Du bist hier: Serienjunkies » News »

Hawkeye: Jeremy Renner nach Unfall wieder Zuhause

Hawkeye: Jeremy Renner nach Unfall wieder Zuhause

Jeremy Renner in Mayor of Kingstown (c) Paramount+
Jeremy Renner in Mayor of Kingstown (c) Paramount+

Erfreuliches Update für alle Jeremy-Renner-Fans. Der Schauspieler aus Hawkeye oder Mayor of Kingstown ist nach seinem schweren Unfall wieder Wohlauf. Nun durfte er wieder Nachhause. Aktuell läuft die zweite Staffel seiner Serie in den USA bei Paramount+.

Jeremy Renner ist aus dem Krankenhaus entlassen worden und nun wieder in den heimischen vier Wänden, nachdem er wegen eines Schneepflug-Unfalls im Krankenhaus landete. Das meldet Entertainment Weekly. Der Unfall ereignete sich kurz nach Jahreswechsel. Via Twitter hat Renner die frohe Botschaft zu seiner Zustandsverbesserung mit der Welt geteilt und rührte zugleich die Werbetrommel für die zweite Season seiner Paramount+-Serie. Insgesamt verbrachte er mehr als zwei Wochen im Krankenhaus.

Der Unfall hatte sich in Renners Zuhause nahe der Stadt Reno, Nevada ereignet. Am Morgen des Neujahrstags ging beim Büro des Sheriffs von Washoe County ein Notruf ein. Die Polizeisprecherin Kristin Vietti gab folgendes Statement dazu ab: „Bei der Ankunft stimmten sich die Einsatzkräfte mit dem Truckee Meadows Fire Protection District und REMSA Health ab, um den medizinischen Transport von Mr. Jeremy Renner per Pflegeflug zu einem örtlichen Krankenhaus zu arrangieren. Mr. Renner war als Einziger involviert.“ Während Renner versorgt werde, laufe eine Untersuchung des Unfalls.

Neben seiner bekannten Rolle als Hawkeye kann man Jeremy Renner seit Herbst 2021 auch in der Thrillerserie Mayor of Kingstown von Yellowstone-Schöpfer Taylor Sheridan sehen. Seit dem 15. Januar ist die zweite Staffel via Paramount+ in den USA zu sehen. In Deutschland wird das noch dauern, denn es gibt noch keinen Termin dafür. Zumindest die erste kann man aber auch in Deutschland dort streamen.

Jetzt Paramount+ im Paket von Sky Q zum Sonderpreis sichern

In Sachen Film hat Renner auch einige nennenswerte Einträge gesammelt. Für „The Hurt Locker“ (2008) und „The Town“ (2010) erhielt er jeweils eine Oscarnominierung. Außerdem konnte man ihn in den „Mission:-Impossible“-Streifen mit Tom Cruise sehen - sowie in der „Bourne“-Reihe, die er mit „The Bourne Legacy“ (2012) von Matt Damon hatte übernehmen sollen.

Seinen ersten Auftritt im MCU hatte Renner 2011 in „Thor“. Auch in „Avengers: Infinity War“ (2018) und „Avengers: Endgame“ (2019), zwei der erfolgreichsten Kinofilme aller Zeiten, war Renners Hawkeye mit von der Partie.

Adam Arndt

Der Artikel Hawkeye: Jeremy Renner nach Unfall wieder Zuhause wurde von Adam Arndt am Uhr erstmalig veröffentlicht. Adam Arndt hat bereits 18.080 Artikel bei Serienjunkies veröffentlicht. Eine Übersicht der Meldungen von Adam Arndt

AwesomeArndt folgen AwesomeArndt bei Instagram

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Star Trek - Picard: Annie Wersching mit 45 Jahren verstorben Star Trek - Picard: Annie Wersching mit 45 Jahren verstorben

2020 erhielt sie die Krebs-Diagnose, die sie jedoch nicht öffentlich machte. Nun ist der Bosch-Star Annie Wersching im Alter von 45 Jahren verstorben. Zuletzt war sie in Star Trek: Picard und The Rookie zu sehen. [mehr]

Von Loryn Pörschke-Karimi am Montag, 30. Januar 2023 um 09.00 Uhr.