern schon einmal mit einer asiatischen Hauptdarstellerin und geringeren Mitteln in Angriff genommen hatte.

Jetzt das Programm von WOW (ehemals Sky Ticket) entdecken.

Vor lauter Metaebenen kann einem hier schon mal schwindelig werden, sie dienen aber nicht nur dem prätentiösen Selbstzweck. Assayas verarbeitet hier unter anderem sehr persönlich seine Beziehung zum Thema Film und Filmindustrie im Allgemeinen, zu seinem ehemaligen Projekt im Speziellen und noch intimer: die zerbrochene Ehe mit seiner damaligen Hauptdarstellerin Cheung, mit der er nach dem Dreh einige Jahre verheiratet war. Seinem fiktiven Stand-in-Charakter Rene erscheint seine damalige Hauptdarstellerin Jade Lee (Vivian Wu) deshalb im Laufe der Handlung als geisterhafte Erscheinung, der er noch so viel zu sagen hat, wozu er damals nicht mehr die Gelegenheit bekommen hatte.

Mario Giglio

Der Artikel Irma Vep: Kritik zur HBO-Miniserie von A24 wurde von Mario Giglio am Uhr erstmalig veröffentlicht.

firewalkwithmee folgen

Weitere Reviews zur Serie „Irma Vep“


Alle Reviews der Serie Irma Vep jetzt anzeigen

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


The Walking Dead: Diese Figuren könnten das Serienfinale nicht überlebenThe Walking Dead: Diese Figuren könnten das Serienfinale nicht überleben

Die Spannung vor dem großen Serienfinale von The Walking Dead ist groß: Wer wird die letzte Episode der Zombie-Serie wohl nicht überleben? Wir haben einige der potentiellen Kandidatinnen und Kandidaten zusammengestellt, um die... [weiterlesen]

Von Notice: Trying to access array offset on value of type null in /cluster/var_www/serienjunkies.de/var/scheff/_compiler/3134/615828cc74a9218da47c171067ab0be87999d190_0.file.v4_start_trendings_unter_news.tpl.php on line 35 am November 18, 2022 um November 18, 2022 Uhr.

The Walking Dead: Das sind die Spin-offs zur ZombieserieThe Walking Dead: Das sind die Spin-offs zur Zombieserie The Walking Dead: Ruhe in Frieden - Review des Serienfinales (11x24)The Walking Dead: Ruhe in Frieden - Review des Serienfinales (11x24)
The Walking Dead: Serienfinale wird extralangThe Walking Dead: Serienfinale wird extralang The Continental: John-Wick-Serie landet international bei Amazon Prime VideoThe Continental: John-Wick-Serie landet international bei Amazon Prime Video