Du bist hier: Serienjunkies » News »

Goodfellas: Ray Liotta mit 67 Jahren verstorben

Goodfellas: Ray Liotta mit 67 Jahren verstorben

Goodfellas: Ray Liotta mit 67 Jahren verstorben
Ray Liotta in Shades of Blue (c) NBC

Der US-Schauspieler Ray Liotta ist tot. Er starb mit nur 67 Jahren. Unvergessen bleibt er für Filme wie Feld der Träume und Goodfellas. Auch in Serien wie Shades of Blue, Texas Rising und Hanna trat Liotta auf.

Traurige Nachrichten für Film- und Serienfans: Der Schauspieler Ray Liotta ist im Alter von 67 Jahren verstorben. Der „Goodfellas“-Star starb nach Informationen von Variety im Schlaf. In der Dominikanischen Republik drehte er gerade den Film „Dangerous Waters“. Jennifer Lopez, die mit ihm vor ein paar Jahren in der NBC-Serie Shades of Blue zu sehen war, schrieb via Instagram einen bewegenden Nachruf.

Das Erste, woran ich denke muss, ist, wie nett er zu meinen Kindern war“, so Lopez. „Ray war der Inbegriff eines harten Kerls, der im Inneren ganz sanft war... Ich denke, das war es, was ihn als Schauspieler so faszinierend machte. Der wahre 'Goodfella'.“ Beim ersten gemeinsamen Auftritt vor der Kamera hätte es einen besonderen Funken zwischen ihr und ihm gegeben. „Wie alle Künstler war er kompliziert, aufrichtig, ehrlich und sehr emotional. Wie ein offener Nerv, er war so zugänglich und so verbunden mit seinem Schauspiel. Ich werde unsere gemeinsame Zeit immer in guter Erinnerung behalten. Wir haben heute einen ganz Großen verloren. RIP RAY.

Neben „Shades of Blue“, das bis 2018 drei Staffeln lang auf Sendung blieb, sah man Liotta einst auch in der Miniserie Texas Rising von 2015. Für seinen Gastauftritt als ehemaliger Sträfling Charlie Metcalf in der elften Staffel von Emergency Room gewann er einst sogar den Emmy. Und auch im Universum von The Sopranos verewigte sich Liotta durch seine Zwillingsrolle „Hollywood Dick“ und Salvatore Moltisanti im 2021 veröffentlichten Streifen „The Many Saints of Newark“.

Unvergessen bleibt Liotta aber vor allem durch Scorseses Mafiafilm „Goodfellas“ von 1990. Ein Jahr zuvor war er auch im Sportdrama „Feld der Träume“ zu sehen. „Phoenix“ und „Cop Land“ waren ebenfalls prägende Rollen. Sogar im Computerspiel „Grand Theft Auto: Vice City“ konnte Liotta sich verewigen, nämlich als Stimme des Gangsters Tommy Vercetti.

Kleinere Gastauftritte hatte Liotta auch in Serien wie Great News, Hannah Montana, Just Shoot Me, The League, Modern Family, „St. Elsewhere“ und Young Sheldon.

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


House of the Dragon: Driftmark - Review

Hochzeiten und Trauerfeiern gehen bei der HBO-Fantasyserie House of the Dragon - wie schon beim Vorgänger Game of Thrones - oft Hand in Hand. So auch in der siebten Episode, Driftmark. Schraubt die Bildschirmhelligkeit hoch und [mehr]

Von Bjarne Bock am Monday, 3. October um 18.00 Uhr.

The Walking Dead: Lockdown - Review James Bond: Kein junger Darsteller geplant
Star Trek - Lower Decks: Hear All, Trust Nothing - Review Quantum Leap: Atlantis - Review

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon