Du bist hier: Serienjunkies » News »

Der Herr der Ringe: Schauspieler Ian Holm ist tot

Der Herr der Ringe: Schauspieler Ian Holm ist tot

Der Herr der Ringe: Schauspieler Ian Holm ist tot
Ian Holm in The Lord of the Rings (c) Warner Bros.

Der britische Schauspieler Sir Ian Holm ist heute im Alter von 88 Jahren in London gestorben. International war er durch Hollywood-Produktionen wie die Verfilmung von The Lord of the Rings und den Genreklassiker Alien bekannt.

Wie die britische Tageszeitung The Guardian berichtet, ist der englische Schauspieler Ian Holm am heutigen Freitag, den 19. Juni im Alter von 88 Jahren in London gestorben. Er ist friedlich im Kreise seiner Familie eingeschlafen, bestätigte sein Agent. Ursache war eine Parkinson-Erkrankung.

Als Teil der Royal Shakespeare Company stand Holm zu Beginn seiner Karriere in zahlreichen Shakespeare-Stücken auf der Bühne und spielte under anderem Richard III. in der BBC-Reihe „The War of the Roses“. Einen Tony Award erhielt er für seine Rolle in „Lenny in The Homecoming“.

1979 folgte der Hollywood-Durchbruch mit Ridley Scotts Sci-Fi-Horrorfilm „Alien“. Kurz darauf stahl er in „Chariots of Fire“ („Die Stunde des Siegers“) die Schau, was ihm einen BAFTA-Award und eine Oscar-Nominierung einbrachte. Mit Terry Gilliam arbeitete er in den 80ern an „Time Bandits“ und an „Brazil“, ehe er in den 90er Jahren in großen Filmproduktionen wie „The Fifth Element“ und „From Hell“ mitwirkte.

Unvergessen bleibt Ian Holm aber auch als Hobbit Bilbo Baggins aus der Trilogie „The Lord of the Rings“ („Der Herr der Ringe“), die vor Peter Jacksons ambitionierter Adaption als unverfilmbar galt. Übrigens nicht seine erste Berührung mit Tolkiens Fantasywelt: 1981 sprach er Frodo für ein BBC-Radiodrama aus Mittelerde ein.

Der unglaublich vielseitige Schauspieler, der gleichermaßen Shakespeare-Stücke und Arthouse-Filme, aber auch hochkarätige Blockbuster zu bereichern wusste, ließ sich zuletzt in den „The Hobbit“-Prequelfilmen zu „The Lord of the Rings“ blicken, in denen Martin Freeman den jüngeren Bilbo spielte.

Holm hinterlässt seine vierte Ehefrau, Sophie de Stempel, und vier Kinder aus früheren Beziehungen.

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


House of the Dragon: Driftmark - Review

Hochzeiten und Trauerfeiern gehen bei der HBO-Fantasyserie House of the Dragon - wie schon beim Vorgänger Game of Thrones - oft Hand in Hand. So auch in der siebten Episode, Driftmark. Schraubt die Bildschirmhelligkeit hoch und [mehr]

Von Bjarne Bock am Monday, 3. October um 18.00 Uhr.

The Walking Dead: Lockdown - Review James Bond: Kein junger Darsteller geplant
Star Trek - Lower Decks: Hear All, Trust Nothing - Review Quantum Leap: Atlantis - Review

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon