Du bist hier: Serienjunkies » News »

Internationale Serienstarts im September 2022: NCIS, The Handmaid's Tale, Quantum Leap- Alle Starts vom 12. bis 20. September 2022

INT-Serienplaner: Serienstarts im September 2022 - Teil 2

INT-Serienplaner: Serienstarts im September 2022 - Teil 2

Welche internationalen Serien gehen Mitte September 2022 weiter beziehungsweise feiern Weltpremiere? Neue Staffeln und Folgen laufen von NCIS, FBI, The Handmaid's Tale oder Atlanta an. Ganz neu starten Reboot, Quantum Leap, Vampire Academy oder A Private Affair.

Mitte September 2022 starten auf dem internationalen Serienmarkt wieder einige Serien und Staffeln. Diesmal sind es wieder überdurchschnittliche viele, denn die Sommerpause bei den Networks ist vorbei und die Herbstseason startet durch. Ganz neu sind etwa Quantum Leap (2022) bei NBC, Vampire Academy bei Peacock und Reboot bei Hulu.

Weiter geht es derweil mit neuen Staffeln und Folgen der Serien NCIS und NCIS: Hawai'i, dem gesamten FBI-Franchise bei CBS, The Handmaid's Tale, SEAL Team, The Resident, New Amsterdam (2018), Fate: The Winx Saga, der finalen Runde von Atlanta und einigen mehr.

Welche Serien vom 11. bis 20. September 2022 starten oder mit neuen Staffeln international zurückkehren, seht Ihr nachfolgend. Auf welche freut Ihr Euch am meisten?

Hinweis: Dies ist eine ausführliche Übersicht der Staffelstarts mit allen bisher bekannten Informationen, Trailern und Gastdarstellern. Wer eine tabellarische Übersicht mit allen Startdaten auf einer Seite bevorzugt, findet diese im Hauptmenü unter dem Stichwort Serienplaner.

Weiterer Hinweis: Aus technischen Gründen können wir aktuell nicht wie gewohnt weitere Bilder zu den einzelnen Serienstarts hochladen. Auch das Einloggen und Kommentieren ist momentan leider nicht möglich. Wir arbeiten an einer Behebung der Probleme und bitten um Geduld und danken für Eure Treue!

American Gigolo

Am Sonntag, den 11. September feiert die Serie American Gigolo ihre US-Premiere beim Pay-TV-Sender Showtime.

Das neue Serienformat wird als „modernesReimagening des gleichnamigen 80er-Jahre-Films (aka „Ein Mann für gewisse Stunden“) mit Richard Gere beschrieben. Es sind 18 Jahre vergangen seit Julian Kaye (Jon Bernthal, Punisher) unschuldig des Mordes beschuldigt wurde und jahrelang ins Gefängnis musste. Im heutigen Los Angeles versucht er nun erneut, als Sexarbeiter Fuß zu fassen und herauszufinden, wer ihn damals angeschwärzt hat. Gleichzeitig möchte er neuen Kontakt zu seiner großen Liebe Michelle Stratton (Gretchen Mol, Perry Mason) und seiner verstörten Mutter aufnehmen. Kann Julian seine damalige Escort-Persona und seine heutige Persönlichkeit noch miteinander vereinbaren? Gleichzeitig ist Detective Sunday (Rosie O'Donnell, Russian Doll) auf der Suche nach der Wahrheit über den Jahre zurückliegenden Mord, hinter dem sich womöglich eine viel größere Verschwörung mächtiger Menschen verbirgt...

Weitere Rollen haben Lizzie Brochere (Falling Water) als Sexring-Chefin Isabelle, Gabriel LaBelle (Brand New Cherry Flavor) als junger Julian, Leland Orser (Berlin Station) als Tech-Milliardär Richard Stratton und Wayne Brady (The Good Fight) als Julians bester Freund und Mentor Lorenzo.

David Hollander (Ray Donovan) entwickelte den Stoff und zählt neben David Hollander, Jerry Bruckheimer, Jonathan Littman und KristieAnne Reed zu den Executive Producern. Das Projekt befand sich bereits seit 2016 beim Sender Showtime in Entwicklung (wir berichteten).

The Serpent Queen

Am Sonntag, den 11. September feiert die Serie The Serpent Queen ihre weltweite Premiere via Starz und Starzplay.

Die aus The Walking Dead bekannte Samantha Morton gibt sich darin als Katharina von Medici in The Serpent Queen die Ehre. Mit dieser italienischen Monarchin ist nicht gut königliche Kirschen essen...

The Serpent Queen“ nahm sich den Bestseller „Catherine de Medici: Renaissance Queen of France“ von Autorin Leonie Frieda zur Vorlage. Das Buch aus dem Jahr 2003 basiert auf unzähligen privaten Briefen der Monarchin. Der Serientitel heißt übersetzt so viel wie „Die Giftschlangenkönigin“. Tatsächlich galt die Florentinerin Katharina von Medici als brillante Intrigantin, die über Jahrhunderte das Vorbild aller bösen Märchenköniginnen abgab. Starz-Programmchefin Christina Davis freut sich: „'The Serpent Queen' ist wahrscheinlich die gerissenste Aufarbeitung von einer der einflussreichsten Frauen mit Krone, die Starz je erzählt hat.

Katharina kommt im 16. Jahrhundert als italienische Immigrantin nach Frankreich, wo sie wegen ihrer großen Mitgift verheiratet wird - an einen Mann, in den sie sich verliebt, der ihr jedoch untreu ist. So lernt sie schnell das Intrigenspiel am Hofe, so dass sie Frankreich schließlich 50 Jahre lang mit eiserner Faust regieren kann. Ihre grausamen Methoden bringen ihr aber bald auch einen Ruf ein...

Weitere Rollen haben Enzo Cilenti (Jonathan Strange & Mr Norrell) als Cosimo Ruggeri, Barry Atsma (Blackout) als Anne de Montmorency, Nicholas Burns (Manhunt) als Antoine de Bourbon, Danny Kirrane (Don't Forget the Driver) als Louis de Bourbon, Beth Goddard (Ashes to Ashes) als Antoinette Guise, Antonia Clarke (Catherine the Great) als Maria I., Königin von Schottland, George Jaques als Franz II. und Charles Dance (Game of Thrones) als Pope Clemens VII.

Regie führte Stacie Passon (Dickinson, Billions, Transparent) mit einem Drehbuch von Justin Haythe („A Cure for Wellness“), der erklärte: „Katharina und ihre Geschichte zu schreiben, war wirklich aufregend, denn sie ist ein komplexer Charakter und wird zu einer fähigen Anführerin, die während ihrer Regentschaft außergewöhnliche politische und persönliche Probleme überwindet.“ Als Produzenten sind auch Erwin Stoff („The Matrix“, „Edge of Tomorrow“) und Francis Lawrence, der Regisseur der „Tribute von Panem“-Filme, involviert.

Cyberpunk: Edgerunners

Am Dienstag, den 13. September startet die Animeserie Cyberpunk: Edgerunners weltweit bei Netflix. Hinter der ersten Staffel der animierten Sci-Fi-Actionserie stecken die kreativen Köpfe des japanischen Studios Studio Trigger.

Hier die offizielle Beschreibung und die Angaben zu den Machern seitens Netflix: Die Serie erzählt in zehn Episoden die Geschichte eines Street Kids, das versucht, in Night City zu überleben - eine Stadt der Zukunft, in der Technologie und Körperimplantate Alltag sind. Da er alles zu verlieren hat, bleibt er am Leben, indem er ein Edgerunner wird - ein gesetzloser Söldner, der auch als Cyberpunk bekannt ist.

CD Projekt RED, das Unternehmen hinter dem Videospiel Cyberpunk 2077, produziert die Serie mit Rafal Jaki („The Witcher 3: Wild Hunt“, „Cyberpunk 2077“, „The Witcher: Ronin“) als Showrunner und Executive Producer, wobei Satoru Homma, Bartosz Sztybor und Saya Elder als Produzenten fungieren. Das Team von CD Projekt RED arbeitet bereits seit 2018 an dieser neuen Serie. Das renommierte japanische Animationsunternehmen Studio Trigger wird als Animationsstudio der Serie fungieren und die Welt der Cyberpunks mit ihrem charakteristischen, lebendigen Stil zum Leben erwecken.

