Du bist hier: Serienjunkies » News »

Game of Thrones: So teuer war der erste Spin-off-Versuch

Game of Thrones: So teuer war der erste Spin-off-Versuch

Game of Thrones: So teuer war der erste Spin-off-Versuch
Game of Thrones (c) HBO

Das House of the Dragon, das nächstes Jahr die Tore öffnet, ist bekanntlich nicht der erste Spin-off-Versuch zum Fantasy-Erfolg Game of Thrones. Nun legt der einstige Warner-Chef Zahlen vor, wie teuer das letzte Projekt war.

Der ehemalige WarnerMedia-Chef Bob Greenblatt hat in einem neuen Buch verraten, wie teuer dem Kabelsender HBO der erste Fehlversuch eines Game of Thrones-Ablegers zustehen kam. Es geht um den titellosen Pilot, der noch viel früher als House of the Dragon spielen sollte, und sich die Dienste von Stars wie Naomi Watts, Miranda Richardson und John Simm sichern konnte. 30 Millionen Dollar hat das Projekt angeblich verschlungen - Ausgaben, die sich nie rentieren konnten, weil es zur vorzeitigen Absetzung kam.

Sie hatten über 30 Millionen US-Dollar für einen Prequel-Piloten zu 'Game of Thrones' ausgegeben, der bei meiner Ankunft in Produktion war“, schreibt Greenblatt im Buch. „Und als ich ein paar Monate nach meiner Ankunft einen Ausschnitt davon sah, sagte ich (zum Senderchef Casey Bloys): 'Das funktioniert einfach nicht und ich glaube nicht, dass es das Versprechen der Originalserie hält.' Und er widersprach nicht, was eigentlich eine Erleichterung war. Wir haben uns leider entschieden, den Stecker zu ziehen, es war ein enormer Druck, es richtig zu machen und ich glaube nicht, dass das funktioniert hätte.

Um die 30 Millionen Dollar für die Pilotfolge einzuordnen: In der finalen Staffel der Mutterserie, die die teuerste in der Produktion war, kostete eine Episode im Durchschnitt 15 Millionen, also die Hälfte. Tatsächlich sollen die exorbitant hohen Kosten einer der damaligen Gründe für den Projektstopp gewesen sein. Hinzu kamen wohl kreative Differenzen, und, wie Greenblatt erläutert, das generelle Gefühl, dass die Serie einfach nicht funktioniere. Die „X-Men“-Produzentin Jane Goldman trug damals die Verantwortung.

Dieses Prequel kommt

House of the Dragon spielt knapp 200 Jahre vor Game of Thrones. Es geht um den Untergang des stolzen Königgeschlechts der Targaryen, die als Drachenreiter ganz Westeros erobert haben, durch interne Familienfehden aber die eigene Vormachtstellung riskieren. Als Co-Showrunner der Fantasy-Serie werden Ryan Condal (Colony) und Miguel Sapochnik (Game of Thrones) fungieren. Auch der Buchvorlagenautor George R. R. Martin war an der Entwicklung beteiligt.

Im Ensemble finden wir unter anderem: Paddy Considine (The Outsider) als König Viserys Targaryen, Rhys Ifans (Berlin Station) als dessen rechte Hand Otto Hightower, Matt Smith (Doctor Who) als Prinz Daemon Targaryen, Emma D'Arcy (Truth Seekers) als Prinzessin Rhaenyra Targaryen, Olivia Cooke (Bates Motel) als Hofdame Alicent Hightower, Steve Toussaint (Small Axe) als Lord Corlys Velaryon aka the Sea Snake, Eve Best (Nurse Jackie) als Prinzessin Rhaenys Velaryon, Sonoya Mizuno (Devs) als Kurtisane Mysaria und Fabien Frankel („Die Schlange“) als Ser Criston Cole. Der Outlander-Star Graham McTavish spielt außerdem als Ser Harrold Westerling mit.

Game of Thrones: Die komplette 8. Staffel Digipack (Blu-ray) (exklusiv bei amazon.de)

Art:Blu-ray
Erschien am: 3. Dezember 2019
Anzahl Disks:3
Alterseinstufung:Freigegeben ab 16 Jahren
Verpackungsabmessungen:16.8 x 14 x 2.6 cm; 280 Gramm
42.36 €
Details
In Zusammenarbeit mit Amazon.de

Du kannst Game of Thrones: Staffel 8 (3 Blu-ray 4K Ultra HD + 3 Blu-ray 2D) jetzt sofort bei Amazon Prime Video streamen

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Unsere Top 15 der besten Originalserien von Netflix 2022

Im September feiert Netflix seinen Geburtstag in Deutschland und bietet uns Jahr für Jahr die Gelegenheit, Revue passieren zu lassen. Die liebsten Eigenproduktionen der Serienjunkies-Redaktion stellen wir Euch in einem Ranking [mehr]

Von Nadja Spielvogel am Sunday, 2. October um 18.00 Uhr.

The Lord of the Rings - The Rings of Power: Udun (1x06) - Review Heute neu: Staffel 11c von The Walking Dead bei AMC, ProSieben Fun und Disney
Heute neu: Interview with the Vampire bei AMC Community: Peacock macht #SixSeasonsAndAMovie zur Realität

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon