Du bist hier: Serienjunkies » News »

Zu viele Sexszenen: Hauptdarsteller bei House of the Dragon sagt seine Meinung

House of the Dragon: Matt Smith zum Übermaß an Sexszenen

Oh, my sweet summer child... Der britische Schauspieler Matt Smith zeigt sich verwundert über die hohe Anzahl von Sexszenen im Game of Thrones-Prequel House of the Dragon, in welchem er bekanntlich den Targaryen-Prinzen Daemon spielt.

Matt Smith wurde durch seine letzten Serienrollen in Doctor Who und The Crown nicht unbedingt darauf vorbereitet, was ihn nun bei House of the Dragon erwartet, dem ersten realisierten Game of Thrones-Spin-off beziehungsweise -Prequel. Der britische Schauspieler tritt als Daemon Targaryen auf, ein mächtiger Drachenreiter, der im Schatten seines königlichen Bruders Viserys (Paddy Considine) gern ein eigenes Reich in Westeros gründen würde.

Im Interview mit dem Magazin Rolling Stone sprach Matt Smith nun über die größten Herausforderungen beim Dreh seiner neuen HBO-Serie. Vor allem ein Thema hat ihn wohl etwas überfordert: die hohe Anzahl an Sexszenen (eben typisch „Game of Throes“).

Man fragt sich tatsächlich manchmal: 'Brauchen wir wirklich eine weitere Sexszene?'“, so Smith im Interview zur Serie „House of the Dragon“. „Und die sagen einem dann: 'Klar, brauchen wir.' Ich denke, man muss sich dann fragen: 'Was machst du? Repräsentierst du die Bücher, oder verwässerst du die Bücher, um die Zeit darzustellen (in der wir leben)?' Und ich denke tatsächlich, es ist unsere Aufgabe, die Bücher wahrheitsgemäß und ehrlich so darzustellen, wie sie geschrieben wurden.

House of the Dragon: 13 wichtige Details im ersten großen Trailer

Smith soll selbst einen Blick in die Buchvorlage „Fire & Blood“ geworfen haben, Teil eins eines von George R. R. Martin geschriebenen Fantasy-Geschichtsbuchs über die Familienhistorie der Targaryens, das 2018 erschien. Fertig gelesen habe er das Werk jedoch nicht, gibt der Schauspieler zu. Auf die Frage, ob ihm die Sexszenen seines Charakters Daemon zu viel seien, antwortete der ehemalige „Doctor Who“-Star mit einem Lachen: „Ja, etwas zu viel, wenn man mich fragt.

House of the Dragon“ geht am Sonntag, den 21. August bei HBO auf Sendung. Hierzulande zeigt Sky die Serie.

Bjarne Bock

Der Artikel House of the Dragon: Matt Smith zum Übermaß an Sexszenen wurde von Bjarne Bock am Uhr erstmalig veröffentlicht.

BoJackBockman folgen

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


The Walking Dead: Diese Figuren könnten das Serienfinale nicht überlebenThe Walking Dead: Diese Figuren könnten das Serienfinale nicht überleben

Die Spannung vor dem großen Serienfinale von The Walking Dead ist groß: Wer wird die letzte Episode der Zombie-Serie wohl nicht überleben? Wir haben einige der potentiellen Kandidatinnen und Kandidaten zusammengestellt, um die... [weiterlesen]

Von Notice: Trying to access array offset on value of type null in /cluster/var_www/serienjunkies.de/var/scheff/_compiler/3134/615828cc74a9218da47c171067ab0be87999d190_0.file.v4_start_trendings_unter_news.tpl.php on line 35 am November 18, 2022 um November 18, 2022 Uhr.

The Walking Dead: Das sind die Spin-offs zur ZombieserieThe Walking Dead: Das sind die Spin-offs zur Zombieserie The Walking Dead: Ruhe in Frieden - Review des Serienfinales (11x24)The Walking Dead: Ruhe in Frieden - Review des Serienfinales (11x24)
The Walking Dead: Serienfinale wird extralangThe Walking Dead: Serienfinale wird extralang Witcher, Stranger Things und Co: So zeigen sich die Serienstars mit ihren PartnernWitcher, Stranger Things und Co: So zeigen sich die Serienstars mit ihren Partnern