Hiroyuki Imaishi („Gurren Lagann“, „Kill la Kill“) inszeniert die Serie zusammen mit dem Creative Director Hiromi Wakabayashi sowie dem Character Designer und Animation Director Yoh Yoshinari („Little Witch Academia“, „BNA: Brand New Animal“). Das adaptierte Drehbuch stammt von Yoshiki Usa („Gridman-Universe“-Serie, „Promare“) und Masahiko Otsuka (Star Wars: Visions, „The Elder“). Die Musik wurde von Akira Yamaoka („Silent-Hill“-Serie) komponiert.

Strays

Am Dienstag, den 13. September feiert die zweite Staffel der kanadischen Serie Strays ihre Premiere bei CBC.

Shannon Ross (Nicole Power) ist zurück und alles läuft für sie blendend. Im Tierheim kommen auch alle sehr gut miteinander aus. Die Hamiltons fühlen sich endlich wie zu Hause. Doch ihr Leben wird auf den Kopf gestellt, als Travis auftaucht - ein attraktiver und aggressiver neuer Nachbar. Die beiden streiten sich heftig. Doch hinter den Anfeindungen steckt mehr...

Shannons Pläne werden durch das Vorstandsmitglied Tonya durcheinander gewirbelt, die Joy (Tina Jung) gerne zu Shannons Ersatz machen würde. Die stürzt sich in ein Herzensprojekt bei der Arbeit, allerdings werden ihre Fähigkeiten auf die Probe gestellt als eine neue Beziehung verbergen will, Kristian (Frank Cox-O'Connell) würde gerne befördert werden und Nikki (Nikki Duval) fängt einen Nebenjob an. Paul (Tony Nappo) versucht sein Traum-Objekt zu kaufen, Liam (Kevin Vidal) findet nach seiner Trennung neue Liebe und Lara (Emily Piggford) hinterfragt ihren Place im Tierheim.

Geschaffen wurde die Serie von Clara Altimas, Anita Kapila und Kevin White (Kim's Convenience, Schitt's Creek).

Heartbreak High

Am Mittwoch, den 14. September startet das Heartbreak High-Reboot von Netflix.

Darum geht es laut offizieller Kurzbeschreibung: Ein skandalöses Wandbild offenbart alle geheimen Affären an der Hartley High. Künstlerin Amerie muss nun mit den Konsequenzen leben. Nur die Außenseiter Quinni und Darren freunden sich mit ihr an. Ansonsten stehen die üblichen Schulthemen an: Liebe, Sex und Herzschmerz.

Zum Ensemble gehören Ayesha Madon als Amerie, Asher Yasbincek als Harper, Gemma Chua-Tran als Sumaia, Josh Heuston als Dusty, James Majoos als Darren, Chloe Hayden als Quinni, Sherry-Lee Watson als Missy, Will McDonald als Cash, Bryn Chapman-Parish als Spider, Brodie Townsend als Ant, Thomas Weatherall als Malakai und Chika Ikogwe als Bloom. Fremantle Australia erhält bei der Produktion Unterstützung von der niederländischen Produktionsfirma NewBe, die die Rechte von Brian Abel, dem Partner von Ben Gannon, erworben hat, der das Original geschaffen und produziert hatte.

In der Originalserie feierte einst Simon Baker (The Mentalist) seinen Karrierebeginn und auch Callan Mulvey („Captain America: The Winter Soldier“) spielte mit. Sieben Staffeln liefen ab 1994 beim australischen Sender TEN. Die Originalstaffeln der australischen Produktion, die insgesamt 210 Folgen umfassen, sind schon seit einiger Zeit bei Netflix zu sehen. Leider liegt aktuell nur die englische Synchronfassung vor, dafür gibt es aber eine Reihe von Untertitelsprachen, die man wählen kann.

El Rey, Vicente Fernandez

Am Mittwoch, den 14. September feiert die Serie „El Rey, Vicente Fernandez“ ihre weltweite Premiere bei Netflix.

So beschreibt der Streamingdienst die Biopic-Serie: Das Auf und Ab im Leben und in der Karriere der mexikanischen Musiklegende Vicente Fernandez wird über 70 Jahre erzählt - von den bescheidenen Anfängen bis zum Starkult.

Zum Ensemble gehören Enoc Leano, Erick Chapa, Jaime Camil, Kaled Acab, Marcela Guirado, Marisa Saavedra, Raul Sandoval, Regina Pavon, Sebastian Dante und Sebastian Garcia

The Handmaid's Tale

Am Mittwoch, den 14. September feiert die fünfte Staffel der Serie The Handmaid's Tale ihre Weltpremiere bei Hulu.

Wir erinnern uns: Im Finale der vierten Staffel sahen wir, wie June (Elisabeth Moss) ihren Peiniger Commander Waterford (Joseph Fiennes) in die demilitarisierte Zone zwischen Gilead und Kanada lockte. Zusammen mit anderen entflohenen Mägden überfiel sie ihn dort und tötete ihn schließlich. Zurück zu Hause verabschiedete sie sich von ihrem Ehemann und ihrem Baby. Serena (Yvonne Strahovski) hingegen wurde in der Haft der Finger von Joe zugeschickt, zusammen mit dem Ehering.

In den neuen Episoden muss sich June den Konsequenzen ihrer Tat stellen und gleichzeitig ein paar wichtige Identitätsfragen für sich selbst beantworten. Gemeinsam mit Luke (O. T. Fagbenle) und Moira (Samira Wiley) will sie aber auch den Kampf aus der Distanz gegen den Unrechtsstaat fortsetzen. Auch wollen sie Hannah (Jordana Blake) retten und befreien. Die frisch verwitwete Serena versucht hingegen in Toronto an Profil zu gewinnen, denn der Einfluss von Gilead auf Kanada steigt und steigt. Eine Konfrontation mit June scheint nach den Ereignissen aus dem letzten Staffelfinale unvermeidlich. Commander Lawrence (Bradley Whitford) kooperiert derweil mit Tante Lydia (Ann Dowd), um Gilead zu reformieren.

Laut Hauptdarstellerin Moss gegenüber TVLine im Frühjahr: „Diese Staffel ist vermutlich einer der wilderen Ritte, die wir hatten. In einigen Seasons passiert viel, in anderen weniger. In dieser komme ich aber fast gar nicht mehr mit. Das ist kein Lippenbekenntnis, ich meine wirklich, ich komme fast nicht mehr mit bei all der Aktivität, die vonstatten geht.

Die vierte Staffel von „The Handmaid's Tale“ ist hierzulande bei MagentaTV im Stream und war auch schon bei RTL Passion im Programm. Die Deutschlandpremiere der fünften Season soll im November erfolgen.

All Creatures Great and Small

Am Donnerstag, den 15. September feiert die dritte Staffel der britischen Serie All Creatures Great and Small ihre UK-Premiere beim Sender Channel 5. Der US-Sender PBS wird die neue Season dann ab dem 8. Januar 2023 bringen. In Deutschland zeigt Sky den britischen Import stets zuerst - hier gibt es momentan noch keinen Termin. Im Free-TV gab es die Serie im WDR zu sehen.

Die kommende Season spielt im Jahr 1939, also kurz vor dem Zweiten Weltkrieg. Demnach wird es wohl einige Veränderungen für James Herriot (Nicholas Ralph) und Co geben. So stellt sich seine Figur auch die Frage, wie er es mit seinem Gewissen vereinbaren kann, dass junge Männer zum Training geschickt werden und er in der Heimat bleibt. Tristan (Callum Woodhouse) meint allerdings, dass er mehr Menschen vor der Verbreitung von Tuberkulose beschützen wird, als wenn er sich eine Waffe schnappen würde. Damit wird James in dieser neuen Staffel also vorrangig beschäftigt sein. Auf romantischer Ebene knistert es zwischen ihm und Helen (Rachel Shenton). Siegfried (Samuel West) will Tristan dazu bringen, mehr Verantwortung zu übernehmen.

Laut der offiziellen Beschreibung versuchen zum Staffelstart alle, sich an den neuen Lebensabschnitt zu gewöhnen. James und Helen starten in ihr gemeinsames Leben und Tristan ist nun ebenfalls ein Tierarzt. Siegfried macht James zu seinem Geschäftspartner und übernimmt im Auftrag des Ministeriums für Landwirtschaft im Zuge der „TB“-Testung mehr Verantwortung. Doch unerwartete Herausforderungen bringen ihn an seine Grenzen. Da der Zweite Weltkrieg immer näher rückt, müssen die Skeldale-Familie und alle in Darrowby sowie darüber hinaus sich noch ihrer Aufgaben bewusst werden.

Ben Vanstone (The Last Kingdom) ist der Lead Writer und Executive Producer. Chloe Mi Lin Ewart hat Drehbücher für die Episoden zwei und vier beigetragen. Karim Khan lieferte Folge fünf ab und Jamie Crichton zeichnet für Episode sechs verantwortlich. Ein Special folgt noch zu einem späteren Zeitpunkt.

Die Serie ist bereits bis zur vierten Staffel verlängert.

Atlanta

Am Donnerstag, den 15. September feiert die vierten und letzte Staffel der US-Serie Atlanta ihre Weltpremiere bei FX. Zum Start gibt es zwei Folgen aus der zehnteiligen Finalstaffel. In Deutschland geht die Serie einige Monate später bei Disney+ online, wo man aktuell schon die ersten drei Staffeln streamen kann.

Earn (Donald Glover), Alfred Miles aka Paper Boi (Brian Tyree Henry), Darius (LaKeith Stanfield) und Van (Zazie Beetz) kehren nach der ausführlichen Europatour zurück in ihre Heimatstadt Atlanta. Doch die Frage ist, ob diese sich verändert hat oder sie die Veränderten sind. Zur eigentlich Handlung lässt sich wie immer wenig sagen, doch die Vorschau zeigt einige Bilder, die Fans in Vorfreude versetzen. Earn trifft wieder auf die Kinder, die ihn einst lauwarmes Wasser verkauften, die ihm wohl ihr Rap-Talent beweisen wollen. Earn und Van spazieren mit der Tochter im Wald. Es geht ins Tonstudio. Allerdings wird auch auf jemanden geschossen und wir sehen eine Whiteface-Performance? Insgesamt sind die Bilder also die übliche WTF-Mischung, die die FX-Serie von Glover auszeichnen.

Bei der TCA meinte Glover, das Motto der letzten Staffel laute, mehr Spaß zu haben. Denn man kann alles mit der Zeit tun, die noch übrig ist. Außerdem glaubt er, dass er den perfekten Song für das Finale gefunden hat, der die Seele des Formats beschreibt. Was Van angeht, so sind ihre komplexen Gefühle am Ende der dritten Staffel noch nicht verarbeitet, sodass es auch in der vierten Staffel Thema sein wird, was aber für alle Figuren gilt.

In der dritten Season befanden sich Paper Boi und Co auf einer großen musikalischen Europatour, die aber auch viel Zeit für Ausflüge ließ. Etwa, um mit Drogen zu experimentieren, sich geschäftlich auszuprobieren (und auf die Nase zu fallen) oder exzentrische Partys zu feiern und merkwürdige Menschen kennenzulernen. Darüber hinaus gab es allerdings auch einige Exkurse, in denen die Hauptdarsteller, wenn überhaupt, nur Randfiguren waren. Dabei wurden einige gesellschaftlich relevante Themen des modernen Amerikas in den Fokus gerückt.

Die dritte und die vierte Staffel wurden direkt am Stück gedreht. Zwischen Staffel zwei und drei lag eine Pause von vier Jahren. In den USA ging die neue dann ab Ende März 2022 auf Sendung. In Deutschland folgte sie Ende Juni. Bisher konnte die Serie von Donald Glover fünf Emmys seit 2016 einheimsen.

Vampire Academy

Am Donnerstag, den 15. September feiert die Serie Vampire Academy ihre US-Premiere bei Peacock. Dahinter steckt die Vampirexpertin Julie Plec (The Vampire Diaries, The Originals, Legacies). Sie übernahm auch die Regie der mit zehn Episoden bestückten ersten Staffel, welche auf den Romanen der Autorin Richelle Mead basiert.

Vampire Academy“ verspricht „eine Geschichte von Freundschaft, Liebe und Gefahr“. Die Serie spielt in einer Welt voller Privilegien und Glamour. Im Zentrum stehen zwei junge Frauen, deren Freundschaft sich verändert, als sie an der Vampirschule völlig verschiedene Kurse belegen, um Teil der Vampirgemeinde zu werden. Eine von ihnen wird ein mächtiger Royal, die andere als halber Vampir nur ein gewöhnlicher Guardian, wirft dafür aber ein Auge auf ihren Mentor, der auch ihr gegenüber stetig auftaut. Doch beide sind vereint im Kampf gegen den bösen Strigoi, der die Gemeinschaft zerstören will. Oder zerstört sich die Gemeinschaft durch die zerstrittenen Royals zuvor selbst?

Die Hauptrollen spielen Daniela Nieves (Snowfall) als Lissa Dragomir - die aus einer noblen Royal-Moroi-Familie stammt-, Sisi Stringer („Mortal Kombat“) als halbmenschlicher dhampir guardian Rose Hathaway, Kieron Moore (Sex Education) als dhampir guardian Dimitri Belikov und Andre Dae Kim (Degrassi: Next Class) als Royal-Moroi-Vampir Christian Ozera.

Ebenfalls im Ensemble: J. August Richards (Angel) als Victor Dashkov, Anita-Joy Uwajeh (Stan Lee's Lucky Man) als Tatiana Vogel, Mia Mckenna-Bruce als Mia Karp, Rhian Blundell als Meredith Beckham, Jonetta Kaiser als Sonya Karp und Andrew Liner (Grown-ish) als Mason Ashford.

Bereits 2014 gab es eine Adaption des Stoffes in Form eines Kinofilms mit Zoey Deutch und Lucy Fry in den Hauptrollen.

A Private Affair

Am Freitag, den 16. September feiert die Serie A Private Affair ihre weltweite Premiere bei Amazon Prime Video.

Ende der 1940er Jahre macht sich Marina Quiroga (Aura Garrido) aus Galicien, eine mutige junge Frau mit der Seele einer Polizistin aus der Oberschicht, mit Hilfe ihres treuen Butlers Hector (Jean Reno) auf die Suche nach dem Serienmörder, der seit Monaten die Stadt heimsucht. Ein diskreter und hilfsbereiter Mann, dessen Sensibilität und Kühnheit ihn immer wieder in den Mittelpunkt der Ermittlungen rücken. Gemeinsam kämpfen sie gegen alle Hindernisse, um das Ziel zu erreichen, und weder die geschlechtsspezifischen Vorurteile der Zeit, noch der Widerstand des neuen Kommissars oder die Versuche von Marinas Mutter, sie zu verheiraten, werden sie daran hindern, endlich die Wahrheit aufzudecken.

Die acht Episoden wurden von Bambu Producciones produziert. Dahinter stehen die Schöpfer Teresa Fernandez-Valdes, Ramon Campos and Gema R. Neira. Regie führten David Pinillos, Maria Ripoll und Daniel Aranyo.

Hier ein Teaser-Trailer:

Fate: The Winx Saga

Am Freitag, den 16. September feiert die zweite Staffel der Fantasyserie Fate: The Winx Saga ihre weltweite Premiere bei Netflix. Sieben neue Episoden wurden gedreht.

Die Türen von Alfea öffnen sich wieder. Das neue Schuljahr beginnt unter der militanten Führung der ehemaligen Schulleiterin Rosaling. Die Burned Ones sind fort, Dowling ist verschwunden und Silva wurde für Hochverrat ins Gefängnis gesteckt, woraufhin es an der Schule neue Magie, neue Romanzen und neue Gesichter gibt. Plötzlich verschwinden Feen in der Nacht, sodass Bloom und ihre Mitbewohner mit einer gefährlichen Gefahr, die aus den Schatten kommt, konfrontiert werden. Diese Gefahr gilt es zu stoppen, bevor Verwüstung in der gesamten Otherworld angerichtet wird.

In der Vorschau sieht es so aus, als würde Bloom mehr über ihre leiblichen Eltern erfahren. Ihre Mitbewohner machen derweil Veränderungen durch und erhalten womöglich ebenfalls Flügel. Außerdem zeigt der Trailer mehr zur neuen water fairy Grey. Kurz sehen wir auch einen flotten Dreier... Obendrein soll auch Musa ihr Debüt geben. Fans der Animationsserie haben auf diese Figur bereits gewartet.

Neu dabei in der zweiten Season sind Paulina Chavez als earth fairy Flora, Daniel Betts ersetzt Alex Macqueen als Professor Harvey und Miranda Richardson spielt als Headmistress Rosalind mit.

Wiederkehrende Castmitglieder sind Abigail Cowen als Bloom, Hannah van der Westhuysen als Stella, Precious Mustapha als Aisha, Eliot Salt als Terra und Elisha Applebaum as Musa. Ebenfalls Teil des Ensembles der Fortsetzung sind Danny Griffin, Sadie Soverall, Freddie Thorp, Theo Graham, Jacob Dudman, Brandon Grace, Robert James-Collier, Ken Duken und Eanna Hardwicke.

Fate: The Winx Saga“ nach der Idee von Brian Young (The Vampire Diaries) ist eine Realverfilmung der italienischen Zeichentrickserie „Winx Club“ von Iginio Straffi.

Santo

Am Freitag, den 16. September feiert die Serie „Santo“ ihre weltweite Premiere bei Netflix.

So lautet die offizielle Beschreibung zur spanischen Serie vom Streamingdienst: „Santo“ ist eine Krimi-, Action- und Thrillerserie mit einer Prise Horror. Sie erzählt die Geschichte von Santo, dem meistgesuchten Drogendealer der Welt, dessen Aussehen bislang unbekannt ist. Die beiden Polizisten Cardona (Bruno Gagliasso) und Millan (Raul Arevalo), die hinter ihm her sind, sind grundverschieden, doch sie müssen lernen, zusammenzuarbeiten und sich gegenseitig zu verstehen, um den Fall zu lösen und am Leben zu bleiben. Weitere Darstellende sind Greta Fernandez und Victoria Guerra.

Geschaffen wurde das Format von Carlos Lopez, der Drehbücher beisteuert und Showrunner ist. Weitere Autoren sind Gustavo Lipsztein und Miguel Angel Fernandez. Regie führen Gonzalo Lopez-Gallego und Vicente Amorim.

The Brave Ones

Am Freitag, den 16. September feiert die Serie südafrikanische Serie „The Brave Ones“ ihre weltweite Premiere bei Netflix.

Darum geht es: Eine Göttin wird als Mensch wiedergeboren, um den Tod ihrer Schwester zu rächen. Wird sie mithilfe ihrer Kräfte ihre Feinde besiegen und ihre Familie retten können? Sechs Folgen wurden produziert.

Zum Ensemble gehören Bonko Khoza, Gontse Ntshegang, Keke Mphuthi, Lindani Nkose, Mamarumo Marokane, Mpumelelo Madondo, Nomalanga Nkosi, Otto Nobela, Pakamisa Zwedala, Pheello Kotelo, Sthandile Nkosi, S'Thandiwe Kgoroge, Tony Kgoroge, Yule Masiteng und Zamani Mbatha.

Geschaffen wurde das Format von Akin Omotoso, der auch Regie führt und ausführender Produzent ist. Weitere EPs sind Robbie Thorpe und Stan Joseph. Regie führten außerdem Rolie Nikiwe, Stephina Zwane und Tosh Gitonga.

Los Espookys

Am Freitag, den 16. September feiert die zweite Staffel der US-Serie Los Espookys ihre Weltpremiere bei HBO.

Die englisch-spanische Comed, die im Sommer 2019 große Begeisterung bei Serienkritiker:innen auslöste, aber vom größeren Publikum gemieden wurde, kehrt also zurück. Die zweite Staffel war zwar schon kurz nach dem Finale der Auftaktseason bestellt worden, doch durch die Corona-Pandemie lag das Projekt von und mit Julio Torres, Ana Fabrega und Fred Armisen lange Zeit auf Eis.

Im Zentrum der Geschichte steht eine vielfältige Gruppe von Freunden, die ihre Vorliebe für Grusel und Horror in ein florierendes Geschäft verwandelt. Mal helfen sie Priestern einen Exorzismus vorzuspielen, mal Wissenschaftlern eine Aliensichtung. „Los Espookys“ bestehen aus dem optimistischen Renaldo (Bernardo Velasco), der ernsten Ursula (Cassandra Ciangherotti), der etwas weltfremden Tati (Fabrega) sowie dem exzentrischen Schokoladenfabrikerben Andres (Torres). SNL-Star Armisen spielt Renaldos Onkel, der im Parkservice jobbt.

In der neuen Season wird Renaldo vom Geist einer Schönheitskönigin heimgesucht, während Ursula einen alten Bekannten heraufbeschwört, um den politischen Status quo herauszufordern. Ihre Schwester Tati muss sich an ihr neues Leben als Ehefrau gewöhnen. Und Tito sucht eine neue Karriere, nachdem der Parkservice ihn rauswirft...

Ebenfalls wieder im Ensemble: Jose Pablo Minor als Juan Carlos, River L. Ramirez als Sonia, Giannina Fruttero als Beatriz, Carmen Gloria Bresky als Mayor Teresa Lobos, Eudora Peterson als Krissy, Greta Titelman als Ambassador Melanie Gibbons, Spike Einbinder als Sombra Del Agua und Sam Taggart als JJ. Neu im Cast sind: Martine Gutierrez, Kim Petras, Isabella Rosellini und Yalitza Aparicio, die im oscargekrönten Netflix-Streifen „Roma“ die Hauptrolle spielte.

Professor T

Am Freitag, den 16. September feiert die zweite Staffel der britischen Serie Professor T ihre Premiere bei ITV. In Deutschland lief die erste Staffel bei Sky Krimi im Programm und ist aktuell über WOW und Sky Go streambar.

Der exzentrische Professor Jasper Tempest (Ben Miller, Death in Paradise) von der prestigeträchtigen Cambridge University findet sich zu Beginn seiner Krimiserie unfreiwillig als Berater der Polizei wieder, doch sein Interesse an Kriminalität ist rein akademischer Natur. Während er durchaus ein wertvoller Mitarbeiter der Polizei ist, haben Menschen, die Jasper nicht sehr gut kennen, mit seinem eigenwilligen Verhalten zu kämpfen. Auch lässt seine schwierige Beziehung zur ihn umgebenden Welt ihn oft in Tagträume und Phantasien über die Menschen um ihn herum abdriften.

Zu Anfang der zweiten Staffel überwindet sich das CID-Team und kontaktiert Professor Tempest erneut, denn ein kniffliger Fall gibt ihnen Rätsel auf. Ein Student wird nach einem Hausbrand mit schweren Verbrennungen im Koma vorgefunden, woraufhin sich herausstellt, dass er unter Drogen gesetzt wurde und das Feuer kein Unfall gewesen ist...

Die britische Produktion ist bereits die vierte Krimiserie mit den exzentrischen Professor auf Verbrecherjagd. Den Anfang machte 2015 die belgische Originalserie mit Koen De Bouw als Professor Jasper Teerlinck, gefolgt von einer französischen Adaption mit Mathieu Bisson als Prof T. und einer deutschen Version mit Matthias Matschke als Professor Jasper Thalheim.

SEAL Team

Am Sonntag, den 18. September feiert die inzwischen sechste Staffel der Militärserie SEAL Team ihre US-Premiere beim Streamingdienst Paramount+. Wöchentlich geht dann eine Folge der zehnteiligen Season auf Sendung.

Zuletzt wurden die Mitglieder des Bravo-Teams in Mali in einen Hinterhalt gelockt. Vor der Schwarzblende sieht man, wie es RPGs regnen. Besonders dramatisch ist es, weil Clay (Max Thieriot) erst kürzlich ein Wiedersehen mit Ehefrau Stella (Alona Tal) feierte und die beiden ihren Neugeborenen Sohn Brian mit nach Hause nehmen durften, nachdem die Geburt alles anderes als einfach war. Auf dem Weg nach Mali gab er dann seinem Team-Leader Jason (David Boreanaz) zu verstehen, dass er eine Pause für die Familie brauchen würde...

Kurz nach der Premiere des Staffelfinals meinte der Hauptdarsteller und ausführender Produzent David Boreanaz zu TVLine: „Wer weiß, was nun passieren wird? Wer wird überleben? Wer wird verletzt werden? Wer wird nicht verletzt werden? Was für Verletzungen? Das wird die Grundfesten von ihnen verändern. Aber es geht immer um gemeinsame Stärke. Es ist ein Team. Ein Mann ist draußen, ein neuer kommt dazu. Das ist das echte Leben und darum geht es in unserer Serie.

Im Trailer gibt es einige Schrecksekunden bezüglich Clay. Er wird in Mali weggetragen und es sieht so aus, als gäbe es schlechte Nachrichten für Stella. Doch dann später sieht man ihn im Gespräch mit Jason im Krankenhaus. Also doch Entwarnung?

Zum Cast der sechsten Staffel zählen David Boreanaz, Max Thieriot, Neil Brown, Jr., AJ Buckley, Toni Trucks und Raffi Barsoumian. Barsoumian (Legends of Tomorrow) kommt als neuer Hauptdarsteller hinzu. Er schlüpft in die Rolle von Omar, einem Senior Chief, der 15 Jahre als SEAL mitbringt. Er ist Sohn von syrischen Einwanderern und kennt sich im Nahen Osten vortrefflich aus. Dieses Wissen nutzt er bei Missionen in der Region zum Vorteil des Teams.

Thierot bleibt trotz seiner Rolle in Fire Country, einer neuen CBS-Serie, an dessen Drehbuch er mitgeschrieben hat, ein Hauptdarsteller und wird beide Serien unter einen Hut kriegen. Auf den Poster ist er ebenfalls zu sehen.

In Deutschland zeigt Warner TV Serie die Serie zuerst als Deutschlandpremiere im Pay-TV. Im Free-TV wurde die Serie bei Sat.1 und kabel eins angefangen. Dort lief aber jeweils nur die erste Staffel.

Bloodlands

Am Sonntag, den 18. September kann man die zweite Staffel von Bloodlands via iPlayer anschauen. Diesmal sollen es sechs statt vier Folgen werden. Auch bei BBC One kann man die Serie zu einem späteren Zeitpunkt sehen.

Nachdem ein Mord verübt wurde, hat es DCI Tom Brannick (James Nesbitt) mit Gier, Lügen und Betrug zu tun. Er muss sich fragen, was er bereit ist zu tun, um seine Identität als legendärer Auftragskiller Goliath versteckt zu halten.

Zum Ensemble gehören auch Charlene McKenna (Peaky Blinders, „Holding“), Lorcan Cranitch (The Last Kingdom, „The Dig“), Lola Petticrew („Tuesday“, „Dating Amber“) und Chris Walley (The Young Offenders, „1917“). Neu dabei ist Victoria Smurfit (Marcella, Once Upon a Time) als Olivia Foyle, eine rätselhafte Witwe, die im Zentrum von Brannicks aktuellem Fall steht.

Die Serie stammt von Jed Mercurios Produktionsfirma HTM Television (Line of Duty). Geschaffen wurde das Format von Chris Brandon, der auch die Drehbücher beisteuert. „Bloodlands“ gehört 2021 zu den beliebtesten Formaten der BBC.

In Deutschland lief die Serie bei ZDF im Fernsehen.

9-1-1

Am Montag, den 19. September startet mit der Episode Let the Games Begin die sechste Staffel von 9-1-1 bei FOX.

Für den Auftakt haben sich die Serienmacher:innen rund um den Showrunner Tim Minear etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Ein brennender Zeppelin stürzt ab, ausgerechnet mitten in ein vollbesetztes Fußballstadion. Im Vorschauvideo sieht man aber auch ein paar der Greatest Hits von „9-1-1“, darunter beispielsweise der Tsunami in Staffel drei oder das Erdbeben in Staffel zwei.

Executive Producerin Kristen Reidel sagte zum Finale der fünften Staffel, in dem Hen (Aisha Hinds) und Karen (Tracie Thoms) ihr Ehegelübde erneuerten, gegenüber TVLine: „(Tim Minear) und ich mögen es beide sehr, (die Staffel) auf einer positiven Note enden zu lassen. Es ist irgendwie befreiend für die nächste Season. Du bist nicht an so viele Dinge gebunden. Man kann sich die Zeit nehmen und darüber nachdenken, welche Geschichten man jetzt mit den Charakteren erzählen und wo man damit beginnen möchte, ohne das Gefühl zu haben, dass man diese Liste mit Dingen abarbeiten müssen.

Was die Held:innen von „9-1-1“ bald alles abzuarbeiten haben, erfahren wir ab September. Neben Bassett, Hinds und Thoms wieder mit dabei: Peter Kraus als Bobby Nash, Oliver Stark als Evan „Buck“ Buckley, Kenneth Choi als Chimney, Jennifer Love Hewitt als Maddie Buckley, Ryan Guzman als Eddie Diaz, Corinne Massiah als May Grant, Marcanthonee Jon Reis als Harry und Gavin McHugh als Christopher Diaz.

Der Trailer bietet Vorgeschmack auf die neuen Katastrophen, denen sich Angela Bassett aka Athena Grant und Co zu stellen haben...

Bob Hearts Abishola

Am Montag, den 19. September feiert die inzwischen vierte Staffel der US-Comedy Bob Hearts Abishola ihre Premiere bei CBS.

Los geht es mit der Episode Touched by a Holy Hand: Abishola (Folake Olowofoyeku) und Kemi (Gina Yashere) hecken einen Plan aus, um die Flirterei von Ebun (Saidah Arrika Ekulona) und dem neuen Pastor zu unterbinden. Bob (Billy Gardell) wundert sich, als Goodwin (Bayo Akinfemi) MaxDot für einen besseren Job in Christinas (Maribeth Monroe) Firma verlässt.

In Deutschland kann man die Serie via Joyn Primetime verfolgen.

Children Ruin Everything

Am Montag, den 19. September feiert die zweite Staffel der kanadischen Comedyserie Children Ruin Everything ihre Premiere bei CTV.

In der zweiten Season kommt für Astrid (Meaghan Rath) und James (Aaron Abrams) ein neues Leben in ihren hektischen Leben dazu. Das bedeutet für die Familie noch weniger Schlaf, Platz und Freizeit. Der Familienzuwachs benötigt ein eigenes Zimmer, das Haus kommt ebenfalls in die Jahre und die Familie Berney könnte inzwischen zu groß für das Leben in der Stadt sein. In einem Erschöpfungsmoment überlegt James das vorher Undenkbare: Ist es Zeit der Stadt den rücken zu kehren und ein Zuhause mit mehr Platz zu suchen? Doch für Astrid ist es wenig vorstellbar von ihrer Familie wegzuziehen und den Job, den sie gerade erst wieder angetreten ist, womöglich wieder aufzugeben.

Logan Nicholson und Mikayla Swami Nathan spielen Felix und Viv, die acht beziehungsweise fünf Jahre alten Kinder, die die Eltern ziemlich stark beanspruchen und mit ihren Ausbrüchen bei Laune halten. Ennis Esmer (Blindspot, Schitt's Creek) ist wieder als James bester Freund und Kollege Ennis dabei, der bei jeder Gelegenheit daran erinnert, dass es ein Fehler war Kinder zu kriegen. Nazneen Contractor (Ransom, Heroes: Reborn) ist Astrids fast perfekte Schwester Dawn; Dmitry Chepovetsky (Killjoys, Departure) ist Bo, Dawns exzentrischer Ehemann; Darius Rota ist Dawn und Bos 10-jährige Sohn Corey; Veena Sood („Corner Gas Animated“, The Indian Detective) ist Nisha aka die Mutter von Astrid und Dawn, die sich um die Kinderbetreuung kümmert, wenn Astrid wieder arbeiten muss und Lisa Codrington (Letterkenny, The Lake) spielt James ambitionierte Chefin, die davon träumt zum Boss der Supermarktkette zu werden, für die sie arbeiten..

Gäster der neuen Staffel sind Kim Coates (Sons of Anarchy) und Aaron Ashmore (Ginny & Georgia,Killjoys KILLJOYS). Außerdem kehrt Anna Hopkins (The Expanse, Shadowhunters als Disaster Mom wieder.

Kurt Smeaton (Schitt's Creek, Kim's Convenience) erschuf die Comedyserie. Executive Producer der Serie sind Meaghan Rath, Mark Montefiore und Chuck Tatham.

NCIS

Am Montag, den 19. September startet die langlebige Krimiserie NCIS beim Network CBS in ihre 20. Staffel, während es für das Spin-off NCIS: Hawai'i in die zweite Season geht. Zur Feier der Premiere wird es ein neues Crossover-Event geben, nachdem die zwei Teams zuletzt schon im März 2022 aufeinandertrafen, als Special Agent Nick Torres (Wilmer Valderrama) von seiner Kollegin Special Agent Jane Tennant (Vanessa Lachey) auf die Trauminseln eingeladen worden war. Special Agent Jessica Knight (Katrina Law) reiste ebenfalls mit in den 50. US-Bundesstaat.

Im zweiten Crossover geht es nun für Tennant und Ernie Malik (Jason Antoon) nach Washington, D. C., wo sie erneut auf Torres und Knight treffen, die diesmal als Gastgeber fungieren. Gary Cole, Brian Dietzen und Diona Reasonover sind natürlich auch am Start, was ihnen als Gastauftritt in „NCIS: Hawai'i“ angerechnet werden kann. Ein kurzes Video bei YouTube zeigt, wie Serienstar Lachey das Crossover ankündigt...

Im Cliffhanger-Finale von Season 19 sahen wir, wie Special Agent Alden Parker (Cole) mit seiner Exfrau Vivian (Teri Polo) fliehen musste, während sein Team versucht hat, seinen Namen reinzuwaschen und herauszufinden, welcher Feind aus der Vergangenheit es auf ihn abgesehen haben könnte. Dabei kriegen sie Hilfe von Jane Tennant und dem Computerspezialisten Ernie Malick, die gerade in der Stadt sind, um sich mit dem Director Leon Vance (Rocky Carroll) zu treffen, der eine globale Militäroperation mit ihnen absprechen will. Bald haben sie einen Hauptverdächtigen: „The Raven“. So die Prämisse zur „NCIS“-Episode A Family Matter (20x01).

In der 20. Season wird es vielleicht auch ein Update zu einer Figur geben, die schon vor einer Weile das Team verlassen hat.

NCIS: Hawai'i

Am Montag, den 19. September feiert die zweite Staffel der US-Serie NCIS: Hawai'i Premiere bei CBS. Zum Start gibt es direkt ein Crossover mit der Mutterserie NCIS, die in ihre 20. Staffel geht.

Das verrät der US-Sender zur Folge Prisoner's Dilemma: „The Raven“ wurde auf der Insel O'ahu geortet. Man hat herausgefunden, dass der Schurke plant, RIMPAC zu attackieren (kurz für „The Rim of the Pacific Exercises“). Dabei handelt es sich um das größte Marinemanöver der Welt. Kann man ihn rechtzeitig aufhalten?

Zum Ensemble des Insel-Ablegers gehören Vanessa Lachey als Special Agent in Charge Jane Tennant), Alex Tarrant als Kai Holman, Noah Mills als Jesse Boone, Yasmine Al-Bustami als Lucy Tara, Jason Antoon als Ernie Malik, Tori Anderson als Kate Whistler und Kian Talan als Alex Tennant.

Gaststars des Auftakts sind Wilmer Valderrama (Nick Torres), Gary Cole (Alden Parker), Brian Dietzen (Jimmy Palmer), Diona Reasonover (Kasie Hines), Katrina Law (Jessica Knight), Seana Kofoed (Commander Chase) und Michael Weston (Maxwell/Raven/Hearns).

Quantum Leap

Am Montag, den 19. September feiert die Serie Quantum Leap (2022) ihre US-Premiere bei NBC.

Im neuen „Quantum Leap“ ist es 30 Jahre her, dass Dr. Sam Beckett (Scott Bakula) in den Quantensprungbeschleuniger gestiegen und verschwunden ist. Nun wurde ein Team zusammengestellt, um das Projekt neu zu starten, in der Hoffnung, das Geheimnis der Maschine und des Mannes, der sie geschaffen hat, zu entschlüsseln. Dr. Ben Song (Raymond Lee, Mozart in the Jungle, Kevin Can F*** Himself), ein gläubiger Wissenschaftler, wendet die Technologie nun auf sich selbst an und lässt das Geheimnis seines Verschwindens und seiner Beweggründe zurück.

Während Sam stets vom Hologramm seines besten Freundes Al (Dean Stockwell) begleitet wurde, hat Ben die besonnene, hochdekorierte Armeeveteranin Addison (Caitlin Bassett) holographisch an seiner Seite, die nur er wahrnehmen kann. Karrieregeneral Herbert „Magic“ Williams (Ernie Hudson) leitet das Projekt in der Gegenwart und versucht dem Team nach dem Protokollbruch das Pentagon vom Hals zu halten. Zu diesem zählen auch Ian Wright (Mason Alexander Park), der an der künstlichen Intelligenz Ziggy arbeitet, und Jenn Chou (Nanrisa Lee) von der digitalen Sicherheit.

Wie Sam in der Originalserie springt Ben von Körper zu Körper und Leben zu Leben, die er versucht, zum Guten zu beeinflussen, während sein Team in der Gegenwart bemüht ist, das Leap-Rätsel zu lösen und ihn nach Hause zu holen, ehe es zu spät ist und sie ihn für immer verlieren...

Einige Wochen vor dem Start wurde bekannt, dass die bisherigen Showrunner in den Executive-Producer-Posten leapen und ein bisheriger Produzent an ihrer Stelle Showrunner bei der Neuauflage von Quantum Leap aka „Zurück in die Vergangenheit“ wurde. Die Rede ist von EP Martin Gero, der auch als Schöpfer des NBC-Formats Blindspot bekannt ist, sowie Steven Lilien und Bryan Wynbrandt, die nach drei Episoden abtreten, aber weiterhin als Executive Producer genannt werden.

Wie Deadline spekulierte, könnten verspätete Drehbücher etwas mit dem angeordneten Führungswechsel zu tun haben, denn der Produktionsplan ist offenbar sehr engmaschig durchstrukturiert und soll auch weiterhin beibehalten werden. Außerdem soll NBC im Frühjahr nicht ganz glücklich mit dem Serienpiloten gewesen sein, der jetzt möglicherweise als dritte Folge der Serie, nicht jedoch als Auftakt, ausgestrahlt werden wird.

The Cleaning Lady

Am Montag, den 19. September geht es bei FOX mit der zweiten Staffel des Überraschungserfolgs The Cleaning Lady weiter.

In der zweiten Season muss Thony (Elodie Yung) mit der Entführung ihres Sohnes durch seinen Vater zurechtkommen. Thony bittet FBI-Agent Miller (Oliver Hudson) um Hilfe. Er soll Marco (Ivan Shaw) finden, bevor er mit Luca das Land verlassen kann. Derweil sorgt ein Vorfall mit Chris (Sean Lew) dafür, dass Fiona (Martha Millan) alles tut, um ihren Sohn zu beschützen.

In der ersten Staffel war die Protagonistin Thony in eine Art Liebesdreieck verwickelt, das sich nun sogar zu einem Quadrat entwickeln könnte. Naveen Andrews (Lost, The Dropout) kommt in der zweiten Staffel als Robert Kamdar hinzu. Er ist der charmante und gesellige Ex-Liebhaber von Armans (Adan Canto) Frau Nadia (Eva De Dominici). Es soll sich dabei um eine Hauptrolle handeln.

Laut der Charakterbeschreibung möchte Robert einen Keil zwischen Arman und Nadia treiben. Das sorgt dafür, dass Arman darum kämpfen muss, seine Welt und Würde zu behalten, während er sein Leben unter schwierigen Umständen neu aufbauen muss. Eva De Dominici wurde als Nadia ebenfalls kürzlich in den Main-Cast befördert und hatte zuvor nur eine wiederkehrende Rolle inne.

Andrews spielte außerdem in Sense8, Instinct, The Dropout und Once upon a Time in Wonderland mit.

In Deutschland kann man die Episoden beispielsweise bei Amazon Prime Video käuflich in der Originalfassung erwerben. Ein TV-Termin oder eine Streaming-Heimat sind bisher allerdings noch nicht bekannt. Wir halten Euch hier natürlich auf dem Laufenden, sobald etwas bekannt wird.

The Neighborhood

Am Montag, den 19. September feiert die fünfte Staffel der US-Comedy The Neighborhood ihre Weltpremiere bei CBS.

Weiter geht es mit der Episode „Welcome Back to the Neighborhood“: Dave (Max Greenfield) entscheidet sich dazu, das Haus der Johnsons vom Stromnetz zu trennen und löst damit einen Stromausfall in der ganzen Nachbarschaft aus, was Calvin (Cedric the Entertainer) ziemlich nervt. Nach Martys (Marcel Spears) Verlobung kämpft Tina (Tichina Arnold) mit der Tatsache, dass sie nicht mehr die wichtigste Person im Leben ihres Sohnes ist.

Weitere zentrale Rollen spielen Beth Behrs als Gemma Johnson, Sheaun McKinney als Malcolm Butler und Hank Greenspan als Grover. In Deutschland kann man die Sitcom inzwischen werktags im Programm von ProSieben vorfinden.

FBI

Am Dienstag, den 20. September feiert die fünfte Staffel der US-Krimiserie FBI ihre Premiere bei CBS.

Los geht es mit der Episode „Hero's Journey“: Das Team muss bei einem Geheimeinsatz umdisponieren, als sie herausfinden, dass eine gewaltige Bombe, die verkauft werden soll, bereits in den falschen Händen gelandet ist. Jubal (Jeremy Sisto) hat seinem Sohn versprochen, bei seiner Geburtstagsfeier dabei zu sein, doch das wird er wohl nicht einhalten können, denn bei seinem Fall wird es ziemlich ernst.

Zum festen Ensemble gehören Missy Peregrym als Special Agent Maggie Bell, Zeeko Zaki als Special Agent Omar Adom „OA“ Zidan, Jeremy Sisto als Assistant Special Agent in Charge Jubal Valentine, Alana De La Garza als Special Agent in Charge Isobel Castille, John Boyd als Special Agent Stuart Scola und Katherine Renee Turner als Special Agent Tiffany Wallace. In Deutschland läuft die Serie im Free-TV bei Sat.1. „FBI“ wurde bei den Upfronts für zwei weitere Staffeln verlängert (wir berichteten).

FBI: International

Am Dienstag, den 20. September startet bei CBS die zweite Staffel der Serie FBI: International, in der eine aber fehlen wird: Die deutsche Schauspielerin Christiane Paul (Acht Tage, Counterpart) steigt aus. Fans müssen sich also von der Europol-Agentin Katrin Jaeger verabschieden, wobei schon geeigneter Ersatz gefunden wurde.

Eva-Jane Willis („Kommissar Maigret: Die Falle“) spielt Megan „Smitty“ Garretson, eine „straßenschlaue“ Europol-Agentin, die jahrelang unter Undercover-Identitäten lebte. Sie passt perfekt ins „Fly Team“ und hat Verbindungen in viele Länder, die bereist werden. Für Pauls Katrin Jaeger steht derweil eine Beförderung bevor, wodurch die künftige Abwesenheit des Charakters erklärt werden soll. Sie verlässt das „Fly Team“, um Europol in ganz Westeuropa zu leiten.

Im Auftakt mit dem Namen Unburdened muss das Fly Team ermitteln, als ein amerikanischer Polizist, der Teil der Federal Task Force war, in Paris ermordet wird. Sein letzter Fall zu Lebzeiten beschäftigte sich mit einer amerikanischen Firma, die verdächtigt wird, illegale Waffen in Frankreich und dem Nahen Osten zu verkaufen.

Zum Cast gehören außerdem noch Luke Kleintank als Special Agent Scott Forrester, Heida Reed aka Special Agent Jamie Kellett, Carter Redwood als Special Agent Andre Raines und Vinessa Vidotto als Special Agent Cameron Vo.

FBI: International“ war bei den vergangenen Upfronts im Mai - genau wie FBI und FBI: Most Wanted - um zwei weitere Staffeln verlängert worden (wir berichteten).

FBI: Most Wanted

Am Dienstag, den 20. September startet bei CBS die vierte Staffel der Krimiserie FBI: Most Wanted. Los geht es mit der Episode Iron Pipeline.

In der Auftaktfolge wird eine vierköpfige Familie aus New York tot in einem Motelzimmer in Georgia vorgefunden. Die Fugitive Task Force untersucht, ob es eine Verbindung zwischen den Opfern und dem Verkauf von illegalen Schusswaffen gibt. Barnes (Roxy Sternberg) hat Probleme mit dem Führungsstil von Remy (Dylan McDermott) als sie aus ihrem Mutterschutz zurückkehrt - insbesondere mit den Plänen von Remy und seiner Schwester, was die Pflege ihrer Mutter angeht.

Zu den aktuellen Hauptdarstellern gehören Dylan McDermott als Supervisory Special Agent Remy Scott, Alexa Davalos als Special Agent Kristin Gaines, Roxy Sternberg als Special Agent Sheryll Barnes und Keisha Castle-Hughes als Special Agent Hana Gibson.

Außerdem haben die Macher der CBS-Serie eine freigewordene Stelle in der kommenden Staffel mit Edwin Hodge besetzt. Miguel Gomez, der als Special Agent Ivan Ortiz für zwei Jahre zu sehen war, ging im Juni nach einer kreativen Entscheidung. In der Serie wurde das damit begründet, dass er die Fugitive Task Force verlassen hat, um nach Los Angeles zurück zu kehren, wo er sich um seinen kranken Vater kümmert.

Hodge spielt einen Charakter namens Ray Cannon, der seine Karriere in New Orleans als Cop gestartet hat. Dann ging er nach Quantico, wo er im letzten Jahr als Jahrgangsbester abschließen konnte. Bereits sein Vater war ein FBI-Agent, der sich nun im Ruhestand befindet. Nun kommt er zu Remy Scotts (Dylan McDermott) Team. Zuvor arbeitete er in der Violent-Crimes-Abteilung des FBI in Albany. Im Serienbereich wirkte er bereits in Good Sam, Mayans MC, Chicago Fire, For All Mankind oder SIX mit.

Alle drei Serien des Franchises wurden für zwei weitere Seasons beim US-Heimatsender CBS in die Verlängerung geschickt. In Deutschland konnte man FBI und FBI: Most Wanted im Free-TV bei Sat.1 sehen und im Pay-TV bei Sat.1 Emotions. FBI: International wartet derweil noch auf eine Deutschlandpremiere.

New Amsterdam

Am Dienstag, den 20. September feiert die fünfte Staffel der US-Krankenhaussserie New Amsterdam (2018) ihre Premiere bei NBC.

Er steht bereits fest, dass die kommende Season auch die letzte sein wird. Dann muss die Belegschaft des New Yorker Krankenhauses auf Dr. Helen Sharpe verzichten, die seit dem Beginn der Serie dabei war. Ihre Darstellerin Freema Agyeman hat sich dazu entschieden, das NBC-Format zu verlassen. Aktuell dreht sie bereits die neue Sky-Serie Dreamland zusammen mit Lily Allen in England.

Agyeman erklärt in ihrem Abschiedsstatement: „Liebste Dam-Fam. Zunächst einmal möchte ich mich von ganzem Herzen für die unendliche, leidenschaftliche und wilde Unterstützung bedanken! Ich fühle mich sehr geehrt, mit so vielen von Euch über die Jahre verbunden worden zu sein, während ich in der Haut von Ms. Helen Sharpe steckte und jedes Auf und Ab Eurer emotionalen Reise bezeugt habe. Was für ein Ritt! Danke, dass Ihr mit mir dabei wart. Sie hat mir so viel bedeutet, aber die Zeit ist gekommen, um meinen weißen Kittel aufzuhängen und die offizielle Nachricht mit Euch zu teilen, dass ich nicht für die finale Season von ,New Amsterdam' zurückkehren werde.

Weiter heißt es: „Obwohl ich traurig bin, freue ich mich zu sehen, wie die Geschichte für die Fans der Serie endet. Es war eine solche Freude, Dr. Helen Sharpe für vier Staffeln zu spielen. Diese Autoren haben einen Badass aufgebaut. Ich bin mehr als dankbar für die Gelegenheit, dass ich ihre Geschichten erzählen konnte. Fanfic - nun liegt es an Euch, den Rest zu erzählen. Viele Liebe für die Fam!

Serienschöpfer und Showrunner David Schulner und Executive Producer Peter Horten ergänzten: „Wir wünschen Freema das Beste in ihrem nächsten Kapitel und die Türen des ,New Amsterdam' sind immer offen, falls sie zurückkehren möchte. Wir sind extrem stolz auf den Einfluss, den Freema und Dr. Helen Sharpe im Lauf der letzten vier Staffeln hatten und sind dankbar, dass sie Teil der Geschichte war. Während wir uns auf die fünfte und letzte Staffel vorbereiten, wollen wir unsere #Sharpwin-Fans wissen lassen, dass wir noch ein paar Überraschungen für sie parat haben...

So endete die vierte Staffel von New Amsterdam

Im Finale der vierten Staffel sah es nicht gut aus für Max (Ryan Eggold) und seine (Ex-)Verlobte Helen. In der Season versuchten sie, die Beziehung aufzubauen, zogen wegen Helens Arbeit nach London, durchlebten eine Krankheit und verlobten sich. Eigentlich wollten sie in New York heiraten, doch als Helen den Flieger nach NYC nehmen sollte, fegte ein Hurrikan über die Stadt. Max machte sich Sorgen, als er Helen nicht erreichen konnte. Als der Sturm dann vorbei war, erhielt er eine Nachricht von ihr und sie wollte sich schnellstmöglich noch mal melden...

Max bereitete dann eine Spontanhochzeit auf dem Dach vom New Amsterdam vor und wartete im Anzug auf sie. Dann kam ein Anruf von Helen, die noch in London war. Unter Tränen meinte sie, dass sie es nicht durchziehen könnte. Und Max unterrichtete seine Freunde, die sich Sorgen machten, darüber, dass die Trauung nicht stattfinden würde.

Im Auftakt der 13-teiligen Abschiedsstaffel versuchen Bloom (Janet Montgomery), Iggy (Tyler Labine) und Reynolds (Jocko Sims) Max (Ryan Eggold) aufzumundern, der noch an Helens Entscheidung zu knabbern hat. Bloom gibt Leyla besonders viel Freiraum, wird aber durch etwas überrascht. Reynolds und Wilder helfen einem todkranken Patienten, der gerne einmal der Star einer Bollywood-Show wäre. Iggy feiert derweil einen Durchbruch mit einem schwierigen Patienten. Für die neue Staffel wurde derweil Sandra Mae Frank alias Elizabeth Wilder befördert (Genaueres siehe hier).

In Deutschland zeigt RTL+ die Serie zuerst. Im Free-TV lief sie auch bereits bei VOX, VOXup und Super RTL. Zudem kann man einige Staffeln bei Netflix streamen.

The Resident

Am Dienstag, den 20. September feiert die sechste Staffel der US-Krankenhaussserie The Resident (aka „Atlanta Medical“) ihre Weltpremiere bei FOX.

Neuerdings werden die Zuschauer mehr vom Charakter Cade zu sehen bekommen, denn deren Darstellerin Kaley Ronayne, die man auch aus The Right Stuff oder Quarry kennt, erhielt eine Beförderung bei der Krankenhausserie. Vor allem für den trauernden Witwer Conrad (Matt Czuchry) hat das Konsequenzen, denn er befindet nun in einem Liebesdreieck mit Cade und Bille (Jessica Lucas). Fans sind natürlich gespannt, für welche der zwei Damen sich der Arzt entscheiden wird. Staffel fünf endete diesbezüglich mit einem Cliffhanger...

Showrunner Andrew Chapman versprach gegenüber TVLine, dass die Auflösung direkt zur Premiere folgt. Dass Ronayne nun befördert wurde, steigert ihre Chancen natürlich. Die Schauspielerin war erst in der vergangenen Season neu an Bord gekommen. Auch ihr Serienvater Andrew McCarthy, der in der Produktion Dr. Ian Sullivan spielt, wurde kürzlich zum festen Cast dazugebucht (wir berichteten).

Chef-Autor Chapman sagte zum Staffelfinale im Mai 2022: „Uns gefiel einfach die Idee, dass Conrad am Ende von (Staffel fünf) bereit sein würde, weiterzumachen, aber wir würden diese Entscheidung noch nicht treffen. Wir hatten das Gefühl, dass das der ganzen Idee von Trauer und Weitermachen nicht angemessen wäre. Die Wahl treffen wir für die Premiere der nächsten Staffel, und tatsächlich haben wir eine Vorstellung davon, was genau es sein wird und wie wir es dem Publikum präsentieren werden. Das wird eine ganz neue Idee werden.

Im Staffelauftakt Two Hearts ereignet sich bei Padmas (Aneesha Joshi) Schwangerschaft eine dramatische Entwicklung. Die Ärzte kommen zusammen, um eine Lösung zu finden und wenden sich an Ian (Andrew McCarthy), um ein Wunder zu bewirken. Conrad trifft eine Entscheidung bezüglich seines Liebeslebens und Devon (Manish Dayal) leitet seine eigenen klinischen Versuche am Chastain.

Hierzulande kann man die Serie bei Disney+ streamen oder bei ProSieben im Free-TV verfolgen.

Reboot

Am Dienstag, den 20. September feiert die Comedyserie Reboot von Steve Levitan (Modern Family) mit gleich drei Episoden ihre Weltpremiere bei Hulu. Danach gehen wöchentliche Folgen online.

Die Meta-Comedy nimmt die TV-Industrie aufs Korn, denn darin gibt Hulu ein Reboot einer Familiensitcom namens „Step Right Up“ von Anfang 2000 in Auftrag. Das dysfunktionale Ensemble muss nun wieder zusammenfinden und ihre offenen Konflikte in einer sich schnell ändernden Welt klären. Der Trailer dazu stellt uns die Prämisse vor und zeigt einige ungeklärte Probleme, die zwischen den Machern und den Darstellern bestehen.

Keegan-Michael Key (Schmigadoon!, Friends From College) spielt eine Hauptrolle als Reed Sterling, ein Schauspieler besagter Multi-Kamera-Sitcom namens „Step Right Up“, der seinen Abschluss an der Schauspielschule in Yale gemacht hat und die Serie hasst, weil sie seine Karriere ruiniert hat. Johnny Knoxville („Jackass“) mimt Clay Barber, ein Stand-up-Komiker, mit derben Humor, dessen einziger richtiger Schauspiel-Gig in der fröhlichen und optimistischen Sitcom war. Judy Greer erscheint als Bree Marie Larson. Sie ist eine Miss-Wahl-Teilnehmerin aus der Kleinstadt, die immer davon geträumt hat, zur Schauspielerin und Prinzessin zu werden... und beides ist nun irgendwie wahr geworden, heißt es.

Zum Cast gehören außerdem Rachel Bloom (Crazy Ex-Girlfriend) als Hannah, eine Sitcom-Autorin mit einem frischen Ansatz; Paul Reiser als Gordon, der abgehalfterte Schöpfer der Original-Sitcom; Calum Worthy (The Act, American Vandal) als Zack, ein Film-Star/Hip-Hipper und Krista Marie Yu (Last Man Standing, Dr. Ken) als Elaine, die eine im Tech-Bereich eine hohe Position inne hatte und nun Executive Producerin im Fernsehen ist.

Levitan ist Schöpfer, Produzenten, Autor und Showrunner der neuen Comedy. Unterstützt wird er von Danielle Stokdyk und Jeff Morton.

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Disney+: Neue Serien und Filme im September 2022 (Update)

Was hat Disney+ für die Kunden des hauseigenen Streamingdienstes im September zu bieten? Wir verraten es Euch. Zu den Highlights zählen Andor, The Old Man, Wedding Season und Pistol im Serienbereich, aber auch Thor: Love and [mehr]

Von Adam Arndt am Wednesday, 28. September um 17.35 Uhr.

Star Trek 4: Paramount streicht Kelvin-Timeline-Fortsetzung Netflix: Neue Serien und Filme im Oktober 2022 (Update)
Amazon Freevee: Neue Serien und Filme im Oktober 2022 The Rookie - Feds: Review zur Pilotepisode

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon