Du bist hier: Serienjunkies » News »

Game of Thrones: Emilia Clarke über ihre gesundheitlichen Probleme

Game of Thrones: Emilia Clarke über ihre gesundheitlichen Probleme

Game of Thrones: Emilia Clarke über ihre gesundheitlichen Probleme
Emilia Clarke in Game of Thrones (c) HBO

Die Schauspielerin Emilia Clarke, die man vor allem als Daenerys Targaryen aus der Fantasy-Serie Game of Thrones kennen dürfte, hat in einem BBC-Interview erstmals ausführlich über ihre gesundheitlichen Probleme gesprochen.

Emilia Clarke hat einen schmerzhaften Kampf um ihre Gesundheit gewonnen. Im Interview mit der BBC verriet die Schauspielerin kürzlich, dass sie vor vielen Jahren gleich zwei Hirnaneurysmen, also Ausbuchtungen an einem Blutgefäß im Gehirn, überlebt hat. Sie sei sehr dankbar, dass sie sich davon erholen konnte, auch wenn „ein ganzes Stück“ des Organs verloren sei. „Es war der qualvollste Schmerz“, so Clarke, die bald ihr Bühnendebüt am Londoner West End gibt.

Das erste Aneurysma habe sich schon 2011 ereignet, das zweite dann 2013. Die Schauspielerin war damals mit ihrer Hitserie Game of Thrones beschäftigt, doch die Arbeit am Fantasy-Epos habe ihrer Gesundheit eher gut getan, erinnert sich Clarke. „Es war unglaublich hilfreich, 'Game of Thrones' zu haben, weil es mich aufgebaut hat und ihr mir einen Sinn verlieh“, erklärt die ehemalige Darstellerin der Daenerys Targaryen.

Erste Berichte über Clarkes Gesundheitszustand gab es 2019. Schon damals versicherte die Schauspielerin, dass es ihr inzwischen wieder besser gehe. Wie schlimm es aber um sie stand, führt sie nun näher aus: „Der Teil meines Gehirns, der nicht mehr nutzbar ist - es ist bemerkenswert, dass ich noch in der Lage bin zu sprechen, manchmal sogar sehr wortgewandt, und dass mein Leben ganz normal und ohne jegliche Einschränkungen funktioniert. Ich gehöre zu der wirklich, wirklich, wirklich kleinen Minderheit von Menschen, die das überleben können.

Humor sei ein wichtiges Werkzeug, um mit dem Problem umzugehen. Als sie erstmals einen Hirnscan von dem Schaden gesehen habe, sei sie tatsächlich in ein Lachen ausgebrochen. Inzwischen habe sie gelernt, zu akzeptieren, was passiert ist. Scherzend sagt sie: „Es bringt ja nichts, mir mein Hirn darüber zu zermartern, wenn es gar nicht mehr da ist.

Mit der Charity-Organisation SameYou will die Schauspielerin nun anderen Opfern von Hirnschäden und Schlaganfällen helfen. Was ihre Arbeit angeht, konzentriert sie sich nun auf das Theater. Aber auch in der neuen Marvel-Serie Secret Invasion, die dieses Jahr bei Disney+ erscheint, wird man Clarke sehen können.

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Unsere Top 15 der besten Originalserien von Netflix 2022

Im September feiert Netflix seinen Geburtstag in Deutschland und bietet uns Jahr für Jahr die Gelegenheit, Revue passieren zu lassen. Die liebsten Eigenproduktionen der Serienjunkies-Redaktion stellen wir Euch in einem Ranking [mehr]

Von Nadja Spielvogel am Sunday, 2. October um 18.00 Uhr.

The Lord of the Rings - The Rings of Power: Udun (1x06) - Review Heute neu: Staffel 11c von The Walking Dead bei AMC, ProSieben Fun und Disney
Heute neu: Interview with the Vampire bei AMC Community: Peacock macht #SixSeasonsAndAMovie zur Realität

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon