Du bist hier: Serienjunkies » News »

Grey's Anatomy: 17. Staffel handelt von Coronavirus-Pandemie

Grey's Anatomy: 17. Staffel handelt von Coronavirus-Pandemie

Die Coronavirus-Pandemie ist einer der größten Einschnitte unserer Lebenszeit. Auch in der Serienwelt wird das aus diesem Grund noch ein größeres Thema sein, beispielsweise in der 17. Staffel von Grey's Anatomy.

Grey's Anatomy ist aktuell die erfolgreichste Krankenhausserie der USA. Da sollte es nicht überraschen, dass auch COVID-19 und die Pandemie in der kommenden Staffel der langlebigen Serie eine Rolle spielen werden. Showrunner Krista Vernoff erklärt dazu: „Wir werden die Pandemie mit Sicherheit ansprechen. Es gibt keinen Weg daran vorbei, wenn man eine lang laufende Krankenhausserie ist, (hätte es keinen Sinn,) nicht die medizinische Story unserer Lebenszeit einzubauen.

Vernoff hat dies beim PanelQuaranstreaming: Comfort TV That Keeps Us Going“ der Television Academy bekanntgegeben, das ab Dienstag auf der Webseite Emmys.com angeschaut werden kann. Dort waren auch die Schauspieler Chandra Wilson aka Dr. Miranda Bailey und Kevin McKidd aka Dr. Owen Hunt zugegen. Die Autoren der Serie sprechen ständig mit echten Medizinern:

Jedes Jahr kommen Ärzte zu uns und erzählen ihre Geschichten, ihre witzigsten und verrücktesten Erlebnisse. In diesem Jahr hat sich das mehr nach Therapie angefühlt. Die Ärzte kamen und wir waren die ersten Menschen, mit denen sie über ihre Erfahrungen sprechen konnten. Sie haben gezittert und versucht nicht zu weinen. Sie waren blass und haben gesprochen, als wäre es ein Krieg - ein Krieg, für den sie nicht ausgebildet sind. Und das war eine unserer größten Unterhaltungen bezüglich Owen, denn er wurde tatsächlich für so etwas ausgebildet - und andere Ärzte nicht.“ Vernoff weiter: „Ich glaube, unsere Serie hat nun die Chance und auch die Verantwortung, manche dieser Geschichten zu erzählen.

Bisher konnten die Dreharbeiten wegen der Pandemie nicht gestartet werden, aber die Autoren arbeiten bereits an den Drehbüchern. Vernoff merkt daher an: „Unsere Diskussionen drehten sich darum, wie wir den Humor und die Romantik bewahren können und gleichzeitig dennoch diese schmerzhaften Storys erzählen.

Aktuell ist das US-Comeback von Grey's Anatomy für den Herbst bei ABC angesetzt. In Deutschland wurde die Ausstrahlung nach der Hälfte der abgeschlossenen 16. Staffel bei ProSieben zunächst unterbrochen.

Adam Arndt

Der Artikel Grey's Anatomy: 17. Staffel handelt von Coronavirus-Pandemie wurde von Adam Arndt am Uhr erstmalig veröffentlicht.

AwesomeArndt folgen AwesomeArndt folgen

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


The Walking Dead: Diese Figuren könnten das Serienfinale nicht überlebenThe Walking Dead: Diese Figuren könnten das Serienfinale nicht überleben

Die Spannung vor dem großen Serienfinale von The Walking Dead ist groß: Wer wird die letzte Episode der Zombie-Serie wohl nicht überleben? Wir haben einige der potentiellen Kandidatinnen und Kandidaten zusammengestellt, um die... [weiterlesen]

Von Notice: Trying to access array offset on value of type null in /cluster/var_www/serienjunkies.de/var/scheff/_compiler/3134/615828cc74a9218da47c171067ab0be87999d190_0.file.v4_start_trendings_unter_news.tpl.php on line 35 am November 18, 2022 um November 18, 2022 Uhr.

The Walking Dead: Das sind die Spin-offs zur ZombieserieThe Walking Dead: Das sind die Spin-offs zur Zombieserie The Walking Dead: Ruhe in Frieden - Review des Serienfinales (11x24)The Walking Dead: Ruhe in Frieden - Review des Serienfinales (11x24)
The Walking Dead: Serienfinale wird extralangThe Walking Dead: Serienfinale wird extralang Witcher, Stranger Things und Co: So zeigen sich die Serienstars mit ihren PartnernWitcher, Stranger Things und Co: So zeigen sich die Serienstars mit ihren Partnern