Du bist hier: Serienjunkies » News »

Herzlichen Glückwunsch Julia Louis-Dreyfus!

Julia Louis-Dreyfus, zuletzt in „The New Adventures of Old Christine“ / (c) CBS
Julia Louis-Dreyfus, zuletzt in „The New Adventures of Old Christine“ / (c) CBS

Schaut man sie an, mag man es kaum glauben: Julia Louis-Dreyfus feiert am heutigen Donnerstag ihren 50. Geburtstag. Serienjunkies gratuliert der beliebten Schauspielerin, die nach Seinfeld und Old Christine schon an ihrem nächsten Serienprojekt arbeitet.

Es gibt Vieles, was an Julia Louis-Dreyfus bemerkenswert ist. Nicht zuletzt die Tatsache, wie entspannt sie mit dem eigenen Ruhm umgeht. Als sie im vergangenen Jahr einen Stern auf dem Walk of Fame erhalten sollte, auf diesem jedoch ihr Name falsch geschrieben war (Julia Luis Dreyfus), da fand sie das so lustig, dass sie sich die falsche Plakette mittlerweile für daheim hat einrahmen lassen.

Louis-Dreyfus gibt sich auf eine sympathische Art normal, dabei hätte ihr Leben - als Tochter eines französischen Milliardärs - ganz leicht in anderen Bahnen verlaufen können (siehe Paris Hilton). Statt durch Skandale machte die Schauspielerin lieber durch eigene Leistung auf sich aufmerksam.

Bereits kurz nach der Universität wurde sie gemeinsam mit ihrem späteren Gatten, Comedy-Autor und Schauspieler Brad Hall, Mitglied der Truppe von „Saturday Night Live“. Im Anschluss an ihre drei Jahre in der legendären Comedy-Show ergatterte sie einige kleinere Rollen in Spielfilmen, darunter „Troll“ (1986), „Hannah und ihre Schwestern“ (1986) und „Hilfe, es weihnachtet sehr!“ (1989).

1988 spielte sie erstmals die Hauptrolle in einer Fernsehserie. Das Engagement blieb jedoch von kurzer Dauer: Die Comedyserie Day by Day wurde schon nach einem Jahr wieder abgesetzt. Rückblickend hätte Louis-Dreyfus allerdings gar nichts Besseres passieren können: Denn nur wenig später trug ihr der ehemalige SNL-Autor Larry David die Rolle von Elaine Benes in Seinfeld an.

Die Sitcom entwickelte sich in den USA zu einem Riesen-Hit - und für die Schauspielerin auch zu einem persönlichen Triumph: Zwischen 1992 und 1998 wurde sie siebenmal in Folge für den Emmy Award nominiert. 1996 gewann sie ihn auch schließlich. Die einzig negative Seite des Erfolges: Nach Seinfeld schien auch Louis-Dreyfus vom sogenannten „Seinfeld-Fluch“ betroffen. Ihre nächste Serie, Watching Ellie, ging hoffnungslos unter - ebenso wie die Post-Seinfeld-Projekte ihrer Kollegen.

Umso mehr konnte sie sich freuen, als sie 2006 den Emmy für ihre Rolle in The New Adventures of Old Christine entgegennahm: „Ich bin niemand, der wirklich an Flüche glaubt. Aber verfluch das, Baby!“ Die Sitcom lief fünf Staffeln lang auf CBS. Über das ihrer Meinung nach vorzeitige Ende der Serie war die Schauspielerin sehr traurig. Um neue Angebote muss sie sich allerdings wahrlich nicht sorgen.

Nachdem sie auch noch wiederkehrende Rollen in Kritiker-Lieblingen wie Arrested Development, Curb Your Enthusiasm (als sie selbst) und Web Therapy gespielt hat - nicht zu vergessen ihr Auftritt als die Flashback-Version von Tina Fey in 30 Rock - erstaunt es kaum, dass ihr nächstes Projekt bei HBO angesiedelt ist: Sie spielt die Hauptrolle im Piloten von Armando Iannuccis (The Thick of It) neuer Polit-Comedy Veep - als Vize-Präsidentin der Vereinigten Staaten („Veep: Drehstart für die Politik-Comedy im Februar“ - Meldung vom 13.01.2011).

Julia Louis-Dreyfus mag 50 sein und schon in zahlreichen Hit-Serien mitgespielt haben - den Höhepunkt ihrer Karriere hat sie damit aber, wie es scheint, noch lange nicht erreicht.

Christina Greiner

Der Artikel Herzlichen Glückwunsch Julia Louis-Dreyfus! wurde von Christina Greiner am Uhr erstmalig veröffentlicht. Christina Greiner hat bereits 173 Artikel bei Serienjunkies veröffentlicht.

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Disney+: Neue Serien und Filme im Februar 2023 (Update) Disney+: Neue Serien und Filme im Februar 2023 (Update)

Was hat Disney+ für die Kunden des hauseigenen Streamingdienstes im Februar 2023 zu bieten? Eine gewaltige Postion des Anime Bleach, Reservation Dogs, The A Word und Black Panther: Wakanda Forever stehen auf dem Plan. Zudem... [mehr]

Von Adam Arndt am Mittwoch, 8. Februar 2023 um 14.05 Uhr.