Du bist hier: Serienjunkies » News »

Oz: George Morfogen mit 86 Jahren gestorben

Oz: George Morfogen mit 86 Jahren gestorben

Oz: George Morfogen mit 86 Jahren gestorben
George Morfogen in „Broadway Therapy“ (c) Lionsgate

Der Schauspieler George Morfogen ist tot. Er starb mit 86 Jahren im Kreise seiner Liebsten in New York. Man kennt ihn in erster Linie aus der HBO-Serie Oz. Er war aber auch in Law & Order, Damages und im alten V zu sehen.

Als Sohn griechischer Einwanderer wurde George Morfogen am 30. März 1933 in der New Yorker Bronx geboren. 86 Jahre später starb er nun am 8. März 2019, ebenfalls in New York. Dazwischen lebte er ein ereignisreiches Leben und legte eine beachtliche Schauspielkarriere hin. Berühmt wurde er durch seine Rolle als Mörder Bob Rebadow im -Gefängnisdrama Oz. Zwischen 1997 und 2003 war er in ganzen 56 Episoden zu sehen.

Seine Figur war schon damals die älteste, die Serienschöpfer Tom Fontana kreiert hatte. Damals sprang sie dem Tod auf wohl legendärste Art und Weise von der Schippe: Bereits an den elektrischen Stuhl angeschlossen, sorgte ein Stromausfall für seine Rettung. Etwa ein göttliches Eingreifen? Im wahren Leben musste Morfogen nun aber doch gehen, allerdings war er laut Hollywood Reporter dabei von seinen Liebsten umgeben. Ein schöner Abschied also...

Als Absolvent der elitären Brown University und der Yale School of Drama begann er seine Bühnenlaufbahn auf dem Broadway. 1962 war er in „The Fun Couple“ an der Seite von Jane Fonda zu sehen. Zu seinen bekanntesten Filmen zählen „Daisy Miller“, „At Long Last Love“, „Saint Jack“, „They All Laughed“, „Mask“, „Illegally Yours“ und „What's Up Doc?“, doch über all die Jahre blieb er dem Theater stets treu.

Morfogen hinterlässt einen Ehemann. Seine Familie bittet um Spenden für die Michael J. Fox Foundation gegen Parkinson.

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


House of the Dragon: Driftmark - Review

Hochzeiten und Trauerfeiern gehen bei der HBO-Fantasyserie House of the Dragon - wie schon beim Vorgänger Game of Thrones - oft Hand in Hand. So auch in der siebten Episode, Driftmark. Schraubt die Bildschirmhelligkeit hoch und [mehr]

Von Bjarne Bock am Monday, 3. October um 18.00 Uhr.

The Walking Dead: Lockdown - Review James Bond: Kein junger Darsteller geplant
Star Trek - Lower Decks: Hear All, Trust Nothing - Review Quantum Leap: Atlantis - Review

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon