Du bist hier: Serienjunkies » News »

Harry Potter: Warner-Chefin gibt Update zum Serienableger

Harry Potter: Warner-Chefin gibt Update zum Serienableger

Harry Potter (c) Warner Bros.
Harry Potter (c) Warner Bros.

Warner Bros. Discovery weiß, dass Harry Potter zu den wertvollsten Filmmarken Hollywoods gehört. Trotzdem warten die Fans seit Jahren darauf, dass die Zauberlehrlinge endlich auch in Serien auftreten.

Als David Zaslav, der neue CEO von Warner Bros. Discovery, kürzlich mitteilte, dass sein Studio in den nächsten Jahren vor allem auf große IPs setzen wolle, nannte er neben „Superman“ und „Der Herr der Ringe“ vor allem „Harry Potter“ als Hoffnungsträger. Er sei trotz der Kontroversen um die Vorlagenautorin sogar bereit, weiterhin mit J. K. Rowling zusammenzuarbeiten, um neue Filme in der Zauberwelt zu drehen. Dann jedoch gab es zunächst einen Schritt in die entgegengesetzte Richtung, indem hinter die Teile vier und fünf vom „Phantastische Tierwesen“-Ableger ein großes Fragezeichen gesetzt wurde.

Seitdem fragen sich viele Fans natürlich, wie genau die gewünschten künftigen „Harry Potter“-Projekte aussehen könnten, zumal die damaligen Hauptdarsteller Daniel Radcliffe und Emma Watson sicher nicht mehr mit Rowling kollaborieren würden. Außerdem fehlt es - mit Ausnahme des Theaterstücks „Cursed Child“ aus dem Jahr 2016 - an weiterem literarischen Material zum Verfilmen. Doch was ist eigentlich mit dem zuletzt im Januar 2021 angeteaserten Serienableger?

Ein Update zur Harry-Potter-Serie:

Channing Dungey, die Chefin der Warner Bros. TV Group, gab bei einer britischen Fernsehkonferenz in London auf Nachfrage von Variety ein kleines Update zum Projekt. „Dafür gibt es einen enormen Ehrgeiz, und wir führen eine Reihe verschiedener Gespräche“, deutete Dungey recht vage an.

Ich wünschte, ich könnte Ihnen sagen, dass sich etwas am Horizont abzeichnet, aber es gibt viel Interesse und viel Leidenschaft dafür, also absolut. Das Tolle ist, dass man sieht, wie engagiert und bereit das Publikum ist. Unser Team hat letztes Jahr ein fantastisches 'Rückkehr nach Hogwarts'-Special für HBO gemacht, das so große Resonanz fand. Dann haben wir eine Quizshow gemacht, 'The Tournament of Houses', bei der Helen Mirren moderierte. Das Publikum ist bereit, es will mehr, also versuchen wir nur herauszufinden, was der richtige nächste Schritt ist.

Man hört also raus, dass sich seit der ersten Ankündigung einer möglichen „Harry Potter“-Serie noch nicht viel getan hat. Es ist weiterhin völlig unklar, welche Figuren im Zentrum stehen könnte - oder auch zu welcher Zeit die Geschichte spielt. Klar ist jedenfalls, dass Warner das Franchise unbedingt weiterführen will, auch wenn die phantastischen Tierwesen nicht den gewünschten Erfolg brachten. Vielleicht muss man sich auch vom Titelcharakter „Harry Potter“ künftig wegbewegen. Oder man gibt den Staffelstab einfach an die nächste Generation von Potters...

Bjarne Bock

Der Artikel Harry Potter: Warner-Chefin gibt Update zum Serienableger wurde von Bjarne Bock am Uhr erstmalig veröffentlicht. Bjarne Bock hat bereits 7.996 Artikel bei Serienjunkies veröffentlicht. Eine Übersicht der Meldungen von Bjarne Bock

BjarneBock folgen auf Mastodon folgen

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Star Trek - Picard: Annie Wersching mit 45 Jahren verstorben Star Trek - Picard: Annie Wersching mit 45 Jahren verstorben

2020 erhielt sie die Krebs-Diagnose, die sie jedoch nicht öffentlich machte. Nun ist der Bosch-Star Annie Wersching im Alter von 45 Jahren verstorben. Zuletzt war sie in Star Trek: Picard und The Rookie zu sehen. [mehr]

Von Loryn Pörschke-Karimi am Montag, 30. Januar 2023 um 09.00 Uhr.